> > > > EKWB kündigt neue Kühler für Quadro- und Tesla-Karten an

EKWB kündigt neue Kühler für Quadro- und Tesla-Karten an

Veröffentlicht am: von

ekwaterblocks logoWasserkühlungshersteller EK Water Blocks, kurz EKWB, streckt derzeit seine Fühler aus und versucht seinen Kundenkreis in verschiedene Richtungen zu erweitern. Eine neue Zielgruppe sieht die Firma von Edvard König im Bereich der Extrem-Overclocker, für die man zukünftig LN2-Kühler bauen wird (wir berichteten). Unterstützt wird dieses Vorhaben durch Partnerschaften mit SF3D und HWBOT (zur News). Zusätzlich versucht man jedoch auch Firmen als potentielle Kunden zu generieren. Dazu veröffentlichte man kurz vor Weihnachten einen ersten Fullcover-Kühler (EK-FCQ6000) für NVIDIAs Quadro- und Tesla-Grafikkarten.

Via Pressemitteilung verkündete der in Slowenien ansässige Hersteller heute, dass man an zwei neuen Kühlern für diesen Kundenkreis arbeitet. So sind derzeit die Wasserkühler "EK-FCQ5000K" und "EK-FCTK20" in der Entwicklung. Der erste wird auf alle NVIDIA Quadro 5000K-Modelle passen und bei diesen GPU, Speicher und Spannungswandler aktiv kühlen. Für den zuletzt genannten "EK-FCTK20" trifft dieses ebenfalls zu, jedoch ist er für die Tesla K20-Modelle ausgelegt, die auf dem GK110 basieren.

Designtechnisch macht EKWB auch hier keine Experimente und wird die beiden Kühler in gleicher Art und Weise wie den im Dezember vorgestellten "EK-FCQ6000" gestalten (zur News).

ek-fcq6000-s

Bild: EK-FCQ6000 Wasserkühler

In der ersten Hälfte des kommenden Monats werden die Kühler dann käuflich für alle Interessenten zu erwerben sein. Einen Preis nannte man heute noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Find ich optisch eigentlich ganz schick. Mal sehen ob man wirklich nen neuen Kundenkreis erreichen kann...
#2
customavatars/avatar125614_1.gif
Registriert seit: 22.12.2009
bei München
Stabsgefreiter
Beiträge: 312
Hmm ... vielleicht werden ja so auch die Kühler für die next gen consumer Karten aussehen.
Wäre zumindest mal wieder ruhiger vom Design her als das mit den Kringeln.
#3
customavatars/avatar75855_1.gif
Registriert seit: 29.10.2007
München
Vizeadmiral
Beiträge: 6389
Halte ich für ne gute Idee, im Supercomputerbereich (z.B. SuperMUC) wird ja teilweise auch schon mit WaKü gearbeitet und auch im Workstationbereich ist eine WaKü prinzipiell denkbar um den Geräuschpegel zu senken. Außerdem könnte man damit ggf. auch die Packungsdichte erhöhen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]