> > > > EKWB schließt Partnerschaft mit HWBOT

EKWB schließt Partnerschaft mit HWBOT

Veröffentlicht am: von

ekwaterblocks logoDer in Slowenien ansässige Hersteller EK Water Blocks, kurz EKWB, produziert seit vielen Jahren Kühler und Zubehörprodukte für Wasserkühlungssysteme. In der jüngsten Vergangenheit streckte man jedoch seine Fühler aus und begab sich auf die Suche nach neuen Kundenkreisen. So präsentierte man beispielsweise Mitte Dezember des vergangenen Jahres einen Kühlkörper für NVIDIAs Quadro- und Tesla-Grafikkarten (zur News). Potentielle Kunden dafür sind Firmen, die besagte Grafikkarten unter anderem im CAx-Bereich einsetzen.

Ende letzter Woche kündigte man zudem an, zukünftig in Zusammenarbeit mit den finnischen Overclockern von SF3D Prozessor- und Grafikkartenkühler für flüssigen Stickstoff (LN2) und Trockeneis (Dice) zu produzieren (wir berichteten). Diese richten sich an Extrem-Overclocker, die ihre Hardware am Limit betreiben und neue Benchmark-Rekorde aufstellen wollen.

ekwbhwbot

Unterstützt wird dieses Vorhaben nun durch eine Partnerschaft (Finanzspritze seitens EKWB) mit HWBOT. EKWB kann so auf der internationalen Plattform, auf der alle Overclocker seit mehreren Jahren ihre erreichten Ergebnisse vergleichen, zielgruppenorientierte Werbung schalten. Dies zeigt auch die Tatsache, dass man demnächst eine EKWB Competition starten wird. Bei dieser könnte die Teilnahmevoraussetzung die Verwendung eines EK Water Blocks CPU-Kühlers sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
nice !

more pots braucht das land
#2
customavatars/avatar181437_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012
Mittelfranken
Stabsgefreiter
Beiträge: 257
Sie brauchen ja Kunden für die neuen LN2 und Dice-Kühler. Und wo findet man diese? Natürlich bei HWBOT ;)
#3
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Die, die wirklich was erreichen bauen ihre Pots selbst oder lassen sie bauen.
#4
Registriert seit: 22.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1487
Zitat SaKuLification;20042083
Die, die wirklich was erreichen bauen ihre Pots selbst oder lassen sie bauen.


Sehe ich ebenfalls so.
Diejenigen die subzero benchen wollen wenden sich an die bekannten "Hersteller".
Gibt ja genug User die in den Foren unterwegs sind und Kleinserien bauen.
Bin mit meinem Raptor und meinem Fusionpot mehr als zu frieden. (der8auer pots)
#5
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12083
Zitat SaKuLification;20042083
Die, die wirklich was erreichen bauen ihre Pots selbst oder lassen sie bauen.

Ich kenne nur wenige gute OCler, die ihre Pötte selber bauen. Kingpin, SF3D, der8auer, Ryba - dann hört es fast schon auf. Alle anderen kaufen ihre Pötte normal irgendwo ein. Also wieso nicht auch bei EKWB, wenn der Preis und vor allem das Design stimmt? :wink:
#6
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
abwarten... vorallem overclocker bewerten viele Teile nach ihrer Leistung ^^

wenn die dinger die Leistung bringen wird sicherlich interessant
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]