> > > > NZXT Kraken - Komplettwasserkühlungen mit 140er- und 280er-Radiator (Update)

NZXT Kraken - Komplettwasserkühlungen mit 140er- und 280er-Radiator (Update)

Veröffentlicht am: von

nzxtAsetek hat gestern eine neue Generation von Komplettwasserkühlungen vorgestellt. Die Gen4-Produkte unterscheiden sich durch Verbesserungen bei Kühler, Pumpe und Software von den Produkten der Vorgängergeneration. Außerdem gibt es erstmalig 140er- und 280er-Radiatoren. Damit wird Asetek dem Trend zu diesem größeren Lüfterformat gerecht. Erste Produkte von Partnern sollten nicht lange auf sich warten lassen - und tatsächlich hat NZXT mit den Kraken-Komplettwasserkühlungen zwei Produkte vorgestellt, bei denen von einer Gen4-Herkunft ausgegangen werden kann.

Kraken X40 und Kraken X60 sind typische Komplettwasserkühlungen, die sich leicht montieren lassen und wartungsfrei sind. Sie unterscheiden sich vor allem bei der Radiatorgröße. Die Kraken X40-Kühlung hat einen 140er-Radiator, die X60 einen 280er-Radiator. Durch die größere Radiatorfläche sollte die Kühlleistung signifikant zulegen. Bei den Lüftern setzt NZXT auf die hauseigenen NZXT FX-140-Lüfter mit 800 bis 2000 U/min. Bei Bedarf können weitere Lüfter für eine Push-Pull-Konfiguration montiert werden.

Dank HUE-Beleuchtung lassen sich die Komplettwasserkühlungen je nach Vorstellung beleuchten. Lange Schläuche sollen sicherstellen, dass die Kraken-Kühlungen auch in großen Gehäusen genutzt werden können. NZXT hat sicherlich vor Augen, dass die Kühlungen mit NZXT-Gehäusen kombiniert werden. Das aktuelle Flaggschiff Phantom 820 (zu unserem Test) würde sich z.B. anbieten, denn es bietet sowohl einen rückseitigen 140-mm-Lüfterplatz als auch zwei 140-mm-Lüfterplätze im Deckel.

NZXT wird die Kraken X40-Kühlung für 99 Dollar und die X60-Kühlung für 139 Dollar auf den Markt bringen. In unserem Preisvergleich werden die Komplettwasserkühlungen noch nicht gelistet.

Update: Caseking hat eben per Pressemitteilung verkündet, dass man die Kraken-Kühlungen bald verkaufen wird. Ab Ende November soll die Kraken X40 für 99,90 Euro, die Kraken X60 für 139,90 Euro verkauft werden. Die Meldung bestätigt außerdem noch einmal explizit, dass es sich um Gen4-Produkte handelt.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3290
Sehr nice :D

Endlich bringt jemand 140er AIO Waküs^^
#2
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 13854
Macht nen guten Eindruck soweit.
#3
Registriert seit: 03.10.2006
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 690
Das Design gefällt mir, hoffentlich gute Leistung
bin wirklich auf Tests gespannt
#4
customavatars/avatar72115_1.gif
Registriert seit: 04.09.2007
Oberpfalz
Vizeadmiral
Beiträge: 6427
280er ist schonmal gut damit kann man wenigstens bisschne was Wegkühlen und das auch leise.

#5
customavatars/avatar24630_1.gif
Registriert seit: 05.07.2005
NOR
Bootsmann
Beiträge: 683
Mal ein Schreibstil-Hinweis:

"140er" und "280er" klingt nicht wirklich seriös bzw. irgendwie 'flapsig'..
#6
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 46650
Das passt schon, das ist doch keine Doktorarbeit :)
#7
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Da bietet ein OEM Hersteller wohl günstig 140 und 280er Radiatoren an - erst Asetek, dann NZXT, fehlen noch Antec, Corsair.... :D
#8
customavatars/avatar46926_1.gif
Registriert seit: 09.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Asetek ist der OEM Hersteller...!
#9
customavatars/avatar27896_1.gif
Registriert seit: 30.09.2005
Saarbrücken
Bootsmann
Beiträge: 557
wie laut die Teile wohl sind?
#10
customavatars/avatar175899_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012
Oberbayern
Stabsgefreiter
Beiträge: 379
Fragt sich nur wie die Preis/Leistung aussieht, die offiziellen Preise haben wir ja jetzt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]