> > > > Aqua Computer stellt GTX 480-Kühler vor

Aqua Computer stellt GTX 480-Kühler vor

Veröffentlicht am: von

aquacomputer2Verschiedene Firmen haben bereits Wasserkühler für NVIDIAS GTX 480 vorgestellt, so beispielsweise Danger Den und Koolance. Jetzt hat auch der in Deutschland ansässige Wasserkühlungsspezialist Aqua Computer nachgezogen. Dessen GTX 480-Kühler "aquagrafx GTX 480" wird aus einem zwei Kilogramm schweren Kupferstück gefräst. Ein niedriger Durchflusswiderstand soll durch eine hohe Querschnittsfläche der Kanäle erreicht werden. Diese Fläche fällt weitgehend größer aus als bei einem 8-mm-Schlauch. Um eine hohe Kühlleistung zu gewährleisten, setzt Aqua Computer im GPU-Bereich auf eine feine 0,3-mm-Schlitzstruktur. Im Bereich der Spannungsregler gibt es eine zusätzliche Kühlstruktur. Für die sichere Montage des Kühlers finden auf der Rückseite an allen Gewinden Abstandshalter Verwendung. Das beugt einem Verziehen der Grafikkarte vor. Aqua Computer setzt beim Anschlussterminal auf den Werkstoff Delrin. Es können auf beiden Seiten G1/4"-Anschlüsse eingeschraubt werden. Verschlusschrauben für die beiden jeweils unbenutzten Öffnungen werden mitgeliefert. Verbindungsterminals, die bis zu vier Grafikkarten miteinander ohne Schläuchen koppeln können, sind in Planung. Sie sollen wahlweise parallelen oder seriellen Durchfluss ermöglichen. Der GTX 480-Kühler verfügt über eine Edelstahl-Backplate, die im Bereich der Spannungswandler für guten Anpressdruck sorgen soll.

Der "aquagrafx GTX 480" soll ab kommender Woche ausgeliefert werden. Er kann bereits jetzt für 89,90 Euro vorbestellt werden. Eine vernickelte Version soll ebenfalls auf den Markt kommen, diese wird 97,90 Euro kosten.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/aqua_computer_gtx_480{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Sieht wie immer vom Aquacomputer sehr geil aus :)
Und die Backplatte hat auch was :)
#2
customavatars/avatar75942_1.gif
Registriert seit: 30.10.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3160
Wie ich es schon hier schrieb, schöner durchdachter und hochwertiger aquacomputer aquagrafx Kühler für die GTX 480 und nicht mal eben was hingefräst. :love:
#3
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Ja da können sich einige Hersteller echt mal ein Beispiel nehmen, da zahl ich auch die 30€ mehr anstatt so nen Kupferklumpen von ** zu kaufen ;)
#4
customavatars/avatar23000_1.gif
Registriert seit: 17.05.2005
Remscheid
Fregattenkapitän
Beiträge: 2850
Schon super das direkt wieder Hassparaden gevotet werden weil mal ein Kühler nicht gleich so ist wie er sein soll.Die Firma die diese Fehler gemacht hat ist schon an seiner Überarbeitung wie man weiß,wenn man aufmerksam das Forum hier verfolgt.
Hoffe die unqualifizierten Kommentare werden hier schnell gelöscht :motz:
#5
customavatars/avatar100302_1.gif
Registriert seit: 10.10.2008
Kölle
Fregattenkapitän
Beiträge: 2748
Meine Meinung.Erst kann man den Kühler nicht schnell genug haben und dann kein gutes Haar dran lassen.Und das,obwohl die Leistung stimmt und mitdenken beim zusammenbauen einer Wakü auch nie verkehrt war.Bei der Verfügbarkeit der 480,ist der besagte Kühler wahrscheinlich mit heisser Nadel gestrickt worden.Außerdem,wer will's denn einem Hersteller verübeln,daß er er bei dem sehr überschaubaren GPU-Wakümarkt,erster sein will.

BTT: Wieder sehr schöner Kühler.
#6
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Das sind keine Hassparaden, wie das einige User hier immer gleich auffassen :hmm:
#7
customavatars/avatar52861_1.gif
Registriert seit: 03.12.2006
Mars
Leutnant zur See
Beiträge: 1217
Sehr schöner Kühler, gutes braucht Zeit. ;) Mir gefallen die Fräsungen links unten besonders gut, dienen laut AC zur Gewichtsreduzierung. Optisch super und funktionell, einfach top!
#8
customavatars/avatar78181_1.gif
Registriert seit: 24.11.2007
Wald der Moose
Freund
Beiträge: 136
Sollte ich noch auf eine 480er aufrüsten, dann wird mit ziemlicher Sicherheit dieser Kühler verbaut.
#9
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58761
Abgesehen davon dass die GTX 480 naja... *hust* "sehr" suoboptimal ist*hust*, muss ich AC für den schönen und vermutlich gewohnt hochwertigen Kühler loben.

Vorbildlich, wie schnell auf neue Entwicklungen reagiert wird. :bigok:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]