1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Packaging als Herausforderung: Speicher und Compute rücken zusammen

Packaging als Herausforderung: Speicher und Compute rücken zusammen

Veröffentlicht am: von

samsung-hbm2Bereits häufiger haben wir über die Weiterentwicklung in der Speichertechnik berichtet, in der ein Processing-in-Memory (PIM) stattfindet. Die Kommunikation zwischen den eigentlichen Recheneinheiten und dem Speicherort der Daten wird zunehmend zu einem Flaschenhals. Geringe Latenzen und hohe Bandbreiten sind für AI-Anwendungen besonders wichtig – entsprechend breit und schnell werden die Speicherinterfaces.

Auf dem VLSI Symposium hat SK hynix über die aktuelle Entwicklung in diesem Bereich gesprochen und führt dabei die eben erwähnten Punkte an: Immer größere Speicherkapazitäten werden immer näher und mit einer immer schnelleren Anbindung an die Recheneinheiten gebracht. GPUs im Datacenter verwenden nicht ohne Grund HBM2E oder gar schon HBM3. Intel wird die nächsten Xeon-Prozessoren Sapphire Rapids mit HBM2E auf dem Package der CPU-Kerne anbieten. All diese Maßnahmen haben das gleiche Ziel.

SK hynix kündigte im vergangenen Jahr die Entwicklung von GDDR6 (AiM - Accelerator in Memory) mit integrierten Recheneinheiten an. Samsung arbeitet an HBM, zuletzt an HBM2 alias Aquabolt-XL, mit Processing-in-Memory (PIM) Architektur. Dies wird laut beider Hersteller der Weg der Zukunft sein. Als Speicherhersteller hat man natürlich ein Interesse daran, die eigenen Produkte hervorzuheben.

VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix
VLSI 2022 SK hynix

Die Vorbereitung, bzw. die Verarbeitung von Daten im Speicher hat natürlich gewisse Herausforderungen. Die Effizienz kommt hauptsächlich über den geringen Overhead im Datenverkehr zu Stande.

Die Kühlung ist einer der wichtigsten Faktoren, an denen aktuell gearbeitet wird. Ein GDDR6-Speicher würde in einem Standard-Package ohne zusätzliche Maßnahmen über 140 °C erreichen. Ein thermisch verbessertes Packaging könnte dies auf 120 °C reduzieren, aber noch immer wäre dies deutlich zu warm, um den Speicher in der Praxis dauerhaft betreiben zu können. Erst der Einsatz eines thermischen Interface (TIM) und eines dünnen Heatspreaders ermöglicht einen Betrieb von unter 100 °C.

VLSI 2022 SK hynix

Das Packaging ist ein weiterer Faktor, denn der Speicher wird bis auf weiteres nicht gänzlich auf die Unterstützung dedizierter Compute-Chips verzichten können. Für die Fertigung des HBMs, bzw. GDDR6 setzen die Hersteller zudem ebenfalls auf Techniken wie TSV und Cu-Cu-Bonding.

Für die Anbindung zwischen HBM und den Compute-Chips haben alle namhaften Hersteller bereits Lösungen: TSMC CoWoS-R, Samsung ePLP, Intel EMIB, SPIL FoEB sind hier die wichtigsten Anbieter und ihre Prozesse.

Geht es nach den Herstellern wie Samsung oder SK hynix, ist es nur noch eine Frage von Monaten, bis ein solcher Speicher zum Einsatz kommt. Bisher aber scheinen sich die Hersteller der Rechenhardware noch auf eine Trennung zwischen Speicher und den Recheneinheiten zu konzentrieren.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Core i9-12900K und Core i5-12600K: Hybrid-Desktop-CPUs Alder Lake im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Heute ist es soweit: Intel holt zum Gegenschlag gegen AMD aus und will nicht mehr nur weiterhin in der Single-Threaded-Leistung besser als sein Konkurrent sein, sondern dank eines Hybrid-Designs auch in der Multi-Threaded-Leistung. Alder Lake ist laut Intel der größte Schritt in der... [mehr]

  • K wie Mittelklasse: Intel Core i7-12700K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Nachdem wir uns das schnellste und das langsamste K-Modell der Alder-Lake-Prozessoren bereits angeschaut haben, folgt heute das Mittelklasse-Modell in Form des Core i7-12700K. Nach unserem initialen Test kann man sagen: Intel ist zurück! Viele Aspekte des Alder-Lake-Designs sind neu, von den... [mehr]

  • PS5-Custom-Chip mit Einschränkungen: Das Ryzen 4700S Desktop Kit im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN-4700S

    Anfang Juni stellte AMD das Ryzen 4700S Desktop Kit vor und nachdem anfangs gar nicht so klar war, um was es sich dabei handelt, wissen wir inzwischen, dass es sich bei den hier verwendeten Prozessoren um Ausschuss handelt, der bei der Fertigung des Custom-Chips für die PlayStation... [mehr]

  • Core i5-12400 im Test: Ohne E-Cores zur günstigen und effizienten Gaming-CPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-12400

    Erst vor wenigen Tagen hat Intel die Alder-Lake-Produktpalette um die sparsameren 65- und 35-W-Modelle ergänzt. Mit dem Core i5-12400 wollen wir uns heute den heißesten Anwärter auf die Preis/Leistungskrone anschauen. Natürlich gäbe es noch zahlreiche weitere interessante Modelle, wir machen... [mehr]

  • BCLK OC: Core i3-12100F und B660-Plattform-Erfahrungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BCLK-OC

    Nachdem wir uns das Thema Basistakt-Overclocking auf Basis des ASUS ROG Maximus Z690 Hero und dem Core i5-12400 bereits angeschaut haben, bekam das Thema mit der vermeintlichen Unterstützung einiger Mainboards von ASUS mit B660-Chipsatz eine interessante Wendung, da die Kombination aus günstigem... [mehr]

  • Test: Effizienz von Alder Lake in Spielen im Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    In unseren bisherigen Tests der Alder-Lake-Prozessoren spielte natürlich auch der Stromverbrauch eine Rolle. Dabei haben wir aber nur Idle- und Volllast-Betrieb betrachtet, da sich diese am konsistentesten nachstellen lässt und der Volllast-Betrieb das Worst-Case-Szenario... [mehr]