1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMD bricht mit zwei EPYC 7763 den Cinebench-R23-Weltrekord (Update)

AMD bricht mit zwei EPYC 7763 den Cinebench-R23-Weltrekord (Update)

Veröffentlicht am: von

amd-epyc-milanMitte März stellte AMD die dritte Generation der EPYC-Prozessoren vor. Weiterhin bis zu 64 Kerne, 128 PCI-Express-4.0-Lanes, acht Speicherkanälen für DDR4-3200 – soweit ändert sich zum Vorgänger nichts. Aber die EPYC-Prozessoren auf Basis des Milan-Designs verwenden Zen-3-Kerne. Zentraler Bestandteil ist ein neuer 8-Kern-Core-Complex (CCX), der sich einen gemeinsamen, 32 MB großen L3-Cache mit weiteren CCX-Ausbaustufen teilt.

Das durchschnittliche IPC-Plus von 19 % kommt also rein über die Mikroarchitektur zustande und teilt sich auf die verschiedenen Maßnahmen auf. Zu diesen gehören Änderungen der Load/Store-Units, im gesamten Front End, dem Micro-op Cache, der Sprungvorhersage (Branch Predictor), den ausführenden Recheneinheiten und dem nun einheitlichen Cache.

In einem Video hat AMD nun die Leistung zweier EPYC 7763, dem Spitzenmodell mit 64 Kernen, noch einmal demonstriert.

Cinebench R23

Multi-Threaded

Punkte
Mehr ist besser

Ziel war es den Weltrekord für den Cinebench R23 zu brechen. Letztendlich hat man dies mit 113.631 Punkten auch erreicht. Zwei 64-Kerner kamen bisher auf 105.170 Punkte. Extreme Kühlmethoden sollen nicht zum Einsatz gekommen sein. Stattdessen spricht AMD von Standardhardware und einer für den Server üblichen Standardkühlung. Die 128 Kerne der beiden Prozessoren arbeiteten mit 3,6 GHz und erreichten dabei Temperaturen von 85 °C. Die maximale Leistungsaufnahme, wohl beider Prozessoren, lag bei 403 W. Als Speicher kamen 512 GB an DDR4-3200 (CL 24-22-22-52) zum Einsatz.

Für AMD ist das Brechen des Weltrekords aber nur eine Marketing-Spielerei. In gewisser Weise lässt sich daraus zwar die Rendering-Leistung ableiten, im Datacenter sind die Anforderungen an solche Systeme aber meist vielschichtiger. 128 Kerne durch den Cinebench R23 laufen zu sehen ist aber dennoch faszinierend.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Update: 2x 40 Kerner Ice Lake SP

Da uns gerade ein Serversystem mit zwei Intel Xeon Platinum 8380 mit jeweils 40 Kernen zur Verfügung steht, haben wir hier auch einmal den Cinebench R23 gestartet, um die Ergebnisse vergleichen zu können. 64.587 Punkte haben wir erreicht.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Core i9-12900K und Core i5-12600K: Hybrid-Desktop-CPUs Alder Lake im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Heute ist es soweit: Intel holt zum Gegenschlag gegen AMD aus und will nicht mehr nur weiterhin in der Single-Threaded-Leistung besser als sein Konkurrent sein, sondern dank eines Hybrid-Designs auch in der Multi-Threaded-Leistung. Alder Lake ist laut Intel der größte Schritt in der... [mehr]

  • K wie Mittelklasse: Intel Core i7-12700K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Nachdem wir uns das schnellste und das langsamste K-Modell der Alder-Lake-Prozessoren bereits angeschaut haben, folgt heute das Mittelklasse-Modell in Form des Core i7-12700K. Nach unserem initialen Test kann man sagen: Intel ist zurück! Viele Aspekte des Alder-Lake-Designs sind neu, von den... [mehr]

  • PS5-Custom-Chip mit Einschränkungen: Das Ryzen 4700S Desktop Kit im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN-4700S

    Anfang Juni stellte AMD das Ryzen 4700S Desktop Kit vor und nachdem anfangs gar nicht so klar war, um was es sich dabei handelt, wissen wir inzwischen, dass es sich bei den hier verwendeten Prozessoren um Ausschuss handelt, der bei der Fertigung des Custom-Chips für die PlayStation... [mehr]

  • Ein letztes Hurra auf AM4: Der Ryzen 7 5800X3D im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN7-5800X3D

    Vor etwas mehr als einer Woche erschienen die ersten Tests des Ryzen 7 5800X3D, dem ersten Prozessor mit 3D V-Cache, der explizit auf Spiele ausgelegt ist und hier seine Stärken haben soll. Inzwischen ist der Prozessor auch im Handel verfügbar. Heute wollen wir unseren Test des Einhorns für AM4... [mehr]

  • Core i5-12400 im Test: Ohne E-Cores zur günstigen und effizienten Gaming-CPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-12400

    Erst vor wenigen Tagen hat Intel die Alder-Lake-Produktpalette um die sparsameren 65- und 35-W-Modelle ergänzt. Mit dem Core i5-12400 wollen wir uns heute den heißesten Anwärter auf die Preis/Leistungskrone anschauen. Natürlich gäbe es noch zahlreiche weitere interessante Modelle, wir machen... [mehr]

  • BCLK OC: Core i3-12100F und B660-Plattform-Erfahrungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BCLK-OC

    Nachdem wir uns das Thema Basistakt-Overclocking auf Basis des ASUS ROG Maximus Z690 Hero und dem Core i5-12400 bereits angeschaut haben, bekam das Thema mit der vermeintlichen Unterstützung einiger Mainboards von ASUS mit B660-Chipsatz eine interessante Wendung, da die Kombination aus günstigem... [mehr]