1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Neuer Ryzen Embedded R1102G und R1305G brauchen nur 6 bzw. 10 W

Neuer Ryzen Embedded R1102G und R1305G brauchen nur 6 bzw. 10 W

Veröffentlicht am: von

ryzen-embedded-r1000AMD stellt mit dem Ryzen Embedded R1102G und R1305G zwei neue Embedded-Modelle vor, die nur zwei Zen-Kerne bieten, sich aber auch mit 6 bzw. 8 bis 10 W zufrieden geben. Wir sprechen hier allerdings noch von der originalen Zen-Architektur der ersten Generation. Also den in 14 nm gefertigten Zen-Kernen. Zusammen mit der integrierten Grafikeinheit auf Basis der Vega-Architektur handelt es sich demnach um Dali-Chips.

Der Ryzen Embedded R1305G bietet zwei Kerne und kann vier Threads verarbeiten. Die zwei Kerne haben einen Basis-Takt von 1,5 GHz und können einzeln auf bis zu 2,8 GHz boosten. Die integrierte GPU besitzt drei Vega-Compute-Units und kommt damit auf 192 Shadereinheiten. Der GPU-Takt liegt bei 1 GHz. Die Thermal Design Power liegt zwischen 8 und 10 W – kann demnach konfiguriert werden.

Das vorläufig kleinste Modell ist der Ryzen Embedded R1102G. Dieser bietet ebenfalls zwei Kerne, muss jedoch ohne SMT (Simultaneous Multi-Threading) auskommen. Der Basis-Takt ist mit 1,2 GHz ebenso etwas niedriger wie der Boost-Takt mit 2,6 GHz. Die Vega3-GPU erreicht aber auch hier 1 GHz und ist somit identisch.

Gegenüberstellung der Ryzen-Embedded-SoCs
Modell Kerne/Threads Basis/Boost-Takt iGPU Speicher TDP
Ryzen R1606G 2 / 4 2,6 / 3,5 GHz Vega 3 DDR4-2400 12 - 25 W
Ryzen R1505G 2 / 4 2,4 / 3,3 GHz Vega 3 DDR4-2400 12 - 25 W
Ryzen R1305G 2 / 4 1,5 / 2,8 GHz Vega 3 DDR4-2400 8 - 10 W
Ryzen R1102G 2 / 2 1,2 / 2,6 GHz Vega 3 DDR4-2400 6 W
Ryzen V1807B 4 / 8 3,4 / 3,8 GHz Vega 11 DDR4-3200 35 - 54 W
Ryzen V1756B 4 / 8 3,3 / 3,6 GHz Vega 8 DDR4-3200 35 - 54 W
Ryzen V1605B 4 / 8 2,0 / 3,6 GHz Vega 8 DDR4-2400 12 - 25 W
Ryzen V1202B 2 / 4 2,3 / 3,2 GHz Vega 3 DDR4-2400 12 - 25 W

Die Ryzen-Embedded-Prozessoren können bis zu vier 4K-Displays ansteuern. Für die beiden neuen Modelle sind es aber nur drei bzw. zwei Displays. Entsprechendes Videosignal kann in 4K en- und decodiert werden. Ein 10G-Gigabit-Ethernet ist ebenfalls integriert und kann mittels entsprechender Controller in kompletten Systemen angeboten werden. Der kleinere Ryzen Embedded R1102G bietet nur ein Single-Channel-Speicherinterface und auch nur vier PCI-Express-Lanes.

OEMs, die schon Ryzen-Embedded-Prozessoren der R1000- und V1000-Serie anbieten, können dies außerdem für die beiden neuen Modelle tun. Dies wären:

  • Sapphire: 4x4-Plattform BP-FP5 und NP-FP5 Embedded-Boards
  • Simply NUC: Post Oak und Red Oak Mini PCs
  • SECO : Mini PC KIT und UDOO BOLT GEAR