> > > > AMD zieht an Intel vorbei: Verkauf an CPUs bei Mindfactory gegenüber Intel verdoppelt

AMD zieht an Intel vorbei: Verkauf an CPUs bei Mindfactory gegenüber Intel verdoppelt

Veröffentlicht am: von

amd-ryzenErstmals liegt AMD beim Verkauf seiner Prozessoren mit fast doppelt so viel verkauften Einheiten deutlich vor den CPU-Verkaufszahlen Intels. Wie aus einem Reddit-Post des Nutzers Ingebor hervorgeht - dem diverse Präsentationsfolien zu Marktanteilen und Umsätzen des Online-Händlers Mindfactory vorlagen - liegt AMD seit September des letzten Jahres konstant beim Verkauf verschiedenster Prozessoren erstmals vor dem Hauptkonkurrenten Intel. Demnach schaffte es AMD in dem Zeitraum April 2018 bis Mai 2019 sich mit rund zwei Drittel (67 %) mehr verkaufter Prozessoren deutlich gegenüber Intel mit einem Drittel (33 %) abzusetzen.

Lagen die verkauften Einheiten beider Hersteller zu Beginn der Auswertung noch in etwa gleichauf, stiegen die Absatzzahlen AMDs im September sprunghaft an und erreichten zur Vorweihnachtszeit 2018 ein Allzeithoch von 69 %. Diese Führung konnte AMD zwar nicht ausbauen, sie ließ sich jedoch bis zum Mai dieses Jahres mit 66 % behaupten. Dies wirkte sich auch positiv auf die Umsatzzahlen AMDs aus. Verdiente im vergangenem Frühjahr Intel noch 20 % mehr, liegen beide Hersteller schon im April 2019 gleichauf. Im Mai 2019 schaffte es AMD, sich mit zwei Prozentpunkten sogar von Intel abzusetzen.

Grund für den nur hauchdünn ausfallenden Umsatzvorsprung AMDs, ist vor allem Intels durchschnittlicher CPU-Verkaufspreis. Dieser schlägt mit 313,36 Euro zu Buche und fällt mit 84 % höher aus als AMD-CPUs. Diese liegen bei durchschnittlich 170,19 Euro. 

Ob AMD die momentane Vormachtstellung behalten und ausbauen kann, bleibt abzuwarten. Dies hängt zum einen sicherlich vom Erfolg der neuen Ryzen-3000-Prozessoren ab, zum anderen auch davon wie sich künftig die älteren Modelle verkaufen lassen. Um diese für Käufer weiterhin attraktiv zu machen, wird es vor allem weitere Preisnachlässe bedürfen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (56)

#47
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3409
Zitat Mo3Jo3;26981419
Wenn TechEnthusiast bei MM arbeitet...


Woher wisst ihr denn, dass er bei MM arbeitet?

Aber ja, generell kann man vom Komplettsystemmarkt nicht auf den DIY-Markt schließen und umgekehrt.
Die meisten PC-Verkäufe sind nach wie vor im Mobile-Markt und den hat Intel (noch) fest in der Hand.
#48
Registriert seit: 27.08.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 268
Eigentlich sind die Zahlen mehr oder weniger Wertlos.
Es zeigt nur das die Selberbauer mehr zu AMD greifen, dumm nur das Selbstbau ne kleine Minderheit ist.
#49
customavatars/avatar19663_1.gif
Registriert seit: 18.02.2005

Computer Schach Freak
Beiträge: 3647
Die Zahlen sind keineswegs wertlos. Sie zeigen einen frühen Trend. Die Situation kann sorgen, dass die größeren Hersteller auch AMD Rechner anbieten - HP tut das schon, Dell scheint bisher nur Alienware Threadripper anzubieten. Sobald die Großen mit dabei sind, wird man entsprechende Rechner leichter im Einzelhandel bekommen. Zumindest war es damals so, als die ersten Athlons besser war als die Intel Konkurrenzprodukte. Ich hab damals mit AMD Aktien nen sehr guten Gewinn erzielt ;)
#50
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3999
Ein Grossteil der Rechner wird mit iGPU verkauft. Bei AMD bekommt man da nur eine stark beschränkte Auswahl mit mässiger CPU Leistung. Bei den Topmodellen braucht man zwingend eine Grafikkarte, welche für die Retailer a) zusätzlich kostet und b) eine weitere Komponente ist, welche defekt gehen kann.

Und die Mainboard bei AM4 / TR4 sind bei gleichen Features (falls überhaupt verfügbar) nicht günstiger, sondern sogar teurer als die Intel Counterparts.

Bei Gaming PCs könnte AMD durch ein viel besseres P/L Verhältnis Punkten, da man dort sowieso eine GPU kauft.

Beim Office Rechner schmälern die 30-50€ für die zusätzliche GPU die Gewinnmarge und erhöhen das Ausfallrisiko.
#51
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 32628
nur ist gaming einfach nur ein bruchteil vondem was über tisch geht^^
#52
customavatars/avatar19663_1.gif
Registriert seit: 18.02.2005

Computer Schach Freak
Beiträge: 3647
Für Office reicht ein Ryzen 3 2200G oder kleiner völlig aus, wenn man 8 Cores haben will ist eine AMD CPU + kleine Graka billiger als ein Intel 8 Core Prozessor.
#53
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1345
Neue News von Videocardz:

https://videocardz.com/newz/amd-ryzen-9-3950x-to-become-worlds-first-16-core-gaming-cpu

16 Kerner bestätigt, 4.7 GHz Boost-Clock (mal gucken, wo wir am Ende all core landen ;) ) und gleiche TDP wie der 12-Kerner. (also besseres Silizium)
Macht euch drauf gefasst, dass der Preis aber entsprechend den EPYC Margen anziehen wird - AMD hat da nix zu verschenken. (Wir trotzdem günstiger sein, als alles, was Intel in der Kernanzahl entgegenstellen könnte)

Meine Schätzung: 700€
#54
Registriert seit: 03.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 878
Tech Enthusiast
Bereitet dir das körperliche Schmerzen, wenn Bereiche AMD vor Intel sehen? Anders kann ich mir deinen emotionalen Ausbruch nicht erklären.
Eine Möglichkeit wäre, keine Gefühle in irgendwelche AGs zu investieren. Dann muss man auch nicht ständig deren Lied singen.
Fakt ist, AMD hat aufgeholt. Fakt ist auch, dass du keine Möglichkeit hast diesen Umstand zu verhindern, noch die Chance hast, AMD weiter nach vorne zu bringen.
Übrigens installiere ich gerade W10 64 uf den PC für meinen Arbeitgeber. Natürlich ein B450 ITX Brett mit Ryzen 2 2200G. War bis jetzt alles total einfach. Generell habe ich keine Probleme, egal ob AMD, oder Intel. Dabei bin ich kein Enthusiast, sondern nur jemand, der Spaß daran hat.
#55
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3664
Zitat Shevchen;26984329
Neue News von Videocardz:

https://videocardz.com/newz/amd-ryzen-9-3950x-to-become-worlds-first-16-core-gaming-cpu

16 Kerner bestätigt, 4.7 GHz Boost-Clock (mal gucken, wo wir am Ende all core landen ;) ) und gleiche TDP wie der 12-Kerner. (also besseres Silizium)
Macht euch drauf gefasst, dass der Preis aber entsprechend den EPYC Margen anziehen wird - AMD hat da nix zu verschenken. (Wir trotzdem günstiger sein, als alles, was Intel in der Kernanzahl entgegenstellen könnte)

Meine Schätzung: 700€


Da steht untendrunter, dass es nicht bestätigt werden konnte, da zu wenig Zeit.

E: OK ignorieren: Leaks are 100% confirmed
VideoCardz.com auf Twitter:
#56
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1345
Leute - ruhig mit den Pferden. Nur Weil Tech Enthusiast ne andere quelle hat, muss man die nicht sofort runterbashen.

Das sind nun einmal zwei verschiedene Datenpunkte die unterschiedlich bewertet werden müssen. Der 0815 User hat halt keinen Plan, geht in den nächsten MM, lässt sich "beraten" und kauft dann eine Kist für sein Standard-Limit von 1.000€. Die etwas P/L interessierten 0815-User kaufen sich nen Aldi-PC und alles drüber informiert sich direkt und ist damit schon im <5% User Bereich.

Ich glaube den Aussagen vom Tech Enthusiasten. Menschen sind Gewohnheitstiere. Aber: Der DIY Markt ist DER Markt, wo sich die zukünftige Einstellung ablesen lässt. Es sind die kritischten Kunden, die bei einer massiven Auswahl aus Produkten sich genau das zusammenzimmern, was exakt ihren Bedürfnissen entspricht - und das sind auch die Leute, die dem "DAU" sagen, was er kaufen sollte. Die Änderung kommt - langsam, aber konsistent.

Na ja, und dann haben wir noch die Enthusiasten, die einfach nur das Beste vom Besten kaufen. Die gehören dann zur lautstarken Minorität - wie man ja in diesem Forum gut feststellen kann. :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]