> > > > Delid-Die-Mate für LGA3647-Prozessoren verfügbar

Delid-Die-Mate für LGA3647-Prozessoren verfügbar

Veröffentlicht am: von

delid-die-mate-x-logoWer aber beim Overclocking in extreme Bereiche vordringen oder aber schlicht das Optimum herausholen möchte, der kann bei den aktuellen Intel-Prozessoren auch den Heatspreader entfernen. Wichtig ist dies vor allem bei Prozessoren bei denen zwischen Die und Heatspreader Wärmeleitpaste zum Einsatz kommt. Teilweise setzt Intel aber auch wieder auf verlötete Verbindungen zwischen Chip und Heatspreader.

Für die verschiedenen Prozessoren bzw. verwendeten Sockel und Größen bietet Caseking den Delid-Die-Mate an. Als Delid-Die-Mate 2 (Test) kann dieser für Prozessoren auf Basis des Sockel LGA1151 verwendet werden. Der Delid-Die-Mate X köpft Skylake-X- und Kaby-Lake-X-Prozessoren auf Basis des Sockel LGA2066. Damit kann beispielsweise der Heatspreader auf einem Intel Core i9-9980XE (Test) entfernt werden. Auf die Spitze treiben lässt sich dies nun mit dem Delid-Die-Mate WS 3647, der Intel Xeon-Phi- und Xeon-Prozessoren für den Sockel LGA3647 köpft. Dazu gehört auch die 4.000 Euro teure Workstation-CPU Xeon W-3175X (Test).

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Das Entfernen des Heatspreaders geschieht auf eigenes Risiko des Nutzers und geht immer mit dem vollständigen Verlust der Herstellergarantie und Gewährleistung gegenüber Intel und/oder dem Händler, bei dem der Prozessor erworben wurde, einher. Dies sollte man sich also gut überlegen und die Vorteile durch das Köpfen gegen eine mögliche Beschädigung abwägen. Vor allem bei den teuren Xeon-Prozessoren ist dies natürlich ein Faktor.

Zudem gilt zu beachten: Ohne den integrierten Heatspreader verringert sich die Montagehöhe des CPU-Kühlers leicht, da ja die Dicke des Heatspreaders fehlt. Kühler, die eine unveränderbarer Montagehöhe besitzen, können nicht mehr montiert werden.

Das Scher-Werkzeug ist aus Aluminium und Edelstahl gefertigt. Das Aluminium ist schwarz eloxiert. Der Delid-Die-Mate WS 3647 kostet wie der Delid-Die-Mate X 89,90 Euro und ist damit deutlich teurer als der Delid-Die-Mate 2, der für 29,90 Euro zu haben ist. Beim Anschaffungspreis eines entsprechenden Prozessors spielt der Preis für den Delid-Die-Mate WS 3647 aber wohl kaum noch eine Rolle.