> > > > Delid-Die-Mate X für Skylake X und Kaby Lake-X kann vorbestellt werden

Delid-Die-Mate X für Skylake X und Kaby Lake-X kann vorbestellt werden

Veröffentlicht am: von

Wer seinen Prozessor möglichst gut kühlen möchte, muss sich natürlich zunächst einmal ein paar Gedanken über die Kühlung als solche machen. Wer aber in extreme Bereiche vordringen oder aber schlicht das Optimum herausholen möchte, der kann bei den aktuellen Intel-Prozessoren auch den Heatspreader entfernen und die von Intel verwendete Wärmeleitpaste austauschen oder aber den Prozessor-Die direkt kühlen.

Um diesen Prozess zu vereinfachen, hat der deutsche Overclocker Roman Hartung alias der8auer ein Werkzeug entwickelt. Der Delid-Die-Mate ermöglicht mit einer einfachen Scherbewegung das Ablösen und Entfernen des Heatspreaders. In einem zweiten Schritt kann der Heatspreader auf Wunsch wieder befestigt werden.

Aufgrund eines unterschiedlichen Packages sowie weiteren Änderungen funktionieren die alten Modelle des Delid-Die-Mate nicht mit den aktuellen Skylake-X- und Kaby-Lake-X-Prozessoren. Roman Hartung musste eine neue Version entwickeln, die auf den Namen Delid-Die-Mate X hört. Mit diesem hat der8auer sicherlich auch schon den Heatspreader der entsprechenden Prozessoren entfernt – zuletzt vom Core i9-7920X mit 12 Kernen. Möglich sein wird dies aber auch mit dem 18-Kern-Modell Core i9-7980XE.

Der Delid-Die-Mate X kann ab sofort auch bei Caseking vorbestellt werden. Dort kostet dieser 89,90 Euro und ist deutlich teurer als der Vorgänger Delid-Die-Mate 2, der nur 29,90 Euro kostet.

In der neuen Variante wird die Schwerbewegung nicht mehr direkt durch ein Gewinde ausgeübt, sondern über einen Hebel noch einmal umgelenkt. Der Delid-Die-Mate X wird aus hochwertigem Aluminium in eloxiertem Schwarz hergestellt. Ebenfalls zum Einsatz kommt Edelstahl. Im Lieferumfang befindet sich der Delid-Die-Mate X, ein Innensechskantschlüssel sowie eine Positionierungshilfe zum Wiederverkleben. Ausgeliefert wird der Delid-Die-Mate X ab dem 14. September.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (30)

#21
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1779
Zitat heigro;25798235
ich MUSSTE sowas bisher noch nicht machen und haben alles in den Boden gestampft.


Für den Normalbetrieb reicht eine ungeköpfte CPU aus. Man kann auch so gut übertakten aber langfristig lohnt es sich trotzdem die schlechte Wärmeleitpaste zwischen DIE und IHS durch gutes LM zu ersetzen.

Beim i7 7700K kann man dadurch die Temperatur um bis zu 30°C senken, was gerade für so manche Luftkühlung oder AiO besonders positiv sein kann.
#22
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 4741
Ich hab den DDMX Anfang Juni schon vorbestellt, mal sehen ob der dann auch kommen wird hehe;)
#23
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2025
Zitat Alashondra;25798075
Ohne den Hebel funktioniert es nicht bei Skylake X also kreisch woanders rum .... wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten!


Im Unrecht sein und sich dann auch in dieser Art und Weise äußern.. Das ist menschlich ganz weit vorne!


OT: Viel zu teuer und ja, die Schraube könnte den Schieber einfach direkt drücken. Da will man wohl mit einem komplizierten Mechanismus den Preis rechtfertigen.
#24
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 9515
Zitat neo[2k];25799079
Im Unrecht sein und sich dann auch in dieser Art und Weise äußern.. Das ist menschlich ganz weit vorne!


OT: Viel zu teuer und ja, die Schraube könnte den Schieber einfach direkt drücken. Da will man wohl mit einem komplizierten Mechanismus den Preis rechtfertigen.


Ist man von Alashondra doch schon gewohnt. Keine Ahnung haben aber auftreten wie ein ganz "Großer". ;)
#25
Registriert seit: 11.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 523
Zitat neo[2k];25799079
OT: Viel zu teuer und ja, die Schraube könnte den Schieber einfach direkt drücken. Da will man wohl mit einem komplizierten Mechanismus den Preis rechtfertigen.


Also wer hier schon wegen €50,- mehr oder weniger das Flattern kriegt, ist eh kein Skylake-X Kunde. Dafür die Garantie seine >€1000,- CPU nicht zu versauen, ist quasi ein Schnapper.

LG, Koopa
#26
Registriert seit: 30.12.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2749
Ich persönlich habe meinen im Schraubstock geköpft ^^ (4770k).
Die Tage sah ich auch die Tools von aquacomputer. Dort wird das über torsion abgeschert. Finde ich am besten da der Chip an allen Seiten gehalten wird . Die Konstruktion hier ... mag zwar kostentechnisch teurer sein aber sieht für mich eher unnötig aus.
#27
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30731
https://www.hardwareluxx.de/index.php/news/hardware/prozessoren/44287-do-it-yourself-delid-werkzeug-fuer-den-core-i9.html
#28
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 9515
Zitat Koopa;25800121
Also wer hier schon wegen €50,- mehr oder weniger das Flattern kriegt, ist eh kein Skylake-X Kunde. Dafür die Garantie seine >€1000,- CPU nicht zu versauen, ist quasi ein Schnapper.

LG, Koopa



Da liegst du aber sowas von falsch. Ich kaufe im Jahr Prozessoren im hohen fünfstelligen Bereich, dennoch würde ich so etwas wie das Delid-Die-Mate zu dem Preis nicht unterstützen, weil es eine derbe Abzocke ist. Sowas gehört nicht unterstützt.
#29
Registriert seit: 16.05.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1182
Zitat Koopa;25800121
Also wer hier schon wegen €50,- mehr oder weniger das Flattern kriegt, ist eh kein Skylake-X Kunde. Dafür die Garantie seine >€1000,- CPU nicht zu versauen, ist quasi ein Schnapper.

LG, Koopa


Du hast nur eine Garantie, das deine Garantie weg ist.
#30
customavatars/avatar260782_1.gif
Registriert seit: 10.10.2016
Im Norden
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1371
Muss doch jeder selber wissen ob er das möchte oder nicht.
Aber somit minimiert man die Wahrscheinlichkeiten eines defektes.

Verstehe das Gemecker nicht. Zwingt ja keiner zum Kauf.

Gesendet von meinem VKY-L09 mit Tapatalk
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]