> > > > Dancop und der8auer übertakten den Intel Xeon W-3175X

Dancop und der8auer übertakten den Intel Xeon W-3175X

Veröffentlicht am: von

intel-xeon-wNachdem der Intel Xeon W-3175X mit 28 Kernen als Unlocked-Workstation-Prozessor gestern gestartet ist und es die ersten Testberichte gab, folgten auch sogleich die ersten Overclocking-Erfahrungen mit diesem neuen Prozessor.

Bei einem Takt von 4,3 GHz kommt dann selbst eine AiO-Wasserkühlung an ihre Grenzen und die Kerne erreichen Temperaturen von über 90 °C. Die Leistungsaufnahme bei diesen Takt liegt schon bei 350 W. Mittels flüssigem Stickstoff ging es in ersten Versuchen dann schon auf 5,0 bis 5,5 GHz. Bei 5,1 GHz liegt die Leistungsaufnahme bei knapp über 900 W.

Nun haben Daniel Schier alias Dancop und Roman Hartung alias der8auer nachgelegt. Da die richtige Montage des Prozessors in den Sockeln bereits zur Hürde werden kann, haben die beiden die Sockelhalterung auf dem ROG Dominus Extreme von ASUS entfernt und durch einen eigenen Montagerahmen ersetzt. Dieser drückt den Heatspreader auf den eigentlichen Die, denn die von Intel verwendete Wärmeleitpaste wurde durch eine andere ersetzt. Die neue Wärmeleitpaste kann niedrigere Temperaturen besser vertragen, denn -100 °C und weniger sind bei Verwendung von flüssigem Stickstoff meist schnell erreicht.

Nach der Montage von CPU und Kühler wurden die Komponenten immer weiter heruntergekühlt. -95 °C sind eine aufgrund der integrierten Spannungswandler in etwa das Maximum, was an negativen Temperaturen mit einem Skylake-SP-Prozessor erreicht werden kann.

5,5 GHz scheinen eine Schwelle für den Xeon W-3175X zu sein. Bei einer Spannung von 1,45 V zieht der Prozessor eine Leistungsaufnahme von 1.200 W über die Spannungswandler. Ohne Last erreicht der Prozessor 5,8 GHz auf allen Kernen. Der Rekord beim Xeon W-3175X liegt bei 6,5 GHz - allerdings nur bis zur Validation stabil. Für Berechnungen ist der Prozessor in solchen Taktbereichen nicht mehr stabil genug.

Der Xeon W-3175X von Intel ist bei einem Takt von 5,7 GHz in vielen Benchmarks schneller als ein Ryzen Threadripper 2990WX bei 5,5 GHz. Kommen die vier zusätzlichen Kerne des Ryzen-Threadripper-Prozessors zum tragen, liegt die beiden Modelle in etwa gleichauf.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 01.12.2005

Obergefreiter
Beiträge: 103
Zitat PC User;26778435
Sollten ja jetzt keine Probs mit OC neuer CPU haben! Wo man jetzt die Neuesten Handverlesenen CPU direkt vom Hersteller bekommt! Plus alles was man zum OC braucht!
Sind so weit weg von Reality , hat mit dem NormalUserOc nichts mehr zu tun. von daher am Ar..... LG


Realitiätsfern ist Hardcore OC doch schon immer, wer betreibt denn seinen "Heim PC" unter Stickstoff. Ob jetzt die selektierten CPUs direkt vom Hersteller kommen oder selber selektiert werden tut da dann auch nichts zur Sache.
#8
customavatars/avatar204361_1.gif
Registriert seit: 20.03.2014

Oberbootsmann
Beiträge: 883
Laut PCGH wollten die wohl ursprünglich 8.000 USD veranschlagen :shot: Die 3.000 USD scheinen daher sogar bei Einzelabnahme zu sein.

Bin ja mal gespannt worauf Apple beim hoffentlich kommenden modularen Mac Pro setzt?? Bei solchen Preisen, sieht man dann demnächst kein iMac für 15.000 € sondern einen Mac Pro für 20.000 €
#9
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Leutnant zur See
Beiträge: 1121
Zitat
Bin ja mal gespannt worauf Apple beim hoffentlich kommenden modularen Mac Pro setzt??

Naja, wenn Apple das beste Produkt am Markt nimmt, dann kann es nur TR werden;)
#10
customavatars/avatar204361_1.gif
Registriert seit: 20.03.2014

Oberbootsmann
Beiträge: 883
Eigentlich schon aber irgendwie kann ich mir im Leben nicht vorstellen das Apple auf AMD zurückgreift.

Wäre auf jeden Fall ein schöner Schritt
#11
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Admiral
Beiträge: 9852
Unterstützt TR überhaupt ECC RAM?! Oder müssten sie dann auf Epyc gehen?
#12
customavatars/avatar204361_1.gif
Registriert seit: 20.03.2014

Oberbootsmann
Beiträge: 883
Also AMD Ryzenâ„¢ Threadripperâ„¢ Prozessoren | AMD sagt eigentlich aus das es auch auf den TR ECC gibt.

Interessant in den Fußnoten zu sehen das Vergleiche zu Intel auf der offiziellen Seite bezüglich PCIE Lanes gezogen werden :D

EDIT: TM Sonderzeichen sollten aber doch eigentlich kein Problem für das Forum sein :hust:
#13
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Leutnant zur See
Beiträge: 1121
Zitat Zucksi;26779038
Eigentlich schon aber irgendwie kann ich mir im Leben nicht vorstellen das Apple auf AMD zurückgreift.

Warum kannst du das nicht?
Bei den GPUs geht es doch auch!
Zitat MysteriousNap;26779182
Unterstützt TR überhaupt ECC RAM?!

ECC wird offiziell unterstützt, aber nur UDIMMs, also aktuell bis zu 128GB und bald 256GB.
#14
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 17205
TheGitz, es gibt hier keinen "Preis bei Abnahme von 1000 Stück", sondern nur einen ‘recommended consumer price’:
Es scheint sowieso nicht geplant zu sein großen Stückzahlen herzustellen:
#15
customavatars/avatar204361_1.gif
Registriert seit: 20.03.2014

Oberbootsmann
Beiträge: 883
@Gamerkind Weiß nicht, zumindest was den Prozessor angeht wäre das ja mal eine Neuheit. Aber stimmt wohl bei den GPUs wird derzeit zu 100% auf AMD gesetzt und NVIDIA sogar noch treibertechnisch boykottiert (wobei das außerhalb der Szene noch nicht wirklich an die große Glocke gehangen wurde?!)

Von Kunden habe ich schon gehört das wohl auf eine eigene Lösung gesetzt werden soll, aber mal sehen was da kommt.
#16
Registriert seit: 07.04.2017

Gefreiter
Beiträge: 39
Zitat
Bei einem Takt von 4,3 GHz kommt dann selbst eine AiO-Wasserkühlung an ihre Grenzen und die Kerne erreichen Temperaturen von über 90 °C. Die Leistungsaufnahme bei diesen Takt liegt schon bei 350 W. Mittels flüssigem Stickstoff ging es in ersten Versuchen dann schon auf 5,0 bis 5,5 GHz. Bei 5,1 GHz liegt die Leistungsaufnahme bei knapp über 900 W.


Der sinn über solche sinnlosen Versuche egibt sich mir nicht. Keiner setzt sich einen Pc zuhause vor die augen der mit Stickstoff gekühlt wird.
Und selbst mit 28 Kernen und OC dann 900 Watt zu verbraten halte ich für echt Übertrieben. Dagegen ist der AMD Threadripper mit 32 Kernen in der Leistung Ohne Oc deutlich besser. Den kann man mit einer Luftkühlung Problemlos auch zuhause vor der Nase stehen haben ohne sich gedanken zu machen woher man seine Luft zum atmen herkriegt.
Selbst eine Wasserkühlung (keine Selbstbau, sondern fertig zusammengebaute ) stößt hier an Ihre Grenzen. eine selbstbau mit eigens Hergestellten Kühlern und Vollkupfer Radiatoren schafft deutlich mehr an Leistung und würde selbst bei einer abwärme von 900 Watt nicht schlapp machen. Der Radiator den ich verwende ist ein China Modell und schafft bis zu 2000 Watt an Abwärme. Solche Radiatoren kriegt man in der EU aus Vollkupfer nicht.

Ke Ruiwo 45mm thickening 360 pure copper heat exchanger high performance radiator water cooler PC-in Fans Office on Aliexpress.com | Alibaba Group

Meine Eigenbau Wasserkühlung Kühlt aktuell einen AMD Threadripper mit 32 Kernen auf Angenehme 35-45°C ohne großartig OC zu betreiben.Die Lüfter arbeiten Flüsterleise die Pumpe kaum zu hören. Die Kühler alles Selbstbauten aus einem Kupfer Block gefräßt (CNC).
Daher kann ich nur bei solchen Projekten nur den Kopf schütteln.
Und wenn ich alle 3 Lüfter auf vollen Touren laufenlasse , würde auch hier die OC gesetzte Intel Xeon CPU garantiert keine 90°C erreichen bei 900Watt Verlustleistung wenn der Radiator alleine schon bis zu 2000Watt an Abwärme schafft.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Core i7-8086K im Test: Kein Geschenk zum Jubiläum

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I7_8086K

    Zum Jubiläum wollte Intel seinen Fans etwas Besonderes spendieren. Doch der Core i7-8086K, mit dem das Unternehmen den 40. Geburtstag der x86-Technik feiert, entpuppt sich im Test als wenig außergewöhnlich und ein wenig lieblos für ein solches Jubiläumsmodell. Selbst Fans der Marke... [mehr]