> > > > Lenovo liefert IdeaPad330 mit 10-nm-Cannon-Lake-CPU aus

Lenovo liefert IdeaPad330 mit 10-nm-Cannon-Lake-CPU aus

Veröffentlicht am: von

intelOffenbar scheint Intel die ersten mobilen Prozessoren der Cannon-Lake-Generation auszuliefern. Bereits 2017 angekündigt und als erstes 10-nm-Produkt prominent ins Scheinwerferlicht gerückt, sorgten die Probleme mit der 10-nm-Fertigung dafür, dass erst jetzt ein erstes Notebook mit einem solchen Prozessor erscheint.

Mit den mobilen Cannon Lake-Prozessoren löst Intel das selbstgegebene Versprechen ein, in 10 nm gefertigte Produkte auszuliefern. Erst kürzlich aber musste man eingestehen, dass die Massenproduktion für Desktop- und Serverprozessoren erneut zurückgestellt werden muss.

Das erste Notebook mit Cannon-Lake-CPU ist nun in Asien erschienen und stammt von Lenovo. Das IdeaPad330-15 verwendet einen Intel Core i3-8121U, der zwei Kerne Kerne besitzt und per Hyper Threading vier Threads gleichzeitig verarbeiten kann. Die Taktraten sollen laut ComputerBase bei 2,2 GHz im Basis- und 3,1 GHz im Boost-Takt liegen. Derzeit unbekannt sind die weiteren technischen Merkmale des Prozessors, wie zum Beispiel die Thermal Design Power.

Da der Core i3-8121U ohne integrierte Grafikeinheit daherkommt, kombiniert Lenovo den Prozessor mit einer AMD Radeon 540, der 2 GB an GDDR5-Speicher zur Seite stehen. Natürlich streicht Lenovo die Vorteile der verwendeten Kombination aus CPU und GPU heraus und spricht von einem Leistungsplus von 25 % gegenüber einem Core i3-6006U und 8 bis 43 % gegenüber der alternativen Grafiklösungen wie einer GeForce GT 940M bis zu GeForce GT 920M.

Die weiteren Ausstattungsmerkmale des IdeaPad330-15 sind ein Display mit einer Diagonalen von 15,6 Zoll, welches mit 1.366 x 768 Pixeln auflöst. Das Gewicht liegt bei 2,1 kg und mit 22,7 mm soll es zudem besonders flach sein. An Anschlüssen bietet das Notebook HDMI, 2x USB 3.0, 1x USB Gen 1 Typ-C, einen Kopfhöreranschluss sowie einen SD-Kartenleser. An Massenspeicher verbaut sind eine 128 GB große SSD und eine 500-GB-Festplatte.

Der Preis des Lenovo IdeaPad330-15 liegt bei umgerechnet 420 Euro – gehört also eher zu den günstigeren Modellen. Zumindest aber gibt es nun ein erstes Lebenszeichen von Cannon Lake und der CPU-Fertigung in 10 nm.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1552
15" mit 1366 x 768 Pixel sollte mittlerweile echt nicht mehr verkauft werden. Nicht mal mehr bei 13" Geräten ist das akzeptabel. 1080p ist minimum.
#2
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1145
Zitat HWL News Bot;26311777
Zumindest aber gibt es nun ein erstes Lebenszeichen von Cannon Lake und der CPU-Fertigung in 10 nm.


Winziger Chip und niedriger Takt – klingt eher nach Notschlachtung als nach Lebenszeichen. Aber immerhin gerade noch die Kurve gekriegt, bevor bei TSMC die 7FF-Teile aus den Belichtern purzeln...
#3
customavatars/avatar281430_1.gif
Registriert seit: 31.01.2018

Obergefreiter
Beiträge: 68
Zitat jrs77;26311877
15" mit 1366 x 768 Pixel sollte mittlerweile echt nicht mehr verkauft werden. Nicht mal mehr bei 13" Geräten ist das akzeptabel. 1080p ist minimum.


Wollte ich auch gerade schreiben.
Wir leben im Jahr 2018, wo mittlerweile 4K Gang und Gebe ist, alle Prozessoren (APUs usw.) die vor kurzem rausgekommen sind können schon mit 4K umgehen, aber nein die bauen immer noch Displays mit der geringeren Auflösung rein.
Hauptsache sparen hier, sparen da...
Ich erwarte heutzutage mindestens 1080p in jedem Lapi, sei es 0815 oder Super-High-End-Laptop!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]