> > > > AMD Ryzen 3 1300X und 1200 starten am 27. Juli

AMD Ryzen 3 1300X und 1200 starten am 27. Juli

Veröffentlicht am: von

amd-ryzen Neben der Ankündigung der ersten beiden Threadripper-Modelle, dem Threadripper 1950X und Threadripper 1920X mit 16 bzw. 12 Kernen und 32 bzw. 24 Threads, hat AMD heute auch die Verfügbarkeit der ersten Prozessoren der Ryzen-3-Serie angekündigt.

Konkret geht es um die beiden Modelle Ryzen 3 1300X mit vier Kernen, vier Threads sowie einen Basis-Takt von 3,5 GHz und einen Boost-Takt von 3,7 GHz. Das zweite Modell, der Ryzen 3 1200, arbeitet ebenfalls mit vier Kernen und vier Threads, bietet aber nur einen Basis-Takt von 3,1 GHz und einen Boost-Takt von 3,4 GHz. Derzeit macht AMD zu diesen beiden Modellen noch keine Angaben zur Thermal Design Power. Ebenfalls unbekannt sind aktuell noch die Preise der beiden Varianten.

Der Start soll in jedem Fall am 27. Juli erfolgen. Dann wird es sicherlich auch die finalen technischen Daten geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (39)

#30
Registriert seit: 26.07.2017

Banned
Beiträge: 20
Hallo, das hier ist mein erster Beitrag.:)
Ich freue mich schon auf die neuen Ryzen Prozessoren, die werden meinen alten E8600 ersetzen damit meine RX580 endlich richtig funktioniert.
Vielleicht kommt ja noch ein Geldsegen und es könnte der 1600er werden.
#31
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 20925
Ich würde aber mindestens nen 1400er nehmen, wenn gaming das Ziel ist.
#32
customavatars/avatar26862_1.gif
Registriert seit: 31.08.2005
Frankfurt
Flottillenadmiral
Beiträge: 5216
Zitat [W2k]Shadow;25704139
Ich würde aber mindestens nen 1400er nehmen, wenn gaming das Ziel ist.


Du meinst wegen HT?
Bei mir soll es eigentlich eher ein Allrounder werden. Bei mir spielen eigentlich nur die Kinder am PC.
Ich warte jetzt erstmal morgen den Launch, die Daten und Preise ab.
#33
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 20925
Jo, wegen HT, gerade beim Arbeiten finde ich, merkt man das doch eher.
#34
customavatars/avatar132096_1.gif
Registriert seit: 26.03.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1777
kommt immer auf das aufgabengebiet drauf an. selbst ein i3 kann heute noch eine gute wahl sein wenn die anforderungen an die cpu gering sind.
außerdem kennst du die preise für den R3 noch nicht. wenn amd einen echten quad preislich gegen den G4560 platziert, bekommt man auch dank oc für ganz kleines geld ne mittelprächtige gamingkiste ala i5 zum sparbrötchenpreis. da ist der R5 1400 preislich noch n gutes stück von weg und wenn der R3 sich auf ~3,8 ghz takten lässt...
ich bin echt gespannt auf den R3.
#35
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 20925
Das ist aber unwahrscheinlich, der wird gegen die i3 antreten.
#36
Registriert seit: 26.07.2017

Banned
Beiträge: 20
Zitat [W2k]Shadow;25704139
Ich würde aber mindestens nen 1400er nehmen, wenn gaming das Ziel ist.


Ich bin jetzt nicht anspruchsvoll.
Ich investiere mein Ausbildungsgeld lieber in etwas schwächere Hardware, dafür aber mehr in Spiele.
Ich muss keine maximalen Einstellungen haben, ansonsten hätte ich kaum eine RX580 gekauft, sondern eine GTX 1080. Aber einfach zu teuer.
Gezockt wird zwar in WHQD aber es reicht mir mit mittleren Einstellungen. Die Kriegskasse ist leer.
Später kann es dann vielleicht mal nen eight-core werden. Ein bisschen übertakten könnte auch drinnen sein.
Nen Kumpel zockt mit 7600K und GTX 1070 super, alles läuft schnieke. Ein 4 Kern Ryzen müsste da auch so schnell sein aber vieeel günstiger.
#37
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Zitat [W2k]Shadow;25704139
Ich würde aber mindestens nen 1400er nehmen, wenn gaming das Ziel ist.

Ich denke für den TE ist der 1300X eher geeignet, sofern nicht übertaktet werden soll. Der 1300X bringt knapp 10% mehr Takt mit, was sich im Alltag öfter bemerkbar macht bei nicht so anspruchsvollen Anwendungen. Klar, mit SMT ist im Endeffekt noch mehr Leistungspotenzial vorhanden. Das muss mit 8 Threads aber auch erstmal ausgereizt werden. Ob es sich lohnt hängt im Endeffekt vom Preis ab.


Übrigens, es heisst nicht HT oder HTT. Es gibt kein HTT bei AMD. Das ist Intels ganz spezifischer Name. Die Technik heisst allgemein SMT.
#38
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 20925
Ähm Dude, das hier ist ein News-Kommentare-Thread, keine Kaufberatung :)
Und dass es eigentlich SMT heißt weiß ich auch :).
Da der vorredner HT als Synonym nutzte, hielt ich diesen Begriff für adäquat.
#39
customavatars/avatar26862_1.gif
Registriert seit: 31.08.2005
Frankfurt
Flottillenadmiral
Beiträge: 5216
Zitat [W2k]Shadow;25705262
Ähm Dude, das hier ist ein News-Kommentare-Thread, keine Kaufberatung :)
Und dass es eigentlich SMT heißt weiß ich auch :).
Da der vorredner HT als Synonym nutzte, hielt ich diesen Begriff für adäquat.
Schuldig. Muss mich da erst dran gewöhnen.
SMT SMT SMT [emoji23]

Gesendet von meinem Redmi Note 2 mit Tapatalk
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]