> > > > Intel packt Thunderbolt 3 (USB-Type-C) direkt in die CPU

Intel packt Thunderbolt 3 (USB-Type-C) direkt in die CPU

Veröffentlicht am: von

intelSpätestens seit dem MacBook Pro (2016) von Apple deutete sich an, dass Thunderbolt 3 in Form eines USB Type-C-Anschlusses die Zukunft sein wird. Intel möchte die Verbreitung des Anschlusses nun weiter vorantreiben und kündigt an, dass künftige Prozessoren des Herstellers den Anschluss nativ bieten werden. Somit müssen Hersteller von Mainboards keine Zusatzchips mehr verbauen, um die schnelle Schnittstelle zu integrieren.

Da Thunderbolt 3 über PCI-Express angebunden ist und zudem auch den DisplayPort in einem Anschluss vereint, können die Nutzer sowohl Daten als auch Bildsignale über die Schnittstelle übertragen. Zudem ist wie im Fall des MacBook Pro (2016) auch das Aufladen des Akkus möglich. Thunderbolt 3 respektive USB Type-C deckt also gleich mehrere Bereiche ab und wird deshalb von Intel direkt in den Prozessor integriert.

Trotz der offiziellen Ankündigung bleibt unbekannt, wann Intel die Schnittstelle in seine CPUs integrieren wird. Ob es bereits bei der kommenden Generation Kaby-Lake-Refresh der Fall sein wird, gilt als eher unwahrscheinlich. Vermutlich wird die Schnittstelle erst mit Coffee Lake in den Prozessor integriert.

Neben der Integration wird Intel zudem die Lizenzgebühren für Thunderbolt 3 streichen. Somit können Mainboard-Hersteller ohne eine Abgabe die Schnittstelle verbauen. Zwar muss Thunderbolt 3 auch weiterhin bei Intel lizenziert werden, allerdings fallen zukünftig hierfür keine Gebühren mehr an. Somit können die Hersteller ohne weitere Kosten die Schnittstelle verbauen und zukünftig wird es wohl deutlich mehr Mainboards mit Thunderbolt 3 respektive USB Type-C geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4295
Perfekt!
#2
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3344
Warum ist denn Intel so träge mit der Integration von Standards?! Kaby Lake kann immer noch kein HDMI2.0!
#3
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3474
Guter schritt, lieber mehrere Jahre zu spät als nie :rolleyes:
Der angebissene Apfel allein scheint für die Verbreitung nicht ausreichend zu sein, nur beim Einkommen :coffee:
Zitat Artikel
Zwar muss Thunderbolt 3 auch weiterhin bei Intel lizenziert werden, allerdings fallen zukünftig hierfür keine Gebühren mehr an.

Die Schnittstelle muss ja mega erfolgreich sein, wenn man AMD draußen haben möchte, wird sicher bald der neue ultimative Standard ;)
#4
customavatars/avatar195838_1.gif
Registriert seit: 28.08.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1898
Gääääähn, wo sehe ich Thunderbolt in der Praxis? Ich kenne genau einen Apple Jünger der die auch wirklich nutzt. Allen andern ist die Thundebolt Welt schlicht zu teuer.
#5
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2894
Könnte sich auf lange Sicht schon durchsetzen, aber das dauert noch. Wenn ich sehe, wie oft DVI immernoch das Mittel der Wahl ist um Displays anzuschließen und wie lange es DP schon gibt...
USB Typ A ist da noch 100x präsenter...

Gibt es eigentlich in der USB Typ C / Thunderbolt Spec irgendwo einen robusten Stecker mit Verriegelung oder Schraubverbindung?

Gerade abseits vom Konsumermarkt machen microUSB und HDMI doch immer wieder Probleme und DisplayPort hat immerhin ne Verriegelung.

Mfg Bimbo385
#6
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32813
Zitat Michalito;25568978
Gääääähn, wo sehe ich Thunderbolt in der Praxis?

Unser Büro ist voll davon, wir hatten aber zugegebenermaßen zuvor auch schon die ersten beiden Generation in Verwendung.

Zitat bimbo385;25569619
Könnte sich auf lange Sicht schon durchsetzen, aber das dauert noch. Wenn ich sehe, wie oft DVI immernoch das Mittel der Wahl ist um Displays anzuschließen und wie lange es DP schon gibt...

Wenn anfange zu überlegen, wie lange wir schon keine DVI Kabel mehr im Sortiment haben oder wann ich das letzte Mal selbst eines verwendet habe :haha:

Zitat bimbo385;25569619
Gibt es eigentlich in der USB Typ C / Thunderbolt Spec irgendwo einen robusten Stecker mit Verriegelung oder Schraubverbindung?

Ja, gibt es natürlich z.B. von NewNex [1] oder alternativ auch als modulare Lösung a la ThunderLok3 von Sonnet [2].
#7
Registriert seit: 09.04.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1624
Von mehr CPU PCIe Lanes hätten alle etwas, TB3 ist nicht wirklich notwendig besser wäre 40GbE in der CPU.
#8
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6879
Zitat SynergyCore;25568918
Warum ist denn Intel so träge mit der Integration von Standards?! Kaby Lake kann immer noch kein HDMI2.0!

Naja, HDMI 2.0 ist nur der Hardware Standard, für [email protected] (Ultra HD) brauchst aber auch noch HDCP 2.2 den Kopierschutz.
Zitat lll;25568955
Guter schritt, lieber mehrere Jahre zu spät als nie :rolleyes:
Der angebissene Apfel allein scheint für die Verbreitung nicht ausreichend zu sein, nur beim Einkommen :coffee:

Die Schnittstelle muss ja mega erfolgreich sein, wenn man AMD draußen haben möchte, wird sicher bald der neue ultimative Standard ;)

Die Schnittstelle Thunderbolt war nie wirklich "present" obwohl sie vorzüge haben.
USB-C, Thunderbolt 3.0 und PCI-Express sind jetzt Hardware Kompatible.
Jedes System egal ob Apple, Intel oder AMD weiß gleich was dran hängt am Port, einfach mal ein USB-C Adapter auf DisplayPort 1.4 (ink. HDCP 2.2) :bigok:
#9
Registriert seit: 09.04.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1624
Zitat Phantomias88;25572311

Jedes System egal ob Apple, Intel oder AMD weiß gleich was dran hängt am Port, einfach mal ein USB-C Adapter auf DisplayPort 1.4 (ink. HDCP 2.2) :bigok:

Nein, TB3 kann kein DisplayPort 1.4, das ist doch das Problem an Thunderbolt es hängt der technischen Entwicklung bei DisplayPort hinterher.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]