> > > > Intel bestätigt Xeon-Gold- und Platinum-Modelle

Intel bestätigt Xeon-Gold- und Platinum-Modelle

Veröffentlicht am: von

intel

Die Gerüchte zu Xeon Gold, Xeon Platinum, den dahinterstehenden Skylake-SP-Prozessoren sowie der Purley-Plattform verdichten sich. Nun hat Intel weitere offizielle Informationen veröffentlicht, wenngleich sich diese im Rahmen halten und nur auf Basis einer Product Change Notification gehalten sind und damit nur die Namensgebung bestätigen.

Alle bisher bekannten Details entstammen beispielsweise einer Präsentation des Open Compute Projektes. Auch auf den Technology and Manufacturing Group (TMG) Meetings äußerte sich Intel nebenbei zu Skylake-SP.

Nun erwähnt Intel wie gesagt im Rahmen der Product Change Notification alle Modelle der Xeon-Gold und Xeon-Platinum-Serie. Insgesamt handelt es sich um 34 Modelle. Die Anzahl der Kerne reicht von 14 bis 28. Abhängig von der Anzahl der Kerne wird auch der Takt genannt. Dieser beläuft sich auf 3,6 GHz bei den kleinen Modellen mit 14 Kernen und 2,5 GHz bei den Modellen mit 28 Kernen.

Skylake-SP setzt den Trend zu einem größeren L2- und einem kleinerem L3-Cache fort. 1.024 kB an L2-Cache sollen es nun sein, bei Broadwell waren es nur 256 kB. Der L3-Cache wird pro Kern von 2,5 auf 1,375 MB verringert. Dies hat Intel aber bisher noch nicht bestätigt. Ebenfalls noch nicht bestätigt wurde die TDP von maximal 205 W.

Die Modellnummern geben in etwa wieder, wie viele Kerne zum Einsatz kommen und bei welchem Takt diese arbeiten. Die Prozessoren der Intel-Xeon-Platinum-8000-Serie kommen auf 22 bis 28 Kerne. Die Xeon-Gold-6000-Serie deckt 14 bis 22 Kerne ab. Bisher noch wenig bekannt ist zu den kleineren Xeon-Modellen. Die der Xeon-Silver-Serie sollen auf zehn bis zwölf Kerne kommen, die Xeon-Bronze-Serie deckt im Einsteiger-Bereich alle Modelle mit weniger als zehn Kerne ab. Dort wo Intel noch ein M an den Produktnamen anhängt, könnte von einer besonders sparsamen Variante die Rede sein. Dies ist aber eine weitere Unbekannte.

Der erwähnte Stepping H0 ergibt sich aus der Tatsache, dass Intel bei Skylake-SP viele Änderungen vorgenommen hat. Dazu gehört die erwähnte Reduzierung bzw. Erweiterung des L3- und L2-Caches sowie die Implementierung von AVX512.

Wann Intel die neuen Prozessoren offiziell vorstellen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Darüber gibt auch die Product Change Notification keinerlei Auskunft.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Bootsmann
Beiträge: 650
Werden die vom Preis her mit dem jeweiligen Material aufgewogen oder woher kommt diese dämliche Namensgebung?
#2
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1034
Zitat Armadillo;25502353
Werden die vom Preis her mit dem jeweiligen Material aufgewogen oder woher kommt diese dämliche Namensgebung?


finde Sie eigentlich recht verständlich bzw. es ist klar welche Serie über welcher steht.

Das selbe Schema hat man ja auch schon seit Jahren bei den ganzen Spielen / Online, Bronze -> Diamant Liga etc...
#3
Registriert seit: 27.05.2008
Simmerath 52152
Bootsmann
Beiträge: 743
Ihr wisst schon das Edelmetalle völlig mit Phantasie-zahlen bewertet sind
Gold ist zu teuer 1250$
silber völlig unterbewertet ~20$
bronze ist eine Legierung
Alles wird in unze berechnet

Silber ist seltener als Gold

Und allgemein was soll diese premium xeon Serien, Und das suggerieren von besser bei cpu Namen.
Will intel einen Grund weismachen um gegen amd server sparte die kommen wird zu bestehen und ihre CPu teurer zu verkaufen zu können.
Soll ja Menschen geben die sich von Namen beeinflussen lassen.
#4
Registriert seit: 11.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 557
Haben die Platinum Modelle dann eine bessere Stromeffizienz? /sarkasmus off
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12438
Zitat angelsdecay;25502967
Silber ist seltener als Gold

Ist Silber seltener als Gold?
Nicht wirklich. Nur erschlossen ist weniger, da es sich weniger lohnt (ähnlich wie beim Erdöl in Anbetracht von Ölschiefer). Ist halt Marktwirtschaft wobei beim Gold natürlich ein sehr subjektives Verlangen des Menschens, das Ausschlaggebende ist das die Nachfrage bestimmt (plus die Investition für Krisenzeiten, wobei sich das ja wieder teils gelegt hat).

Ob es Sinn amcht, das auf CPUs zu übertragen.. naja.
Vieleicht konntert AMD mit Diamant und Rubinen.
#6
customavatars/avatar76352_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007
Mittelfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 5816
Dann kann man sich wenigstens den sauteuren Intel mit Gold und Platinum edition schöreden. :haha:
#7
Registriert seit: 10.11.2009
Jena
Hauptgefreiter
Beiträge: 177
Zitat DragonTear;25503326

Vieleicht konntert AMD mit Diamant und Rubinen.


Jaja, und dann kommt Intel mit Feuerrot und Azurblau und AMD kontert wieder mit Sonne & Mond... Wir sind doch hier nicht bei Pokemon. Andererseits könnte das die nervigen vom bashing getriebenen Diskussionen ein wenig auflockern. Also wenn ich nochmal drüber nachdenke: Ich bin dafür! :fresse:
#8
Registriert seit: 08.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2543
Zitat Crusha;25503003
Haben die Platinum Modelle dann eine bessere Stromeffizienz? /sarkasmus off


Ne, das hat dann die Intel Founders Edition, besser in allen Belangen :fresse:
#9
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5943
Hmmm ... also ich kann mich mit der Namensgebung auch noch nicht ganz anfreunden. Die Edelmetallbezeichnungen finde ich einfach nur unsinnig und die Nummernbezeichnung ... naja ... erinnert teilweise an die alten AMD Opteron Modelle.

Aber anscheinend ändert sich da wirklich in dem Bezeichnungsschema was aufgrund des/der neuen Sockel. Also ade E3, E5 und E7! Wer weiß wie es am Desktop wird ... da wird ja auch schon wild spekuliert wie der 6 Kerner am Mainstream Sockel heißen kann und daß es den eventuell auch als i5 ohne HTT und weniger Cache gibt.
#10
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4914
Nachdem AMD das Namensschema von Intel im Mainstream übernommen hat, peilen sie nun ein neues Schema an. Kann man machen, warum nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]