> > > > Angeblich finaler Heatspreader von AMD Ryzen zeigt sich

Angeblich finaler Heatspreader von AMD Ryzen zeigt sich

Veröffentlicht am: von

AMD RYZENDer Start von AMD Ryzen steht laut aktuellen Meldungen kurz bevor und somit laufen natürlich auch die Produktionsbänder auf Hochtouren. Direkt aus der Produktion sollen nun auch Bilder aufgenommen worden sein, die den finalen Prozessor zeigen. Sollten die Bilder der Realität entsprechen, wird AMD auf dem Heatspreader das Ryzen-Logo aufdrucken und damit den Markennamen deutlich in den Vordergrund rücken. Bei den bisher aufgetauchten Engineering-Samples fehlte das Ryzen-Logo noch komplett.

Des Weiteren zeigt sich die Rückseite des Prozessors. Insgesamt setzt AMD bei den Ryzen-Prozessoren auf 1.331 Pins, welche direkt mit dem Prozessor verbunden sind. Im Gegensatz zu Intel bleibt AMD der PGA-Technik treu und nutzt nicht die LGA-Technik. Bei den Intel-Prozessoren sind die Pins auf dem Mainboard im Sockel befestigt und der Prozessor kommt lediglich mit den entsprechenden Kontaktflächen daher.

Aufgrund der Bilder dürfte der Start der Ryzen-Prozessoren von AMD kurz bevorstehen. Allerdings bleibt abzuwarten, wann AMD die Prozessoren auch wirklich ausliefern wird und welche Modelle des aufgetauchten Lineups tatsächlich zum Start zur Verfügung stehen. Eventuell wird der Hersteller erst einmal lediglich die Erlaubnis zur Veröffentlichung von Tests erteilen, während die Auslieferung erst zu einem etwas späteren Zeitpunkt erfolgen könnte. Dies ist aber aktuell noch reine Spekulationen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (57)

#48
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5012
Wir wissen genauso viel wie du.
#49
Registriert seit: 26.01.2013

Obergefreiter
Beiträge: 96
Bin ich froh wieder die Pins in der Cpu zu haben , mit dem Intel System kommt es öfters vor auch bei perfekter Handhabung das sich aus heiterm Himmel ein Pin verdrückt und dann steht man blöd da und erst recht wenn man einen "Garantieanspruch" benötigt.
Aber wahrscheinlich kommen gleich die ersten und sagen ich wäre zu blöd dazu , aber dann bin ich wenigstens nicht alleine ;)
#50
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Kaputte Pins gibt genug bei LGA wie auch bei PGA. ;)
#51
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6662
Zitat HW-Mann;25329200

PGA kann dazu hohe Spannung durch den dickeren Pin-Querschnitt tragen.

LGA wurde aber für höheres Current konzipiert


:hmm: ?

Also mit anderen Worten können beide viel Leistung übertragen und sind somit gleichwertig? Viele Worte um nichts? :fresse:
#52
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 3049
Zitat turbocor3;25330827
Bin ich froh wieder die Pins in der Cpu zu haben , mit dem Intel System kommt es öfters vor auch bei perfekter Handhabung das sich aus heiterm Himmel ein Pin verdrückt und dann steht man blöd da und erst recht wenn man einen "Garantieanspruch" benötigt.
Aber wahrscheinlich kommen gleich die ersten und sagen ich wäre zu blöd dazu , aber dann bin ich wenigstens nicht alleine ;)


keine Ahnung ob du zu blöd bist :wink: aber ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen ich hab schon zigmal Lga Cpus aus - und eingebaut und hatte mir dabei bis jetzt noch nicht einmal einen Pin am Mobo verbogen - und ich bin nun auch nicht wirklich ein ausserordentlicher "Feinmotorik-Spezialist" :D
#53
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6893
Zitat mastergamer;25331095
:hmm: ?

Also mit anderen Worten können beide viel Leistung übertragen und sind somit gleichwertig? Viele Worte um nichts? :fresse:

So zu sagen, wobei mehr Takt natürlich auch nochmal mehr Energie bedeutet bei gleicher Spannung.
Nicht in dem Maße wie die Spannung aber dennoch mehr als mit weniger Takt.

Woher kommen wohl die 2GHz Taktrekord Unterschied her: CPU-Z Validator - World Records
Das Fertigungsverfahren kann es nicht sein. :d
#54
Registriert seit: 24.01.2011

Bootsmann
Beiträge: 734
Zitat mastergamer;25331095
:hmm: ?

Also mit anderen Worten können beide viel Leistung übertragen und sind somit gleichwertig? Viele Worte um nichts? :fresse:
Stur nach W = I * U... Ja ;)
Aber hängt halt von ab, ob mehr Spannung oder mehr Strom gewünscht ist.

Wobei, mehr Spannung möglich wegen höherem Querschnitt? da stimmt doch was nicht.
Leitermasse limitiert den Strom; Spannung wird eher durch Abstände eingegrenzt...
#55
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10345
Zitat Phantomias88;25331246
Woher kommen wohl die 2GHz Taktrekord Unterschied her: CPU-Z Validator - World Records
Das Fertigungsverfahren kann es nicht sein. :d


Aber die Architektur... Zwischen Celeron 352 und FX8350 sinds dann nämlich nurnoch ~250Mhz Differenz, zugunsten des AMD.
Noch dazu skaliert der AMD auch unter LHe noch, der Celeron soweit ich weiß nicht.
#56
customavatars/avatar154752_1.gif
Registriert seit: 04.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1864
Vielleicht interessiert das Video hier jemanden

AMD Ryzen 7 köpfen: Sind die neuen CPUs verlötet?


[video=youtube;L_RCHoOgSGg]https://www.youtube.com/watch?v=L_RCHoOgSGg[/video]
#57
Registriert seit: 09.12.2006

Der letzte Lude
Beiträge: 11149
In wievielen Themen willste denn noch den Link posten?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]