> > > > RYZEN-Codes auf dem Package entziffert

RYZEN-Codes auf dem Package entziffert

Veröffentlicht am: von

Bereits mehrfach tauchten Fotos von Prozessoren auf, die auf der neuen Zen-Architektur basieren und die als RYZEN in wenigen Wochen auf den Markt kommen sollen. Derzeit vergeht kaum ein Tag, an dem nicht ein weiteres Detail an die Öffentlichkeit gelangt. Nun haben sich einige Nutzer eines Reddit-Beitrags zusammengetan und die von PC Canard Hardware veröffentlichten Daten zu den Ziffercodes auf dem Prozessor-Package zusammengefasst bzw. übersetzt.

Demnach bestehen die Codes aktuell aus drei Blöcken, einer dieser Blöcke ist ein alphanumerischer Code, die beiden weiteren beinhalten reine Zahlen. Die letzten beiden Blöcke sind sicherlich auch am einfachsten zu verstehen, denn hier wird einfach nur der Basis- und Boost-Takt aufgeführt. Die Ziffern 40 stehen dabei für 4,0 GHz Boost-Takt und die Ziffern 36 für einen Basis-Takt von 3,6 GHz.

Deutlich mehr Informationen sind im ersten, größeren Block verborgen. Dieser besteht aus 13 Stellen und beinhaltet einen alphanumerischen Code. Der erste Buchstabe zeigt dabei an, ob es sich um ein Engineering Sample (ES) oder bereits ein Qualificationsample (QS) handelt. Darauf folgt die Zuordnung für den Desktop, Server und mobilen Einsatz. Die nächsten drei Ziffern geben noch einmal die Basis-Takt an. Warum diese Information redundant vorhanden ist, wird dabei nicht ersichtlich.

Auf diese Angaben folgt die Revisionnummer des jeweiligen Modells – also dieses einen bestimmten RYZEN-Modells. Darauf folgt die Angabe für die Thermal Design Power, die bei allen Samples bisher 65 oder 95 W betragen hat. Je nachdem in welchem Package sich der Prozessor befindet, also für den Sockel AM4 oder SP3, ist auch diese Angabe aufgeführt. Die nächste Zahl gibt die Anzahl der Prozessorkerne an, die nächste die Größe des L2- und L3-Cache. Die letzten beiden Stellen stehen für das Stepping.

Der entschlüsselte Code dürfte nur auf den Samples vorhanden sein. Üblicherweise druckt AMD auf die finalen Prozessoren auch den jeweiligen Modellnamen. Darunter befinden sich meist einige Zusatzinformationen, die dem hier erläuterten Code recht ähnlich sind. Ob wir diesen aber 1:1 wiederfinden werden, ist derzeit unklar.

Anfang März sollen die ersten RYZEN-Prozessoren von AMD vorgestellt werden und sollen dann auch gleich verfügbar sein. Zuletzt verglich AMD die Größe eines Quad-Core-Packages gegen die der Konkurrenz von Intel und sah sich auch hier vorne.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Kapitän zur See
Beiträge: 3286
ich hoffe es ja wirklich, aber Bulldozer sitzt mir einfach noch zu tief im Gedächtnis - wenn es nur endlich mal März wäre damit wir endlich wissen was wirklich Sache ist ob man wieder mit Intel einigermassen auf Augenhöhe agiert oder doch nicht ....
#11
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3421
Zitat unl34shed;25295222
Die Präsentation vom Dezember? Offizielle Angabe seitens AMD: Ryzen lief fix 3,4GHz ohne Turbo, der 6900k hatte den Turbo aktiviert

Genau so wurde es gesagt.
Also wäre das Topmodell theoretisch ganz klar ein 6900K-Killer. Und das soll was heißen. Dann käme Intel aber ganz schnell ins schleudern wenn sie plötzlich nicht mehr alleine da oben im Desktopbereich stehen. Es ist endgültig Schluss mit Ruhe und Glückseligkeit in den oberen Etagen bei Intel. ;) Hoffentlich kontert Intel zeitnah also mit noch besseren chips, früher als es von denen geplant war. Und keine 5% Sprünge mehr ;)
#12
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5716
Der Intel Chef spricht: Nur ausgedacht ^^

Lieber Kollegen, nun haben wir genug Kohle, AMD Konkurrent kommt zurück! Lassen Ihnen erstmal den Spaß - schlagen dann knallhart zurück! Ein Jahr später.

Oder so ähnlich :D
#13
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34473
Zitat REDFROG;25295286
Hoffentlich kontert Intel zeitnah also mit noch besseren chips, früher als es von denen geplant war. Und keine 5% Sprünge mehr ;)


Und die kommen woher?
Vorstellungen gibts hier manchmal...
Da wird nicht viel passieren, ggf. bekommen die 8-10 Core Modelle im nächsten Schritt etwas mehr Takt und nen Skylake IPC Vorteil, mehr wird da nicht kommen. Und wenn es "eng" wird, lässt man nen 12 Kerner vom Stapel und gut ist. In die Breite ist genügend Luft da, aktuell bis 24, demnächst bis 32 Cores... Noch oben hin (Takt/IPC) wird nicht viel kommen. Das ist ausgelutscht. Vllt in 10 oder 7nm was mehr Takt, aber selbst das ist fraglich. 500MHz mehr, auf 5GHz wären poplige 10% -> das macht den Kohl nicht fett. Da muss mehr passieren

Und ob da ein 6900k "Killer" kommt oder nicht, steht noch nicht fest. Wir kennen bestenfalls eine Hand voll Zahlen, aber keineswegs ob das überall und immer gilt. Also ruhig durch die Hose atmen ;)
Fakt ist, die Blenderdemo war definitiv nicht Bandbreitenlastig. Lass die beiden Modelle mal in einem Szenario mit 32GB+ RAM usage gegenüber stellen... Wir werden sehen was bei rum kommt.
#14
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4833
Zitat ilovebytes;25295272
ich hoffe es ja wirklich, aber Bulldozer sitzt mir einfach noch zu tief im Gedächtnis - wenn es nur endlich mal März wäre damit wir endlich wissen was wirklich Sache ist ob man wieder mit Intel einigermassen auf Augenhöhe agiert oder doch nicht ....


Alles wird gut... :D

[video=youtube;iirSro9fnL8]https://www.youtube.com/watch?v=iirSro9fnL8[/video]
#15
Registriert seit: 12.06.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
naja glauben tu ich das erst wenn ichs seh :D
#16
customavatars/avatar156734_1.gif
Registriert seit: 08.06.2011
Tirol
Oberbootsmann
Beiträge: 872
Hier übrigens die ersten halbwegs glaubwürdigen Preise:
Product Search Results - Bottom Line Telecommunications

B4U1130 YD1700BBAEBOX DT RYZEN 7 1700 65W AM4 PIB SR2 $316.59
B4U1131 YD170XBCAEWOF DT RYZEN 7 1700X 95W AM4 WOF $381.72
B4U1132 YD180XBCAEWOF DT RYZEN 7 1800X 95W AM4 WOF $490.29

Shopblt fragt dabei nur Daten von Ingram Micro ab, welches diese Einträge noch nicht öffentlich listet.
Bin gespannt ob das dann auf diese vorher "geleakten" Modelle zutrifft, der Unterschied 1700 zu 1700X scheint mir dann doch zu gering für diese Preisdifferenz ... Wäre sonst aber für mich ein nobrainer zum kaufen. Evtl. ist das gute Stück wirklich durch 65W TDP limtiert, wohingegen die X Variante davon und der 1800X nach oben hin frei sind. 65W und 8C/16T ergeben aber an sich auch keinen Sinn bzw. ist äußerst, äußerst unwahrscheinlich ... Ich glaube beim 1700 handelt es sich um einen normalen Octacore und der 1700X bekommt SMT drauf. Die folgende Tabelle die die letzten Tage herumschwirrte wäre hiermit falsch.
AMD Ryzen 7 1800X 8/16 3,6 GHz
AMD Ryzen 7 1700X 8/16 3,4 GHz
AMD Ryzen 7 1700 8/16 - GHz 3,7 GHz

mfg,
Markus
#17
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Flottillenadmiral
Beiträge: 4312
Und was soll das Y am ende der Bezeichnungen bedeuten?
Weis man es nicht, oder will man es nicht sagen...
#18
customavatars/avatar111012_1.gif
Registriert seit: 24.03.2009
Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 288
@markus88 kann schon sein, dass dee 1700 8C/16T bei 65W liefert. 1-Core-Turbo bei 3,7GHz und alle 16 Threads belastet bei vllt "nur" 2,5-3 GHz. Wer Multithreading braucht, wird auch mit weniger Takt glücklich. Wer Takt braucht, hat nen anständigen Turbo. Klingt ausgewogen. So würd ich den auch kaufen wollen :O

Wobei dee volle 1800X bei "nur" 95W für 490$ pervers klingt xD Ich sitz noch auf nem Sandy-E, der noch saftige 130W zieht. Da wirkt auf mich alles stromsparend xD
#19
customavatars/avatar258300_1.gif
Registriert seit: 27.07.2016
C:\Program Files (x86)\MSI Afterburner
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 392
Jetzt braucht AMD nur noch einen guten Preis zu verhängen, hoffe die machen Intel Feuer unterm Hintern ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]