> > > > Intel Core i7-7700K: Erste Exemplare erreichen alltagstaugliche 5,0 GHz

Intel Core i7-7700K: Erste Exemplare erreichen alltagstaugliche 5,0 GHz

Veröffentlicht am: von

kaby logoNachdem bereits Freitag einige Neuigkeiten zu Intels neuem Mainstream-Flaggschiff, dem Intel Core i7-7700K, durchgesickert sind und sogar schon ein erstes Exemplar gesichtet und auch erfolgreich delidded/geköpft wurde, gibt es nun weitere interessante Neuigkeiten zu den Overclocking-Möglichkeiten besagter CPUs – gerade auch in sehr hohen Taktregionen.

Erneut ist unser Forum Quelle der brandneuen Erkenntnisse: Unserem Nutzer "Chrisch" gelang es mit zwei verschiedenen Exemplaren des Intel Core i7-7700K die magische Marke von 5,0 GHz zu knacken und die CPUs dabei mit einer noch alltagstauglichen Kernspannung von 1,312 V bzw. 1,264 V zu betreiben.

Gekühlt wurde der Prozessor in beiden Fällen von einer Wasserkühlung und ausgelastet wurden die CPUs jeweils durch das bekannte Stresstest-Tool Prime95 in der Version 27.9. Dieses Tool erzeugt eine sehr hohe Last und gleichzeitig sehr viel Hitze und ist somit als sehr realitätsnaher Tests zu bewerten, wenngleich er noch nicht das Worst-Case-Szenario darstellt. Dies wären das aktuellere Prime 28.10 oder LinX mit aktuellen Lin-Packs, die beide auf die noch neueren und anspruchsvolleren FMA3-Instructions zurückgreifen und die CPU dadurch ein paar Grad mehr erhitzen und stärker auslasten. Allerdings sehen viele Übertakter aufgrund der extrem hohen Last und der geringen Alltagsrelevanz der FMA3-Instructions davon ab, diese Tools einzusetzen.

Erreicht wurden diese durchaus vielversprechenden OC-Ergebnisse allerdings zum einen nur dank der sehr guten Kühlung, in Form einer Wasserkühlung sowie durch das vorausgegangene Delidding/Köpfen der CPU inklusive Austausch des TIMs. Der Wechsel des TIMs und der Einsatz von Flüssigmetall verbesserte die Temperaturen merklich: Bei selben Takt und identischer Kernspannung sank die durchschnittliche Kerntemperatur um 24,25 °C.

Social Links

Kommentare (61)

#52
customavatars/avatar102556_1.gif
Registriert seit: 15.11.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1044
Zitat Neuer1;25191335
Kommt drauf an was du für Erwartungen hast.
Merkt sowieso kein Mensch ob sein Kaby nun 4,8GHz oder 5GHz taktet.
Von daher sowieso immer Blödsinn.
Sowas ist dann mehr Hobby oder Schw...vergleich.


Nur weil dein 4790k 4,70GHz taktet? hahahaha war Spaß Ich bin manchmal echt ein Arsch :d
Er könnte auch mehr als 4,7 GHz, ist mir schon klar :btt2:

Ali G - Und? Was bringt der? Was für einen Batch hast du?
Habe hier einen mit 218 Batch rumligen. Leider warte ich seit 1 Woche auf mein Parvum Gehäuse dass aus England kommen sollte... aber irgendwie geben die Inselaffen keinen Lebenszeichen von sich :coffee:
#53
Registriert seit: 20.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 595
Könnte er ja, aber bei 4,8 oder 4,9GHz benötigt er mir zu viel Spannung was auch mistige Temperaturen mit sich bringt.
Daher sind die 4,7 schon schwer in Ordnung und mehr als genug.

:D
#54
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 17663
Bezüglich OC Ergebnissen könnt ihr auch gerne mal in den Sammelthread gucken, dort gibt es schon 40 Seiten voller Ergebnisse ;)

http://www.hardwareluxx.de/community/f139/oc-prozessoren-intel-sockel-1151-kaby-lake-laberthread-1145658.html
#55
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 27899
der 7700K reizt mich irgendwie... :shot:
#56
Registriert seit: 01.01.2012
Erftstadt
Stabsgefreiter
Beiträge: 287
nachdem ihr euch alle wie verrückt einen kauft, kaufe ich mir dann einen 6700K

Ob ich in irgendeinem Benchmark 3 Punkte mehr oder weniger hole interessiert mich nicht, ich brauche den Rechner zum arbeiten und zum zocken, dabei werde ich keinen Unterschied feststellen...
Ebenso habe ich mir vorgenommen meine Wasserkühlung raus zu werfen... Ob es dabei bleibt wird sich zeigen, aber erstmal kommt sie raus ;)
#57
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 15137
Es ist mental wichtig 5Ghz zu haben und wer einen Kaby Lake zum übertakten kauft, der macht es auch mit Ram sowie Grafikkarte.
Mag sein, dass CPU OC nur 10% bringt aber wenn das bei RAM und GPU auch der Fall ist sind wir bei 30% und darauf kommt es an.
#58
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12369
Mental wichtig...
#59
customavatars/avatar149783_1.gif
Registriert seit: 05.02.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 2718
und für den virtuellen schwanz
#60
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 6448
deswegen sind wir doch alle hier, tragen mit stolz unsere Signaturen und posten unsere OC Ergebnisse :d

hab zuletzt eigentlich immer die nächste Ghz Barriere angestrebt nachdem ich nach einen Athlon 1700+, Opteron 144,146 & 170 die 2Ghz Barriere mit dem Erwerb einen [email protected] 3.3Ghz verlassen habe - als nächste kam eine i5 3570K mit 1Ghz drauf. Nun bin ich in der Frequenz stehen geblieben :d

Einen kühlbaren "richtigen" 6 o. 8 Kerner @ > 5Ghz, das wäre schon fein und mental Klasse :shot:
#61
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2776
Zitat Performer;25193642
Es ist mental wichtig 5Ghz zu haben und wer einen Kaby Lake zum übertakten kauft, der macht es auch mit Ram sowie Grafikkarte.
Mag sein, dass CPU OC nur 10% bringt aber wenn das bei RAM und GPU auch der Fall ist sind wir bei 30% und darauf kommt es an.


Ja genau, wenn ich CPU, GPU und RAM auf 33,3 % übertakte bin ich sogar bei 100%. Wenn ich dann noch 20 % mehr Takt bei GPU Memory bekomme sind es schon 120%. Hammer! Da sehen alle sofort wer den größten hat oder am wenigsten Mathe kann! ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]