> > > > Höherer Takt und sparsamer: Qualcomm kündigt Snapdragon 821 an

Höherer Takt und sparsamer: Qualcomm kündigt Snapdragon 821 an

Veröffentlicht am: von

qualcommOb LG G5 oder HTC 10: An seine Grenzen stößt Qualcomms Snapdragon 820 derzeit nicht. Dennoch hat der kalifornische Chip-Entwickler heute die nächste Ausbaustufe angekündigt. Der Snapdragon 821 soll das bisherige Topmodell nicht ersetzen, dürfte unter bestimmten Umständen aber doch die eindeutig bessere Wahl sein.

Denn mit Blick auf Googles VR-Pläne - Projektname Daydream - dürften die Anforderungen kommender High-End-Smartphones spürbar steigen. Ob Qualcomm dem mit einer schnelleren GPU als der Adreno 530 begegnet, ist noch unklar. Technische Details nennt man bislang nur äußerst wenige. Klar ist, dass der maxiale Takt der Kryo-CPU-Kerne von 2,15 auf 2,4 GHz steigt. Ob das für beide Cluster und nur das schnellere gilt, bleibt abzuwarten; letzteres erreicht im Snpadragon 820 1,6 GHz. Unbestätigten Quellen zufolge soll das zweite Cluster 2,0 GHz erreichen, der GPU soll bei 650 statt 624 MHz liegen.

Das Leistungsplus beziffert man auf 10 %, gleichzeitig soll der neue SoC aber auch etwas sparsamer sein. Mit wie viel weniger Energie der Snapdagon 821 auskommen soll, ist ein anderer noch zu beantwortender Punkt. Auch bleibt abzuwarten, ob der Chip gegenüber dem schwächeren Schwestermodell nur bei gleichen Takt, bzw. bei gleicher Rechenleistung sparsamer ist.

Unverändert bleiben hingegen die weiteren Komponenten. Wieder mit dabei ist das X12-Modem, das maximale Übertragungsraten in LTE-Netzen von 600 Mbit/s ermöglicht, ebenso stehen ac-WLAN und Bluetooth 4.1 zur Verfügung.

Spätestens im vierten Quartal dürfte die noch offenen Fragen beantwortet werden. Denn laut Qualcomm sollen die ersten Geräte im bis zum Jahresende in den Handel kommen, Namen nennt man jedoch nicht. Mögliche Kanidaten sind unter anderem das kommende Nexus-Smartphone, das unter HTCs Ägide entstehen soll, sowie das Samsung Galaxy Note 7.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3718
Es sollte mal zwischen sparsamer und effizienter differenziert werden. Das würde vieles einfacher machen.
#2
customavatars/avatar161348_1.gif
Registriert seit: 06.09.2011
Herne
Stabsgefreiter
Beiträge: 368
Was ist denn da bitte los, der Text ist voller Fehler und wirkt ein wenig wie hingerotzt...?!

eQualize87
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]