1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Qualcomm hat ARM-Server-Prozessor mit 24 Kernen entwickelt

Qualcomm hat ARM-Server-Prozessor mit 24 Kernen entwickelt

Veröffentlicht am: von

qualcommQualcomm ist einer der Big-Player bei den Smartphone- und Tablet-SoCs. Die Snapdragon-Prozessoren finden sich in nahezu jedem High-End-Smartphone wieder und mit dem Snapdragon 820 steht für das kommende Jahr auch schon die nächste Generation in den Startlöchern. Doch ein lange vergessenes Marktsegment rückt für das US-Unternehmen nun ebenfalls in den Fokus – der Enterprise-Markt, der zunehmend Prozessoren mit ARM-Kernen einsetzt. Noch sind die x86-Prozessoren führend bei der Serverhardware, doch die Skalierung und Effizienz des ARM-Designs und der dazugehörigen Prozessoren soll zumindest in bestimmten Bereichen bald für eine Ablösung sorgen.

Qualcomm Server-SoC
Qualcomm Server-SoC (Bild: PCWorld)

Qualcomm zielt mit seinem ersten ARM-Prozessor für Server auf die sogenannten Hyper-Scale-Kunden wie Microsoft, Google, Facebook und Co. Big-Data-Mining, Cloud-Berechnungen, Machine Learning, Infrastructure as a Service und Platform as a Service sind hier die entscheidenden Stichworte. In San Francisco zeigte Qualcomm nun einen Pre-Production-Prototypen des SoC, der neben den eigentlichen Rechenkernen auch Komponenten wie Netzwerkprozessoren, PCI-Express und Speicheranbindung beinhaltet. In seiner ersten Ausführung soll der SoC über 24 Kerne verfügen. Laut Anand Chandrasekhe, Senior Vice President von Qualcomm, sollen aber auch andere Varianten angeboten werden, die über weitaus mehr Kerne verfügen. Bereits 2011 war von Entwicklungen von ARM-Prozessoren die Rede, die über 128 Kerne verfügen. In speziellen Anwendungsbereichen, wie z.B. für Netzwerkprozessoren sind bereits konkrete Prozessoren vorgestellt worden, die über 100 Cortex-Kerne verfügen.

Qualcomm hat bereits mit der Auslieferung der ersten Test-Server an Kunden begonnen, welche die Hardware nun testen und verifizieren sollen. In diesem Jahr sollen aber keine Prozessoren mehr an Endkunden ausgeliefert werden. Ein Update dazu wird es erst im kommenden Jahr geben, so Chandrasekhe. Seit zwei Jahren arbeitet Qualcomm an den neuen Prozessoren und hat bereits einige Zeit in die Entwicklung der Software gesteckt. Demonstriert wurde ein Server mit Linux-Kernel, KVM Hypervisor, Apache Web Server, MySQL, PHP und OpenStack. Der Prozessor lief dabei auf einem LAMP-Stack.

Qualcomm Server-SoC
Testserver mit Qualcomm Server-SoC (Bild: PCWorld)

Qualcomm hat für die Entwicklung auch mit Mellanox und Xilinx zusammengearbeitet. Während sich Mellanox um die Anbindung von Netzwerkhardware kümmerte, arbeitete Xilinx am programmierbaren Chips, welche auf bestimmte Prozesse hin ausgelegt sind und im Qualcomm-Prozessor ihren Dienst verrichten sollen.

Der Markt für Enterprise-Prozessoren auf ARM-Basis ist bereits einige Jahre in der Entwicklung, hat sich aber noch lange nicht gefestigt. Zahlreiche Unternehmen investieren in diesem Segment, darunter auch AMD, Cavium, AppliedMicro, Marvell und Broadcom. Teilweise haben diese Unternehmen bereits fertige Produkte am Markt.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Core i9-12900K und Core i5-12600K: Hybrid-Desktop-CPUs Alder Lake im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Heute ist es soweit: Intel holt zum Gegenschlag gegen AMD aus und will nicht mehr nur weiterhin in der Single-Threaded-Leistung besser als sein Konkurrent sein, sondern dank eines Hybrid-Designs auch in der Multi-Threaded-Leistung. Alder Lake ist laut Intel der größte Schritt in der... [mehr]

  • K wie Mittelklasse: Intel Core i7-12700K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Nachdem wir uns das schnellste und das langsamste K-Modell der Alder-Lake-Prozessoren bereits angeschaut haben, folgt heute das Mittelklasse-Modell in Form des Core i7-12700K. Nach unserem initialen Test kann man sagen: Intel ist zurück! Viele Aspekte des Alder-Lake-Designs sind neu, von den... [mehr]

  • Ein letztes Hurra auf AM4: Der Ryzen 7 5800X3D im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN7-5800X3D

    Vor etwas mehr als einer Woche erschienen die ersten Tests des Ryzen 7 5800X3D, dem ersten Prozessor mit 3D V-Cache, der explizit auf Spiele ausgelegt ist und hier seine Stärken haben soll. Inzwischen ist der Prozessor auch im Handel verfügbar. Heute wollen wir unseren Test des Einhorns für AM4... [mehr]

  • Core i5-12400 im Test: Ohne E-Cores zur günstigen und effizienten Gaming-CPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-12400

    Erst vor wenigen Tagen hat Intel die Alder-Lake-Produktpalette um die sparsameren 65- und 35-W-Modelle ergänzt. Mit dem Core i5-12400 wollen wir uns heute den heißesten Anwärter auf die Preis/Leistungskrone anschauen. Natürlich gäbe es noch zahlreiche weitere interessante Modelle, wir machen... [mehr]

  • BCLK OC: Core i3-12100F und B660-Plattform-Erfahrungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BCLK-OC

    Nachdem wir uns das Thema Basistakt-Overclocking auf Basis des ASUS ROG Maximus Z690 Hero und dem Core i5-12400 bereits angeschaut haben, bekam das Thema mit der vermeintlichen Unterstützung einiger Mainboards von ASUS mit B660-Chipsatz eine interessante Wendung, da die Kombination aus günstigem... [mehr]

  • Test: Effizienz von Alder Lake in Spielen im Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    In unseren bisherigen Tests der Alder-Lake-Prozessoren spielte natürlich auch der Stromverbrauch eine Rolle. Dabei haben wir aber nur Idle- und Volllast-Betrieb betrachtet, da sich diese am konsistentesten nachstellen lässt und der Volllast-Betrieb das Worst-Case-Szenario... [mehr]