> > > > Qualcomm kündigt Topgerät ohne Snapdragon 810 an und dürfte das Galaxy S6 meinen

Qualcomm kündigt Topgerät ohne Snapdragon 810 an und dürfte das Galaxy S6 meinen

Veröffentlicht am: von

qualcommQualcomm hat den Spekulationen rund um den Einsatz des Snapdragon 810 im kommenden Galaxy S6 zumindest in Teilen ein Ende gesetzt. Denn unter der Überschrift Ausblick auf die kommenden Monate in der Bilanz für das vergangene Quartal räumt das Unternehmen ein, dass der viel diskutierte SoC nicht im „Flaggschiff-Gerät eines großen Kunden“ zum Einsatz kommen wird.

Zwar werden weder Samsung noch das Galaxy S6 direkt erwähnt, angesichts der gewählten Worte sind andere Schlüsse jedoch kaum möglich - weder HTC noch Sony nehmen angesichts der Absatzzahlen derzeit große Stückzahlen ab, auch Xiaomi als aktuelle Nummer drei dürfte nicht gemeint sein. CEO Steve Mollenkopf wollte auch auf Nachfrage nicht näher auf das Thema eingehen, auch Antworten auf Fragen rund um die angeblichen Hitzeprobleme des Snapdragon 810 blieb er schuldig. Der Chip mache sich gut und wäre derzeit für den Einsatz in 60 Geräten vorgesehen, so der einzige Kommentar.

Dies würde am Ende dafür sprechen, dass die gehandelten Hitzeprobleme des SoCs am Ende doch auf das Design des Galaxy S6 zurückzuführen sind und Äußerungen LGs bestätigen. Dort heißt es, dass der Chip im G Flex 2 keine Probleme bereitet.

Auf das laufende Geschäftsjahr soll der ausgebliebene Auftrag spürbare Auswirkungen haben, welche genau, wird nicht verraten. Besser lief hingegen das letzte Quartal. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum konnte die Einnahmen um 7 Prozent auf 7,1 Milliarden US-Dollar gesteigert werden, der Nettogewinn stieg leicht um 4 Prozent auf 2,3 Milliarden. Grund hierfür ist vor allem das Plus bei den verkauften SoCs der MSM-Familie, die in zahlreichen Smartphones zum Einsatz kommen. Waren es vor einem Jahr noch 213 Millionen Stück, konnte man nun 270 Millionen Exemplare vertreiben. Langfristig dürfte Qualcomm jedoch zu kämpfen haben, wie Branchenkenner vermuten. Denn der Trend hin zum eigenen SoC sei unübersehbar, wie nicht nur das Beispiel LG zeige. Zudem werde erwartet, dass die juristischen Auseinandersetzungen in China noch langer anhalten und sich entsprechend in den Bilanzen bemerkbar machen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]