> > > > Das LG G Flex 2 im Hands-on

Das LG G Flex 2 im Hands-on

Veröffentlicht am: von

lg2014Angesichts der Smartphone-Flaute auf der diesjährigen CES ist es nicht schwer, das G Flex 2 als das interessanteste der in Las Vegas vorgestellten Handys zu bezeichnen. Davon abgesehen weiß das neue Modell aber auch durch seine Qualitäten zu überzeugen - so zumindest der Eindruck nach einer ersten längeren Inaugenscheinnahme.

Grund hierfür ist in erster Linie das Display, das im Vergleich zu Vorgänger nicht nur kleiner, sondern auch schärfer ausfällt. Für den Nutzer bedeutet dies eine höhere Darstellungsqualität bei immer noch mehr als ausreichender Bildschirmfläche sowie eine verbesserte Ergonomie. Denn die gegenüber dem ersten G Flex in Höhe und Breite fehlenden 11 und 6 mm machen sich schnell bemerkbar, vollständig mit einer Hand ist das G Flex 2 deshalb aber noch nicht bedienbar. Auch, da das Display weniger Platz einnimmt als es zunächst wirkt - mit 74 Prozent reicht es noch für ein gutes Verhältnis.

Die Verbesserungen in Sachen Handlichkeit gehen zudem auf das Konto des runden Gehäuses. Was zunächst beim ersten G Flex noch gewöhnungsbedürftig bis überflüssig wirkte, weiß beim G Flex zu gefallen. Denn durch die neuen Radien passt sich das Smartphone besser der Kopf- und Handform an, vor allem die Sprachqualität dürfte von der Position des Mikrofons profitieren. Verbesserungsbedarf besteht hingegen noch immer beim sich laut LG selbst heilenden Gehäuse. Kratzer sollen nun schneller als bislang verschwinden, die ausgestellten Testmuster deuten jedoch auf etwas anderes hin - Unterschiede zu gewöhnlichen Kunststoffgehäusen konnten nicht entdeckt werden.

Hinsichtlich Kamera und Leistung ist eine erste Einschätzung nur schwer möglich. Zwar fokussiert der rückwärtige Sensor dank Laser-Fokus schnell und zuverlässig, die Standbeleuchtung wirkte sich jedoch klar erkennbar negativ auf die Bildqualität aus. Worin Ruckler und ähnliche Aussetzer des Testmusters begründet waren, ist unklar. Laut LG ist die Software noch nicht fertiggestellt, die Performance-Probleme könnten dementsprechend in der nicht finalen Version begründet sein.

Ein großes Fragezeichen steht aber auch hinter der möglichen Laufzeit. Denn der verkleinerte Akku sowie die höhere Auflösung deuten auf schlechtere Ergebnisse als beim Vorgänger hin, möglicherweise wirkt sich Android 5.0 aber positiv aus.

Und zu guter Letzt bleibt auch der Preis bis auf weiteres ein Geheimnis. Die von ersten Händlern ausgerufen 599 Euro wollte LG nicht bestätigen. Klar sei nur, so das Unternehmen, dass man das G Flex 2 spürbar günstiger als den Vorgänger anbieten werde.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]