> > > > Geekbench verrät erste Details zum Samsung Exynos 7420

Geekbench verrät erste Details zum Samsung Exynos 7420

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Bereits im Dezember kamen erste Gerüchte auf, dass im Samsung Galaxy S6 auch die kommende Exynos-Generation zum Einsatz kommen könnte. Viel mehr als der Name des neuen SoCs - Exynos 7420 - ist bislang aber nicht bekannt. Nun aber ist der Chip in der Datenbank des Benchmarks Geekbench 3 aufgetaucht.

Dort werden ihm acht CPU-Kerne sowie eine Taktrate von 1,5 GHz bescheinigt. Entsprechend Samsungs aktueller Nomenklatur verfügt der Exynos 7420 damit über je vier Cortex-A53 und -A57-Kerne, die genannte Taktung bezieht sich auf den erstgenannten CPU-Typ. Welche Geschwindigkeit letztgenannter hingegen erreicht, bleibt weiter offen - in SoCs anderer Hersteller werden bis zu 2,8 GHz erreicht. Ebenfalls weiterhin unbekannt sind Informationen zur GPU sowie zum Speicher-Controller. Im Vorgänger Exynos 7410 vertraut Samsung auf eine Mali-T760 MP6 sowie eine 32-Bit-Dual-Channel-Anbindung von LPDDR3-RAM.

Eine erste Leistungseinschätzung ist aber dennoch möglich. In Geekbench 3 erreicht der Chip mit einem Kern 1.520 Punkte, insgesamt werden 5.478 Punkte erreicht. Gegenüber einem Exynos 7410 wäre dies eine Steigerung von etwa 20 und 35 Prozent. Zumindest bei der Pro-Kern-Leistung reicht es so nicht für die Spitze: Nvidias Tegra K1 in der 64-Bit-Ausführung mit zwei CPU-Kernen erreicht in dieser Kategorie etwa 1.970 Punkte (plus 30 Prozent), Apples A8 kommt auf etwa 1.630 Punkte (plus 7 Prozent).

In welchem Gerät der Exynos 7420 getestet wurde, ist nicht ersichtlich. Erwähnt werden lediglich der Einsatz von Android 5.0 sowie das Vorhandensein von 3 GB Arbeitsspeicher.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1051
Daß ein Cortex-A57 mit nur 1,5GHz Takt in Geekbench 3 Single Threat 1520 Punkte erreichen soll, ist doch etwas unglaubwürdig.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]