> > > > AMD kündigt drei neue FX-Prozessoren an

AMD kündigt drei neue FX-Prozessoren an

Veröffentlicht am: von

AMD FX LogoAm vergangenen Samstag präsentierte AMD mit der Radeon R9 285 nicht nur eine neue Grafikkarte, sondern kündigte auch an, demnächst drei neue FX-Prozessoren ins Rennen zu schicken. Ab dem 2. September sollen der AMD FX-8320E, der FX-8370 und der AMD FX-8370E im Handel erhältlich sein. Diese werden allerdings noch auf der aktuellen „Piledriver“-Architektur aufbauen.

Während der AMD FX-8370 mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 125 Watt TDP ausgezeichnet wird, sind die beiden E-Modelle mit 95 Watt etwas sparsamer. Das Suffix „E“ dürfte damit vermutlich für „efficient“ stehen. Dafür dürften dann allerdings die Taktraten deutlich geringer ausfallen. Während der AMD FX-8370 sich mit einem Turbo-Takt von bis zu 4,3 GHz ans Werk machen soll, soll der AMD FX-8370E ebenfalls mit einer Geschwindigkeit von bis 4,3 GHz unterwegs sein, dafür jedoch seinen Turbo-Takt nicht ganz so lange halten dürfen und vermutlich auch über einen geringeren Basis-Takt verfügen.

Genaue Zahlen hatte AMD am Samstag allerdings nicht verraten. Die vier Module mit acht Threads und der insgesamt 8 MB große L3-Cache bleiben allerdings auch hier erhalten. Dies gilt zudem für den dritten Neuling, den AMD FX-8320E, der im Vergleich zum großen Bruder mit Frequenzen von bis zu 4,0 GHz arbeiten soll. 

amd webcast 30ani gaming fx cpus k
Am Samstag hat AMD nicht nur eine neue Grafikkarte präsentiert, sondern auch drei neue FX-Prozessoren angekündigt.

In unseren Preisvergleich sind die neuen Prozessoren am Wochenende zwar schon aufgenommen worden, jedoch hat sie bislang noch kein einziger Händler in seinem Programm gelistet. Laut AMD soll sich dies ab nächster Woche ändern. Am 2. September sollen die neuen FX-CPUs gemeinsam mit der Radeon R9 285 erscheinen. Gleichzeitig soll dann der Preis für den AMD FX-9590 - ob mit oder ohne Wasserkühlung - nach unten korrigiert werden. Einen neuen Preis nannte AMD im Rahmen des Webcastes allerdings nicht.

AMD "Vishera" Familie
Modell FX-9590 FX-8370 FX-8370E FX-8320E
Preis ab 250 Euro noch nicht verfügbar
Technische Daten
Architektur Piledriver Piledriver Piledriver Piledriver
Modellfamilie Vishera Vishera Vishera Vishera
Fertigung 32 nm 32 nm 32 nm 32 nm
CPU-Kerne 4x 2 4x 2 4x 2 4x 2
Basis-Takt 4,7 GHz ? ? ?
Turbo-Takt 5 GHz 4,3 GHz 4,3 GHz 4,0 GHz
L2-Cache 4x 2 MB 4x 2 MB 4x 2 MB 4x 2 MB
L3-Cache 8 MB 8 MB 8 MB 8 MB
Max. DDR3 1.866 MHz 1.866 MHz 1.866 MHz 1.866 MHz
Sockel AM3+ AM3+ AM3+ AM3+
TDP 220 Watt 125 Watt 95 Watt 95 Watt

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1157
Tonne auf und rein damit.
#3
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Forever 32 nm.
#4
customavatars/avatar190772_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Anstatt die Kohle für irgendwelche LowBuged AMD karte zu investieren, da meiner Meinung nach keiner die 285 benötigt, es gibt z.z. sooo viele Mittelklassekarten wie noch nie. Sollten sie das Geld nehmen und in die Entwicklung der CPU´s stecken. AMD steht noch immer da wo sie vor 5 Jahren standen, echt schade eig. Somit bleibt Intel wie immer alleiniger Herrscher über den CPU Markt. Einzigster Vorteil bei AMD ist der geringe Preis.
#5
Registriert seit: 26.04.2012

Bootsmann
Beiträge: 708
coole brille die du da auf hast. nur weil 90% der spiele atm immer noch auf einem core laufen, heißt es nicht, dass amd cpus nicht intel schlagen können. gerade im bereich des virtualisierens und unter linux sind die dinger ziemlich stark
#6
customavatars/avatar207991_1.gif
Registriert seit: 26.06.2014
Torgau
Gefreiter
Beiträge: 39
Amd wollen sich ja aus dem High end CPU Markt zurückziehen.
#7
customavatars/avatar63564_1.gif
Registriert seit: 09.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 3067
Wer sagt das?
#8
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3195
Neue High-End-CPUs lohnen sich sowieso erst, wenn man die neue µArchitektur hat und mit Interposern und Stacked-RAM soweit ist. Vor 2016 macht es keinerlei Sinn für AMD Geld in eine von vornherein veraltete und kaum konkurrenzfähige CPU zu stecken. Der Fahrplan ist ziemlich klar. Ab 2016 gibts auch keine großen Dies mehr von AMD, ab da ist alles voll modular. GPUs werden dann vielleicht aus 6 GPU-Einheuten, 2 ARM-CPU-Einheiten, einem Cache-Baustein und 16GB-Stacked-RAM bestehen beispielsweise. Jegliche Bauweise ist denkbar. Beipielsweise 4 4-Thread-CPU-Dies mit 2x 16MB-L3-Cache-Dies und 2 GPU-Dies als Servervariante.

Als Beispiel:
http://sites.amd.com/la/Documents/TFE2011_001AMC.pdf

Das ist der Ausstieg aus dem Verkleinerungswettrennen mit Intel. AMD wird sich in den nächsten 3 Jahren sehr stark verändern.
#9
customavatars/avatar19237_1.gif
Registriert seit: 09.02.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 241
Gerade in Sachen Effizienz machen sich die 32 nm natürlich negativ bemerkbar. Ich würde mich ebenfalls freuen wenn AMD den Sprung zu 22 nm endlich schafft und damit technologisch und auch marketing-technisch wieder ein ernst zu nehmender Konkurrent für Intel wird. Die Entwicklung/Innovation geht halt schneller voran wenn zwei Konkurrenten sich in der Hinsicht gegenseitig pushen.
#10
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17901
Wird noch bissel dauern... wie schon gesagt, ich schätze auch das wir vor 2016 nix neues Architektur und Fertigungstechnisch zu Gesicht bekommen.

Aber ehrlich? Mir reicht mein 760k völlig zu und das obwohl ich von nem 4670k runtergerüstet habe - evtl. schaue ich mir den 860k und Carrizo mal aus Dummdideldei an, aber nötig wäre es imo nicht. Alles läuft wie es soll - also wozu Stress machen...
#11
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat Crownt
Anstatt die Kohle für irgendwelche LowBuged AMD karte zu investieren, da meiner Meinung nach keiner die 285 benötigt,


Ein Feld vernachlässigen um ein anderes aufzupolieren? Sicher wird eine effiziente, günstige R9 285 gebraucht, Nvidia schläft auch nicht.
Wann soll AMD dann wieder GPU´s bringen? Gar keine?:hmm:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]