> > > > Spezifikationen zu Intels Xeon E5-2600 v3-Serie aufgetaucht

Spezifikationen zu Intels Xeon E5-2600 v3-Serie aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

intel3Es wird ernst mit der neuen Haswell-E/EP-Plattform, die auf dem erneuerten Intel Sockel LGA2011-3 inkl. neuem DDR4-Speicher und dem X99- respektive C610-Chipsatz basiert. Vor gut 15 Tagen tauchten die ersten Preise der drei Desktop-Ableger (Haswell-E) auf. Nun ist bei den stets gut informierten Kollegen von CPU-World eine lange Liste mit insgesamt 28 Haswell-EP-Modellen an die Öffentlichkeit gelangt, welche für das neue Server-Segment gedacht sind. Die Modelle variieren von 4 bis 18 Kernen mit Taktfrequenzen von 1,6 GHz bis 3,5 GHz. Ebenso unterscheiden sich selbstredend die L3-Cache-Größen und die veranschlagte TDP. Es ist zudem, aufgrund der teilweise erhöhten TDP-Werte, zu erwarten, dass der Heatspreader wieder mit dem Die verlötet wird.

Am Anfang der langen Liste steht der Xeon E5-2603 v3 mit sechs Kernen, die mit 1,6 GHz nur mäßig getaktet sind. Er bringt eine native Unterstützung für DDR4-1600-DIMMs mit und stellt einen L3-Cache von 15 MB bereit. Zu der TDP liegen allerdings keine Infos vor. Mit dem Xeon E5-2680 v3 erhält man ein gutes Mittelstück mit gleich 12 Kernen, deren Taktfrequenz mit 2,5 GHz festgelegt wurde. Bei der doppelten Anzahl an Kernen wurde auch der L3-Cache verdoppelt, der demnach bei 30 MB liegt. Die TDP fällt mit 120 Watt nicht all zu hoch aus. Mit diesem Prozessor-Modell können hingegen problemlos DDR4-2133-Module verwendet werden.

Das Flaggschiff, der Xeon E5-2699 v3, bringt gleich satte 18 Kerne auf die Waage, welche mit 2,3 GHz auch noch recht zügig zu Werke gehen. Ihm steht ein Gesamt-L3-Cache von 45 MB zur Verfügung. Unverändert ist dabei die DDR4-2133-Unterstützung, wie bei den meisten anderen Modellen. Dafür musste die TDP-Angabe um 25 Watt auf 145 Watt korrigiert werden, die beim 18-Kern-Modell abgeführt werden müssen. In der ersten folgenden Tabelle sind die 22 Retail-Modelle aufgelistet. Ferner existieren einige technische Eigenschaften für weitere sechs Modelle, die für den OEM-Markt angedacht sind.

22 Modelle für den Retail-Markt
ModellKerneTaktfrequenzL3
Cache
SpeicherTDP
Xeon E5-2603 v3 6 1,6 GHz 15 MB DDR4-1600 ?
Xeon E5-2609 v3 6 1,9 GHz 15 MB DDR4-1600 85 Watt
Xeon E5-2620 v3 6 2,4 GHz 15 MB DDR4-1866 85 Watt
Xeon E5-2623 v3 4 3,0 GHz 10 MB DDR4-1866 105 Watt
Xeon E5-2630 v3 8 2,4 GHz 20 MB DDR4-1866 85 Watt
Xeon E5-2630L v3 8 1,8 GHz 20 MB DDR4-1866 55 Watt
Xeon E5-2637 v3 4 3,5 GHz 15 MB DDR4-2133 135 Watt
Xeon E5-2640 v3 8 2,6 GHz 20 MB DDR4-1866 90 Watt
Xeon E5-2643 v3 6 3,4 GHz 20 MB DDR4-2133 135 Watt
Xeon E5-2650 v3 10 2,3 GHz 25 MB DDR4-2133 105 Watt
Xeon E5-2650L v3 12 1,8 GHz 30 MB DDR4-2133 65 Watt
Xeon E5-2660 v3 10 2,6 GHz 25 MB DDR4-2133 105 Watt
Xeon E5-2667 v3 8 3,2 GHz 20 MB DDR4-2133 135 Watt
Xeon E5-2670 v3 12 2,3 GHz 30 MB DDR4-2133 120 Watt
Xeon E5-2680 v3 12 2,5 GHz 30 MB DDR4-2133 120 Watt
Xeon E5-2683 v3 14 2,0 GHz 35 MB DDR4-2133 120 Watt
Xeon E5-2687W v3 10 3,1 GHz 25 MB DDR4-2133 ?
Xeon E5-2690 v3 12 2,6 GHz 30 MB DDR4-2133 135 Watt
Xeon E5-2695 v3 14 2,3 GHz 35 MB DDR4-2133 120 Watt
Xeon E5-2697 v3 14 2,6 GHz 35 MB DDR4-2133 145 Watt
Xeon E5-2698 v3 16 2,3 GHz 40 MB DDR4-2133 135 Watt
Xeon E5-2699 v3 18 2,3 GHz 45 MB DDR4-2133 145 Watt

 

6 Modelle für den OEM-Markt
ModellKerneTaktfrequenzL3
Cache
TDP
Xeon E5-2622 v3 ? 2,4 GHz 20 MB ?
Xeon E5-2629 v3 ? 2,4 GHz 20 MB ?
Xeon E5-2649 v3 ? 2,3 GHz 25 MB ?
Xeon E5-2652 v3 ? 2,3 GHz 25 MB ?
Xeon E5-2669 v3 12 2,3 GHz 30 MB 120 Watt
Xeon E5-2685 v3 12 2,6 GHz 30 MB 120 Watt

Noch völlig unklar ist, ob einzelne Modelle ohne Hyper-Threading auskommen müssen. Zumindest beim Xeon E5-2603 v3 wäre es durchaus möglich, dass lediglich die sechs Kerne zur Verfügung stehen. Ebenso unbekannt sind die von Intel festgelegten Preise für die neuen Server-Prozessoren. Bis auch schließlich diese Informationen bekannt werden, dürfte es jedoch nicht mehr lange dauern. Immerhin ist der Start der Haswell-E/EP-Plattform für Anfang September geplant.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7537
Reicht der Xeon E5-2699 v3 dann für Watchdogs?
und kann man mit dem dann X Rebirth spielen?

:D


Mich würden jetzt echt mal die Preise von dem Ding interessieren!
#2
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1248
Ich hab da was von 3.8 - 3.9k gelesen... :D
#3
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
Die E5-2XXX V3 sind ja sowieso für Dual CPU ausgelegt. Deshalb kommt da ja auch noch das Preis Premium ggü. der E5-1XXX V3 drauf.
#4
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1248
Ja, wer sowas kauft, der eh "großes" vor... Enterprise Hoster oder Rechenzentren. Wer anders wird sowas nicht kaufen..
#5
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7537
Was ist eig. mit den E7 Prozessoren? Wie viele kerne haben die dann?
#6
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
Da die ja grade erst im Februar aktualisiert wurde bezweifle ich, dass direkt die Haswell-Versionen hinterher geschoben werden.
#7
customavatars/avatar6035_1.gif
Registriert seit: 03.06.2003
Duisburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1068
Zitat
Ja, wer sowas kauft, der eh "großes" vor... Enterprise Hoster oder Rechenzentren. Wer anders wird sowas nicht kaufen..


...ähm DOCH!
#8
Registriert seit: 09.04.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1624
Zitat NasaGTR;22476292
Was ist eig. mit den E7 Prozessoren? Wie viele kerne haben die dann?

Aktuell ist der maximal Ausbau bei Xeon E7 15Kerne bei maximal 8 CPUs == 120 Kerne pro Server.
#9
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 20174
Zitat NasaGTR;22476000
Reicht der Xeon E5-2699 v3 dann für Watchdogs?
und kann man mit dem dann X Rebirth spielen?

:D


Mich würden jetzt echt mal die Preise von dem Ding interessieren!



also watchdogs kann man auch mit einer 115€ cpu spielen..

#10
customavatars/avatar109272_1.gif
Registriert seit: 26.02.2009
Good old Switzerland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1661
Diese CPUs sind was für Dual-Socket Server, welche z.B. für Virtualisierung gebraucht werden. VMware ESX, Citrix Xen, usw. Wir haben in unseren Datacentern schon diverse E5-26xx und E5-26xxV2 in Betrieb. Bald werden wohl die ersten E5-26xxV3 dazu kommen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]