1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. NVIDIA: Entwicklerplattform „Jetson TK1“ ab Juli erhältlich - Update

NVIDIA: Entwicklerplattform „Jetson TK1“ ab Juli erhältlich - Update

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Wie NVIDIA nun offiziell bekannt gab, will man mit der Auslieferung der Entwicklerplattform „Jetson TK1“, die man im Rahmen der GTC 2014 präsentierte, begonnen haben. Der Tegra-Chip K1 wurde bereits zu Beginn des Jahres auf der CES präsentiert. In den USA soll die Plattform bei NewEgg oder Microcenter für 192 US-Dollar und damit für einen Dollar pro Computing-Core in die Läden kommen und bereits in den kommenden Tagen erhältlich sein.

Nach Deutschland wird die Plattform über den NVIDIA-Partner ZOTAC kommen. Der Elektronik-Händler Conrad.de listet die Platine bereits zu einem Preis ab 219 Euro. Lieferbar soll das Board ab Mitte Juli, genauer gesagt ab dem 14. Juli sein. Die Embedded-Lösung soll laut NVIDIA eine deutlich höhere Leistung abliefern als vergleichbare Konkurrenzprodukte und vor allem in Sachen Energieeffizienz einiges besser machen.

Auf der 127 x 127 x 26 mm großen Platine werkelt NVIDIAs Tegra K1 mit vier Cortex-A15-ARM-CPUs mit einer Geschwindigkeit von 2,3 GHz und einer integrierten Grafiklösung auf „Kepler“-Basis mit 192 CUDA-Cores und einer Taktrate von 850 MHz. Hinzu kommen 2 GB Arbeitsspeicher sowie 16 GB eMMC-Speicher. USB-3.0-Support, HDMI 1.4, Gigabit-Ethernet, Audio, SATA und ein mini-PCIe-Slot sowie ein SD-Kartenslot gehören ebenfalls zur Grundausstattung. Damit soll es die Plattform auf eine Rechenleistung von 326 Gigaflops bringen.

Jetson TK1 Developer Kit
Jetson TK1 Developer Kit

 

Update:

Die Entwicklerplattform „Jetson TK1“ wird in Deutschland nicht nur von ZOTAC vertrieben. Auch Avionic Design wird entsprechende Boards in Kürze anbieten. Gegenüber Hardwareluxx teilte Avionic Design mit, dass man das Board aller Voraussicht nach noch in diesem Monat anbieten werde. Der Webshop soll in den nächsten Tagen aktualisiert werden.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 5 3600 im Test: Ohne X noch viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3600_TEST-TEST

    Gegenüber dem AMD Ryzen 5 3600X aus unserem letzten Test, der trotz seiner Einstufung in die Mittelklasse ältere Topmodelle schlägt, ist der AMD Ryzen 3600 ohne das X-Kürzel nur 200 bis 300 MHz niedriger getaktet und mit einer TDP von 65 W sparsamer klassifiziert, was einen... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600X im Test: 265-Euro-CPU schlägt ältere Flaggschiff-Modelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN_5_3600X_REVIEW-TEASER

    Mit dem Ryzen 9 3900X und dem Ryzen 7 3700X ist AMD seinem Konkurrenten wieder mächtig auf die Pelle gerückt und macht ihm selbst im High-End-Bereich mit einer hohen Anwendungs- und Spiele-Leistung zu einem deutlich günstigeren Preis das Leben schwer. Doch auch in den unteren Preis- und... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3400G im Test: Weniger Änderungen als erwartet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3400G-TEASER

    Im letzten Jahr erwiesen sich die Raven-Ridge-APUs als gute Alternative, wenn man sich einen sparsamen und günstigen Office-Rechner zusammenbauen wollte. Die Kombination aus Zen-Prozessor und Vega-Grafiklösung erwies sich als durchaus leistungsfähig für den Alltag. Ob dies auch für die... [mehr]

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]

  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor... [mehr]

  • AMD hängt Intel weiter ab: Der Ryzen 9 3950X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-3950X

    Besser spät als nie – so ließe sich das Timing für unseren Test des Ryzen 9 3950X wohl am besten zusammenfassen. Zum Ursprünglichen Termin der Tests konnte uns AMD kein Sample zur Verfügung stellen und so mussten wir uns etwas gedulden, bis auch wir den 16-Kerner testen konnten. Der... [mehr]