> > > > Intel Core i5-4460T: Neue Quadcore-CPU mit 35 Watt TDP

Intel Core i5-4460T: Neue Quadcore-CPU mit 35 Watt TDP

Veröffentlicht am: von

intel3Zum Auftakt der Game Developers Conference (GDC) Mitte März kündigte Intel die kommenden „Haswell Refresh“-Prozessoren für die erste Jahreshälfte offiziell an. Vermutlich schon am 11. Mai sollen die leicht überarbeiteten „Haswell“-Modelle, die meist mit einem geringfügig höheren Takt arbeiten werden, erscheinen. Wie die Kollegen von cpu-world.com berichten, hat Intel jetzt heimlich still und leise ein neues Modell in seinem Produktportfolio aufgenommen und den Intel Core i5-4460T offiziell ins Rennen geschickt. Er schließt sich wie alle anderen Modelle mit dem Kürzel „T“ den stromsparendsten Modellen der „Haswell“-Familie an.

Auf dem Papier gesellt sich der Neuling mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 35 Watt zu den sparsamsten „Haswell“-Prozessoren der Core-i5-Reihe mit vier Rechenkernen. Diese rechnen mit einem Basistakt von 1,9 GHz und drehen je nach Lastzustand dank eines Turbo-Taktes auf bis zu 2,7 GHz auf. SMT-Support gibt es aber erst für die Vierkernmodelle in der teureren Core-i7-Klasse. Den L3-Cache beziffert Intel auf eine Kapazität von insgesamt 6 MB. Die Zwischenspeicher in erster und zweiter Reihe bringen es hingegen auf eine Größe von 4x 32 KB bzw. 4x 256 KB.

Die integrierte Grafiklösung ist eine Intel HD Graphics 4600, die es auf Taktraten von 350 bis 1.100 MHz bringt und über 20 sogenannte Execution-Units verfügt. Damit ist der Grafikkern etwas langsamer als bei den teureren Modellen, die teils Frequenzen von 1.200 MHz erreichen. Ansonsten gibt es Unterstützung für AES und AVX2 sowie einen integrierten Dual-Channel-Speichercontroller, der bis zu 1.600 MHz schnellen DDR3-Arbeitsspeicher unterstützt. Auf VT-d und die Trust-Execution-Technologie muss man allerdings verzichten. Platz nimmt die neue 22-nm-CPU gewohnt im Sockel LGA1150.

Den Preis für seinen Intel Core i5-4460T gibt Intel bei einer Abnahme von 1.000 Stück auf 182 US-Dollar an.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]