> > > > Kabini: Die ersten Desktop-Modelle zeigen sich im Preisvergleich - Update

Kabini: Die ersten Desktop-Modelle zeigen sich im Preisvergleich - Update

Veröffentlicht am: von

amd am1 platformZu Beginn des Monats nutzte AMD die Gelegenheit, um seine neue AM1-Plattform für die kommenden Desktop-Modelle der „Kabini“-Reihe anzukündigen. Noch im April soll die Plattform für etwa 60 US-Dollar in die Läden kommen. Viele handfeste Details hierzu sind bislang aber noch nicht von offizieller Seite veröffentlicht worden. Lediglich, dass die neuen Modelle im Sockel FS1b ihren Platz nehmen, bis zu vier „Jaguar“-Kerne besitzen und auf eine integrierte Grafiklösung samt GCN-Architektur zurückgreifen können werden. Außerdem sollen einige Chipsatzfunktionen direkt in die APU wandern. Pünktlich zur Ankündigung gab es aber auch die ersten, unbestätigten Spezifikationen zu vier neuen „Kabini“-Modellen, die nun auch in unserem Preisvergleich aufgetaucht sind und so noch einmal die damaligen Gerüchte unterstreichen dürften.

Demnach soll es zum Start der gesockelten „Kabini“-APUs vier Modelle geben, die sich nicht nur innerhalb ihrer Taktraten unterscheiden sollen, sondern vor allem auch bei der integrierten Grafiklösung. Während die beiden neuen Athlon-Ableger auf eine Radeon HD 8400 zurückgreifen können soll, sollen die beiden Sempron-Modelle mit einer langsameren Radeon HD 8280 bzw. 8240 vorliebnehmen müssen. Alle vier Grafikkarten sollen jedoch über 128 Rechenkerne verfügen, einzig die Taktraten sollen mit 600, 450 bzw. 400 MHz unterschiedlich sein.

Das Feld anführen soll der AMD Athlon 5350. Er soll über vier CPU-Kerne mit einem Takt von 2,05 GHz verfügen und auf einen 2 MB großen L2-Cache zurückgreifen können. Der kleinere Athlon 5150 rechnet hier mit einer Geschwindigkeit von 1,6 GHz etwas langsamer. Der AMD Sempron 3850 besitzt CPU-seitig zwar ebenfalls noch vier Rechenkerne, die aber mit 1,3 GHz nochmals etwas langsamer getaktet sind. Erst beim Sempron 2650 halbiert AMD die Einheiten. Die verbleibenden zwei CPU-Kerne sollen mit 1,45 GHz arbeiten, der L2-Ausbau sinkt auf 1.024 KB. Alle vier Modelle sollen sich in der 25-Watt-TDP-Klasse einsortieren und mit Ausnahme des kleinsten Semprons mit 1.600 MHz schnellen DDR3L-Speicher zurechtkommen.

Preislich nennt unser Preisvergleich noch Preise, die bei den Shops als Platzhalter gelten dürften, denn 1.200 Euro dürfte wohl keiner für die kleinen APUs bezahlen. Fudzilla.com hat da realistischere Informationen und spricht von Preisen zwischen 36 und 44 Euro. Passende Mainboards sind bereits ab etwa 30 Euro zu haben.

Desktop-Modelle der AM1-Plattform (Kabini)
ProzessorAthlon 5350Athlon 5150Sempron 3850Sempron 2650
Preis noch nicht verfügbar noch nicht verfügbar noch nicht verfügbar noch nicht verfügbar
TDP 25 Watt 25 Watt 25 Watt  25 Watt
CPU-Kerne 4 4 4 2
CPU-Frequenz 2,05 GHz 1,6 GHz 1,3 GHz 1,45 GHz 
Turbo-Takt - - - -
Speicherinterface DDR3L-1600 DDR3L-1333
L2-Cache 2 MB 2 MB 2 MB 1 MB
Grafik 128 SPs, 600 MHz 128 SPs, 600 MHz 128 SPs, 450 MHz 128 SPs, 400 MHz

 

Update:

Inzwischen sind in unserem Preisvergleich zwar nur noch der AMD Athlon 5350 und der AMD Sempron 3850 gelistet, dafür jedoch zu deutlich realistischeren Preisen. Demnach soll das neue Ahtlon-Modell in den kommenden Tagen oder Wochen - ein genauer Releasetermin lässt noch immer auf sich warten - für etwa 53 Euro seinen Besitzer wechseln. Der kleine Sempron-Bruder soll hingegen schon für knapp unter 35 Euro zu haben sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (101)

#92
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Naja zwei RAM-Riegel und ein normales ATX-Netzteil...
#93
Registriert seit: 10.08.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 207
Habe ihn auch bestellt, denke kommt nächste Woche. Bin dann echt mal auf die Idle Werte gespannt, hoffe kommt annähernd an einen i3-4130 ran
#94
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Ich glaube für die Idle-Werte ist man selbst stark verantwortlich, wenn man sich bei dem mal das Idle-Last-Delta anguckt und die TDP des Athlon dürfte ein Großteil des Idle-Verbrauchs auf sein Setup gehen.
#95
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 9757
Ich find' ja den DC-Anschluss des ASRock AM1H-ITX sehr praktisch.
#96
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Jo das ist ganz nett, wenn man den Spaß dadrüber betreibt, dürfte der Verrbauch auch niedriger ausfallen, als im Video oben.
#97
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
ihmo ist jedes System mit über 10W idle einfach nur eine Fehlplanung und hat mindestens 1 massiven Fehler.
#98
customavatars/avatar49152_1.gif
Registriert seit: 11.10.2006
Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2713
Zitat Gustav007;22003084
Leider noch nicht, hatte auf gestern.gesetzt aber dann doch erst morgen :/

Gesendet von meinem Xperia Z


und ? geht was ? ^^
#99
Registriert seit: 12.02.2014

Gefreiter
Beiträge: 59
Frage mal vorsichtig: Gibt es bereits erste Messwerte (Performance und Stromverbrauch) aus der Praxis? Alles andere wäre Spekulation, oder?
#100
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 9757
Im CB-Forum gibt's welche - die sind aber Dank großem ATX-NT nicht sehr aussagekräftig. Ein DC-NT wäre da schon hilfreicher.
#101
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33013
Zitat mairo;22018321
Frage mal vorsichtig: Gibt es bereits erste Messwerte (Performance und Stromverbrauch) aus der Praxis? Alles andere wäre Spekulation, oder?

Hier gab es welche: http://www.hardwareluxx.de/community/f12/amd-kabini-soc-am1-desktop-mainboards-bga-fs1b-962789-7.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]