> > > > Ivy Bridge-E wurde als Engineering Sample gesichtet

Ivy Bridge-E wurde als Engineering Sample gesichtet

Veröffentlicht am: von

intel3Die neuen Intel-Prozessoren für den Enthusiasten-Bereich auf Basis von Ivy Bridge-E werden voraussichtlich vor dem 11. September 2013 für den Endkundenmarkt zugänglich gemacht. Vor knapp einem Monat trudelten die ersten Benchmarks eines kommenden Core i7-4960X ein und auch die verlangten Preise der neuen Sockel 2011-CPUs stehen schon fest. Nun sind Bilder eines ersten Engineering Samples vom Intel Core i7-4930K bei chinadiy.com.cn aufgetaucht. 

Die native Sechskern-CPU bietet einen Grundtakt von 3,4 GHz und einen Turbotakt von 3,9 GHz. Mithilfe des HyperThreading-Features ist die CPU weiterhin in der Lage, insgesamt 12 Threads gleichzeitig abzuarbeiten. Unverändert bleibt der 12 Megabyte große L3-Cache, der von allen sechs Kernen zusammen genutzt werden kann. Einen Sprung nach oben hat die native RAM-Geschwindigkeitsunterstützung gemacht, denn statt DDR3-1600 sind es nun DDR3-1866. Die TDP bleibt hingegen bei einem Wert von 130 Watt.

Intel ES
Der Core i7-4930K als Engineering Sample.

Der Core i7-4960X, sprich das neue Flaggschiff, wird ebenfalls für den Sockel 2011 auf den Markt kommen. Bei ihm wurde die Grundtaktfrequenz bei 3,6 GHz und die Turbofrequenz bei 4,0 GHz fixiert. Mit 15 Megabyte ist der L3-Cache nochmals um drei Megabyte größer als beim Core i7-4930K. Als Chipsatz kommt weiterhin der Intel X79 Express-PCH zum Einsatz. Neuere Mainboard-Modelle mit dem X79-Chipsatz sollen gleich vorneweg mit den Ivy Bridge-E-Modellen kompatibel sein. Bei älteren Mainboards wird mit großer Sicherheit ein entsprechendes BIOS-Update notwendig sein.

Intel ES
Die Kontaktflächen des Core i7-4930K.

Dieses Mal wird es erneut auch ein Einsteiger-Modell geben und wird mit dem Core i7-4820K gebildet. Anders als seine beiden größeren Brüder, hat Intel ihm allerdings nur vier Kerne spendiert. Mit der HyperThreading-Funktion erhält man also Zugriff auf acht Threads. Bei dem kleinsten Modell liegt der Basistakt sogar bei 3,7 GHz. Ist die Turbo-Funktion aktiviert, taktet sich der Core i7-4820K auf 3,9 GHz hoch. Hier besitzt der L3-Cache eine Größe von zehn Megabyte.