> > > > Sockel FM2+ wird bis 2015 mit neuen APUs versorgt

Sockel FM2+ wird bis 2015 mit neuen APUs versorgt

Veröffentlicht am: von

AMDIn der vergangenen Woche hat ASUS mit dem ASUS A88XM-A und A55BM-A erste AMD FM2+-Mainboards vorgestellt. Dieser Sockel folgt den Sockeln FM1 und FM2 für die Mainstream-APUs nach. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern soll er laut der chinesischen VR-Zone-Seite aber eine deutlich längere Lebensdauer haben.

Der Sockel FM1 wurde im Juli 2011 für die Llano-APUs vorgestellt. Schon ein Jahr später folgte als Weiterentwicklung des Sockels FM2 für die Trinity- und mittlerweile auch die Richland-APUs. Doch schon seit einiger Zeit ist klar, dass auch der FM2 nicht mehr lange aktuell bleiben wird. Die für 2014 erwarteten Kaveri-APUs werden mit dem Sockel FM2+ kombiniert. Schon jetzt ist es aber möglich, Trinity- und Richland-APUs auf Sockel FM2+-Mainboards zu nutzen.

Und auch der Kaveri-Nachfolger soll noch zu diesem Sockel kompatibel sein. Ein AMD-Dokument sagt aus, dass Carizzo 2015 auf den Markt kommen wird und in Kombination mit Sockel FM2+ und den dafür entwickelten AMD-Chipsätzen genutzt werden kann. Es ist allerdings vorstellbar, dass diese APU schon DDR4-Speicher unterstützen wird. Entsprechend ist es möglich, dass es FM2+-Mainboards nicht nur mit DDR3-, sondern auch mit DDR4-Speicherslots geben wird. Ob Carizzo weitere Zukunftsstandards wie PCIe 4.0 oder den SATA 6 Gb/s-Nachfolger SATA Express unterstützen wird, ist hingegen noch völlig unklar. Intel plant die Implementation dieser Standards für Haswell-E und für Skylake.

Carizzo soll auf der Excavator-Architektur basieren und gegenüber den Steamroller-Prozessoren Kaveri und Berlin einen deutlichen Performancezuwachs bieten. Welche GPU mit den Excavator-Kernen kombiniert wird, ist noch nicht ganz klar. Denkbar scheinen Radeon-Grafiklösungen mit Volcanic- oder Pirate Island-GPU erwartet.

In der Vergangenheit konnte AMD oft mit der langen Lebensdauer der eigenen Sockeln glänzen. Entsprechend ist die Entscheidung zu begrüßen, den Sockel FM2+ nach den eher kurzlebigen Sockeln FM1 und FM2 wieder länger zu unterstützen und so mehr Zukunftssicherheit zu bieten.

ASUS FM2 1

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4388
Also der Name Carizzo gefällt mir irgendwie nicht :D

Abgesehen davon ist diese Entwicklung natürlich zu begrüßen.
#2
Registriert seit: 06.06.2013

Bootsmann
Beiträge: 649
Dem kann ich nur zustimmen. Vielleicht kommt irgendwann noch der absolute Intel Killer auf dieser Platform, wenn es schon nichts auf AM3+ wird.
Ecki
#3
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1614
FM2+ wird sehr wahrscheinlich in einen meiner Rechner wandern. AMDs APU-Technologie überzeugt auf hohem Niveau, auch wenn sie keine klassischen Konkurrenzprodukte zu Intels Core i-Reihe hervorbringt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]