> > > > Erste Kaveri-Boards mit Sockel FM2+: ASUS A88XM-A und A55BM-A

Erste Kaveri-Boards mit Sockel FM2+: ASUS A88XM-A und A55BM-A

Veröffentlicht am: von

asusMit Kaveri entwickelt AMD neue Mainstream-APUs für den ebenfalls neuen Sockel FM2+. ASUS hat als erster Hersteller Mainboards vorgestellt, die diesen Sockel bieten und damit für Kaveri geeignet sind. Sowohl das A88XM-A als auch das A55BM-A/USB3 sind Micro-ATX-Mainboards.

Das A88XM-A ist das höher angesiedelte Produkt von beiden. Als Chipsatz dient der neue AMD A88X (Bolton D4), der unter anderem sechs SATA 6 Gb/s-Ports und vier USB-3.0-Ports (mit Boost-Funktion) bereitgestellt. Vier Speicherslots nehmen bis zu 64 GB DDR3-Speicher auf. Offiziell werden DDR3 2133, 1866, 1600 und 1333 unterstützt. Erweiterungskarten können in einem PCIe-3.0-x16-Slot, einem -2.0-x1-Slot und einem PCI-Slot untergebracht werden. Die Slotblende bietet DVI, HDMI und D-Sub für die Bildausgabe, außerdem gibt es je zwei USB-3.0- und USB-2.0-Ports, LAN, zweimal PS/2 und Audiobuchsen. Die ASUS 5X PROTECTION mit digitalen 3+2-Phasen Spannungswandlern, ASUS Enhanced DRAM Overcurrent Protection, ASUS ESD Guards, ASUS High-Quality 5K-Hour Solid Capacitors mit hoher Lebensdauer und dem ASUS Stainless Steel Back I/O soll eine lange Lebensdauer des Mainboards versprechen. Für mehr Bedienkomfort soll hingegen das neue UEFI-BIOS sorgen.

ASUS FM2 1

Für das A55BM-A/USB3 greift ASUS auf den schon von FM2-Mainboards bekannten A55-Chipsatz (Hudson D2) zurück. Dementsprechend gibt es nur sechs SATA-3-Gb/s-Ports und keine schnellen SATA-6-Gb/s-Ports. Die beiden USB-3.0-Ports werden per ASMedia ASM1042-Chip realisiert, der A55-Chipsatz stellt hingegen sechs USB-2.0-Ports bereit. Die Zahl der Speicherslots wurde auf zwei reduziert. Bei den Erweiterungskartenslots gibt es hingegen keinen Unterschied zwischen A55BM-A/USB3 und A88XM-A. Auch das I/O-Panel des A55-Mainboards ist genauso bestückt wie das des A88XM-A. Die Spannungswandler haben 3+1-Phasen, ansonsten sind die ASUS 5X Protection-Features genauso umfangreich wie beim höher angesiedelten Modell.

ASUS FM2 2

Zu Preis und Verfügbarkeit der ersten FM2+-Mainboards gibt es noch keine Informationen. Allerdings lässt Kaveri auch noch auf sich warten. Die neuen AMD-APUs werden aktuell erst für 2014 erwartet. Da die Mainboards abwärtskompatibel zu Richland und Trinity sind, könnten sie aber auch in Kombination mit diesen verfügbaren APUs genutzt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar141317_1.gif
Registriert seit: 30.09.2010
Aurich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4626
Sehen soweit gut aus, leider sind die Sata-Ports sehr unvorteilhaft angebracht :(
#2
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
Evtl. könnte ja dann mit Bios-Update auch ein Kaveri in FM2 passen. Wie bei AM3 und AM3+ :) oder AM2+ und AM3 (Wobei das ja n andere Fall war)
#3
customavatars/avatar158810_1.gif
Registriert seit: 19.07.2011
Basel, Schweiz
Bootsmann
Beiträge: 629
Zitat iToms;20932069
Evtl. könnte ja dann mit Bios-Update auch ein Kaveri in FM2 passen. Wie bei AM3 und AM3+ :) oder AM2+ und AM3 (Wobei das ja n andere Fall war)


Kaveri wird so wie's aussieht ausschliesslich FM2+, dafür sollten die FM2 CPUs dann aber in den Sockel passen.
Report: Upcoming Socket FM2+ Will Support Older Trinity and Richland APUs

Echt schade eigtl, muss man sich ein neues Board zutun wenn man auf Kaveri upgraden will :heul:
#4
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7605
Also wenn die Boards jetzt bald kommen (für mich bitte Mini-ITX) würde ich mir glatt was damit bauen und später ne Kaveri CPU nachrüsten :)
#5
customavatars/avatar158810_1.gif
Registriert seit: 19.07.2011
Basel, Schweiz
Bootsmann
Beiträge: 629
Zitat Mutio;20932565
Also wenn die Boards jetzt bald kommen (für mich bitte Mini-ITX) würde ich mir glatt was damit bauen und später ne Kaveri CPU nachrüsten :)


Die 2 vorgestellten Boards wären nichts für mich, keine Heatsinked VRMs und gerade mal 3+1phasen und dann diese SATA layout :shake:

Aber ich bin mit dir einverstanden, falls jetzt schon gute Boards rauskommen würden wäre ich auch versucht.
#6
customavatars/avatar154752_1.gif
Registriert seit: 04.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1961
Was ist denn der tech. Unterschied/Weiterentwicklung von der FM2 CPU hin zur FM2+ CPU?
#7
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31487
Schau mal hier vorbei: http://www.hardwareluxx.de/community/f12/amd-fm2-mainboards-news-specs-reviews-bilder-kaveri-apu-974691.html
#8
customavatars/avatar154752_1.gif
Registriert seit: 04.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1961
Danke für den Link :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]