1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Dollar-Preise der AMD Trinity-APUs

Dollar-Preise der AMD Trinity-APUs

Veröffentlicht am: von

AMDAktuell ruht der Fokus zwar vor allem auf AMDs für den Herbst erwarteten Performance-Prozessoren Vishera (wir berichteten zuletzt über einen Benchmarkvergleich zwischen FX-8350 und FX-8150), aber Neues gibt es auch von den Mainstream-Modellen Trinity. Eine Liste mit Vorbestell-Preisen verrät, wie teuer diese APUs für den Sockel FM2 etwa werden dürften.

Der Llano-Nachfolger kombiniert bekanntlich zwei oder vier Kerne mit einer Radeon HD 7000er-Grafikkarte. Die Spezifikationen der einzelnen Modelle sind schon länger bekannt, die Preise hingegen bisher nicht. Allerdings ist damit zu rechnen, dass die realen Verkaufspreise noch etwas unter den Vorbestell-Preisen liegen werden. Der Einstieg in die Trinity-Welt ist mit den Dual-Core-Modellen A4-5300 (3,4 GHz) und A6-5400K (3,6 GHz) möglich - und zwar für 60 bzw. 70 Dollar. Diese Preise liegen deutlich unter den Preisen für Intels Ivy Bridge-Modelle mit zwei Kernen. Das günstigste aktuelle Intel-Modell ist derzeit der Pentium G2120, der für 93 Euro verkauft wird.

Die A8- und A10-Modelle von Trinity bieten vier Kerne und eine potentere GPU. Besonders interessant dürften die beiden etwa 100 Dollar teuren A8-Modelle werden. A8-5500 und A8-5600K takten mit 3,2 bzw. 3,6 GHz und können eine Radeon HD 7560D vorweisen. Die leistungsstärkste GPU, die Radeon HD 7660D, bleibt den A10-Modellen vorbehalten. A10-5700 und A10-5800K takten mit 3,4 bzw. 3,8 GHz. Sie sollen je 131,45 Dollar kosten. Das entspricht etwa dem Preis eines aktuellen Intel Core i3-Prozessoren für die LGA 1155-Plattform

 Nach wie vor warten wir allerdings darauf, dass Trinity für das Desktop-Segment wirklich verfügbar wird. Letzen Gerüchten zufolge dürfte das allerdings erst im Oktober der Fall sein.

ModelCoresFrequencyTurbo
Frequency
L2 cacheGraphicsTDPPre-order Price
A4-5300 2 3.4 GHz 3.7 GHz 1 MB HD 7480D 65 Watt $59.60
A6-5400K 2 3.6 GHz 3.8 GHz 1 MB HD 7540D 65 Watt $73.59
A8-5500 4 3.2 GHz 3.7 GHz 4 MB HD 7560D 65 Watt $109.38
A8-5600K 4 3.6 GHz 3.9 GHz 4 MB HD 7560D 100 Watt $109.38
A10-5700 4 3.4 GHz 4 GHz 4 MB HD 7660D 65 Watt $131.45
A10-5800K 4 3.8 GHz 4.2 GHz 4 MB HD 7660D 100 Watt $131.45

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Der König ist bezwungen: AMD Ryzen 9 5900X und Ryzen 5 5600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_9_5900X_5600X_REVIEW-TEASER

    Seit heute sind die ersten Ableger der neuen Ryzen-5000-Familie erhältlich. Mit ihnen will AMD die letzte Intel-Bastion zu Fall bringen und endlich auch bei der Spieleleistung wieder ganz vorne mitspielen, nachdem man dem Konkurrenten mit seinen Matisse-Ablegern in Sachen Preis und... [mehr]

  • Generations-Nachzügler: AMD Ryzen 9 5950X und Ryzen 7 5800X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_9_5950X_5800X-TEASER

    Wie angekündigt hat uns AMD pünktlich zum gestrigen Marktstart der ersten vier Ryzen-5000-Modelle inzwischen auch mit den noch fehlenden zwei Modellvarianten versorgt. Wir komplettieren die Testreihen daher nun um das Topmodell mit 16 Kernen, den AMD Ryzen 9 5950X, und um den AMD Ryzen 7 5800X... [mehr]

  • Prozessor non grata: Rocket Lake-S als Core i7-11700K im Vorab-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COREI7-11700K

    Gut einen Monat vor dem offiziell geplanten Verkaufsstart konnte jeder Nutzer bereits den Core i7-11700K erstehen. Mindfactory verkaufte den Prozessor tagelang und jeder der wollte, konnte diesen auch bestellen. Auch wir haben die Gelegenheit ergriffen und präsentieren bereits heute einen... [mehr]

  • Günstiger 10-Kern-Einstieg: Intel Core i9-10850K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Ende Juli stellte Intel in einem kleinen, zweiten Schwung einige weitere neue Modelle an Comet-Lake-S-Prozessoren vor. Die wichtigste Neuvorstellung ist dabei sicherlich der Core i9-10850K, der sich knapp unter dem Core i9-10900K aufstellt. Zehn Kerne, etwas niedrigere Taktraten, dafür ein um... [mehr]

  • Ohne K ein guter Allrounder: Der Intel Core i5-10400F im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-10400F

    Nach dem initialen Test des Core i5-10600K und dem Top-Modell Core i9-10900K schauen wir uns heute noch mit dem Core i5-10400F ein kleineres Modell an. Als Non-K-Modell verfügt er nicht mehr über einen offenen Multiplikator und weißt auch ansonsten unter Umständen noch einige... [mehr]

  • Refresh-Nachzügler: AMD Ryzen 7 3800XT und Ryzen 5 3600XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_MATISSE_REFRESH_TRIPLE-TEASER

    Wenige Tage nach unserem Test zum AMD Ryzen 9 3900XT versorgte uns die Chipschmiede mit den beiden kleineren Serienvertretern der Matisse-Refresh-Generation, die dank zahlreicher Verbesserungen im Fertigungsprozess und etwas höherer Taktraten die Effizienz gegenüber den bestehenden Modellen... [mehr]