> > > > Trinity: Kommen die Desktop-APUs im Oktober?

Trinity: Kommen die Desktop-APUs im Oktober?

Veröffentlicht am: von

AMDEigentlich sind AMDs „Trinity“-APUs nichts Neues. Bislang sind diese allerdings nur in Notebooks anzutreffen – vereinzelt auch in OEM-Systemen. Einzeln waren die Chips bislang nicht zu bekommen. Das soll sich ab den ersten Oktober ändern. Gerüchten zufolge soll AMD dann seine ersten Desktop-APUs auf "Trinity" auf den Markt werfen. Zu Beginn soll es insgesamt fünf verschiedene Modelle geben.

Dabei soll der A6-5800K das Feld mit einem Basistakt von 3,8 GHz anführen. Dank Turbo-Modus rechnen die vier Kerne gerne aber auch mit bis zu 4,2 GHz ein klein wenig schneller. Etwas langsamer ist der A6-5700 unterwegs. Er muss sich mit einer Geschwindigkeit von 3,4 bzw. 4,0 GHz zufriedengeben. Der A6-5600 ist mit einem Grundtakt von 3,6 GHz zwar etwas schneller als sein namentlich größerer Bruder, muss dafür aber mit einem geringeren Turbo-Takt von 3,9 GHz auskommen. Den Einstieg in AMDs „Trinity“-Welt soll der A6-5400K ermöglichen. Dieser arbeitet mit 3,6 respektive 3,8 GHz, besitzt aber nicht mehr vier Kerne, sondern nur noch zwei.

Bei allen fünf APUs kommt eine Grafiklösung der 7000er-Serie zum Einsatz. Im kleinsten Modell findet sich eine Radeon HD 7540D mit 192 Streamprozessoren wieder. Im Topmodell ist es eine Radeon HD 7660D mit der doppelten Anzahl an Recheneinheiten. Je nach Leistung bewegt sich die maximale Leistungsaufnahme der Chips zwischen 65 und 100 Watt.

Alle fünf „Trinity“-APUs sollen ab dem 1. Oktober endlich auch einzeln erhältlich sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar125095_1.gif
Registriert seit: 13.12.2009
Südtirol
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1415
Die Modelle lauten (zumindest bis jetzt war es so):

A10-5800k
A10-5700
A8-5600k
A8-5400
#2
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Laut der Quelle gibt es auch einen A6 5400k. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]