> > > > Krönt der Core i7-995X Extreme Edition die LGA 1366-Ära?

Krönt der Core i7-995X Extreme Edition die LGA 1366-Ära?

Veröffentlicht am: von

intel3Die LGA 1366-Plattform mit dem X58-Chipsatz stellt seit 2008 Intels High-End-Plattform dar. Selbst mit Sandy Bridge hat sich daran bisher nichts geändert. Erst mit dem Sockel LGA 2011 und dem X79-Chipsatz wird es eine neue High-End-Plattform geben - doch voraussichtlich frühestens im vierten Quartal diesen Jahres (wir berichteten).

Es bietet sich für Intel an, die Zeit bis dahin mit einem schnelleren Top-Modell für Sockel LGA 1366 zu überbrücken und diese Plattform so noch etwas länger am Leben zu erhalten. Schon im vergangenen November gab es Gerüchte, dass Intel noch einen Core i7-995X auf Gulftown-Basis planen könnte (wir berichteten). Damit würde das bisherige Flaggschiff, der Core i7-990X Extreme Edition (Hexa-Core mit 3,46 GHz, 32 nm Fertigungsverfahren) abgelöst werden. Das scheint sich jetzt zu bestätigen. Im Netz ist ein CPU-Z-Screenshot von einem Engineering Sample des kommenden Prozessors aufgetaucht. Der Core i7-995X Extreme Edition ist ebenfalls ein 32 nm-Gulftown-Modell mit sechs Kernen (dank HyperThreading zwölf logische Kerne), einem Standardtakt von 3,6 GHz (27 x 133 MHz) und einem maximalen Turbotakt von 3,86 GHz. Als Extreme Edition verfügt die CPU über einen freien Multiplikator. Der CPU-Z-Screenshot zeigt ein OC-Resultat, bei dem Intels zukünftiges High-End-Modell mit 4714 MHz betrieben wird - Übertaktungspotenzial ist also gegeben.

Der voraussichtlich letzte und schnellste LGA 1366-Prozessor wird für das dritte Quartal 2011 erwartet. Als Flaggschiff wird er auch einen entsprechend hohen Preis haben -  die Rede ist von 999 Dollar.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (34)

#25
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4085
Hi Leute!

Habe mir inzwischen ein kleines SB System (zusätzlich) zusammengebastelt,
der Verbrauch ist doch deutlich geringer als mein 980X System mit der GTX480.


ABER:

Man merkt ganz stark wie SB noch in den Anfängen steckt, bei jedem Board findet man Probleme (selbst ich habe welche mit dem DP67BG).

Also wenn man wirklich "0" Stress haben will,
ein zuverlässiges System sucht und alles eine Spur professioneller haben will - kann ich ruhigen Gewissens, den LGA 1366 immer noch empfehlen! :hail:
#26
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
Das kann ich bestätigen, mein Rampage II für Sockel 1366 ist im vergleich zum Gigabyte UD7 1155 einwandfrei ohne Bugs, mit dem UD7 für Sockel 1155 hab ich nur Probleme gehabt.

Bei Sockel 1366 gibt es aber auch schlechte Boards, hatte mal ein EVGA X58 3x SLI, das war sehr schlecht!
#27
customavatars/avatar27507_1.gif
Registriert seit: 19.09.2005

Bootsmann
Beiträge: 558
Welche Probleme meint ihr genau?
#28
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3207
Zitat Duplex;16719409
Das kann ich bestätigen, mein Rampage II für Sockel 1366 ist im vergleich zum Gigabyte UD7 1155 einwandfrei ohne Bugs, mit dem UD7 für Sockel 1155 hab ich nur Probleme gehabt.

Bei Sockel 1366 gibt es aber auch schlechte Boards, hatte mal ein EVGA X58 3x SLI, das war sehr schlecht!


Du hast das Board auch in der Anfangsphase erwischt, mein UD5 B3 läuft mit dem neuen Bios perfekt...:rolleyes:
Das UD7 Austausch Board müsste die Tage hier auch bald eintrudeln, dann werd ich mich mal wieder mehr damit beschäftigen.
#29
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4085
Zitat Blediator16;16723073
Welche Probleme meint ihr genau?


Bei mir:

1) On-Board Lan -> Verbindung verschwindet immer.
2) System startet mit 2 Speicherriegeln ( 2x4GB G.Skill @[email protected],25V) nicht - muss erst einen Riegel verbauen - komme somit überhaupt ins Bios und danach kann ich den 2ten Riegel einbauen.
3) Intel X25-M 80GB SSD darf ich nicht(!) einbauen -> bootvorgang dauert ewig, komme kaum ins Bios, System reagiert kaum auf Tasten und Win7 läßt sich [U]nicht[/U] darauf installieren!

Bei anderen Herstellern wie Asus, MSI & Asrock gabs noch ein haufen Probleme hinzu (Coldboot Bug, Inkompatibilität mit Grafikkarten, unerklärliche Systemabstütze, Einbruch von CPU Cores) - deshalb hatte ich mich auch für das Intel entschieden.

Ich habe insgesamt 3 Board mit dem P55 Chipsatz, da lief eigentlich alles "out-of-the-box" so wie es sollte.

Es braucht halt noch etwas Zeit, bis sich alle Platinen (P67) auf einem hohen (zuverlässigen) Level befinden. Meine Meinung.

Es gibts aber auch sicherlich genug leute bei denen alles 100% läuft, daß streite ich auch nicht ab. Aber ich finde es schon auffällig wieviele so ihre kleinen Probleme haben.
#30
customavatars/avatar27507_1.gif
Registriert seit: 19.09.2005

Bootsmann
Beiträge: 558
Zitat Tenchi Muyo;16732244
Bei mir:

1) On-Board Lan -> Verbindung verschwindet immer.
2) System startet mit 2 Speicherriegeln ( 2x4GB G.Skill @[email protected],25V) nicht - muss erst einen Riegel verbauen - komme somit überhaupt ins Bios und danach kann ich den 2ten Riegel einbauen.
3) Intel X25-M 80GB SSD darf ich nicht(!) einbauen -> bootvorgang dauert ewig, komme kaum ins Bios, System reagiert kaum auf Tasten und Win7 läßt sich [U]nicht[/U] darauf installieren!

Bei anderen Herstellern wie Asus, MSI & Asrock gabs noch ein haufen Probleme hinzu (Coldboot Bug, Inkompatibilität mit Grafikkarten, unerklärliche Systemabstütze, Einbruch von CPU Cores) - deshalb hatte ich mich auch für das Intel entschieden.

Ich habe insgesamt 3 Board mit dem P55 Chipsatz, da lief eigentlich alles "out-of-the-box" so wie es sollte.

Es braucht halt noch etwas Zeit, bis sich alle Platinen (P67) auf einem hohen (zuverlässigen) Level befinden. Meine Meinung.

Es gibts aber auch sicherlich genug leute bei denen alles 100% läuft, daß streite ich auch nicht ab. Aber ich finde es schon auffällig wieviele so ihre kleinen Probleme haben.


Ich habe mit meinem GB ud3 auch unerklärliche abstürtze. Mein PC hängt einfach(der letzte Sound wiederholt sich immer wieder)
Ich hoffe das liegt wirklich am Board, weil ich noch das B2 habe, HWV muss mir noch ein B3 schicken:kotz:
#31
customavatars/avatar134232_1.gif
Registriert seit: 07.05.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 275
also ich glaub der 995 ist der letzte 6 Kerner für 1366

dann gehts auf 8 Kerner
#32
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
laut intel Roadmap ist es so

mfg
#33
Registriert seit: 27.10.2004
-
Kapitän zur See
Beiträge: 3722
wann kommen eigentlich 6 oder 8 cores für die anderen Intel Plattformen?
#34
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
im 3. oder 4. Quartal 2011

mfg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]