> > > > Details zu Intels X79-Chipsatz aufgetaucht

Details zu Intels X79-Chipsatz aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

intel3Bereits im Februar haben wir über Intels neuen Chipsatz X79 aus dem Enthusiasten-Bereich berichtet. Nun sind weitere Details zu diesem Chipsatz auf einer Roadmap aufgetaucht. Der Chipsatz setzt weiterhin auf den Sockel LGA2011 und wird die Sandy-Bridge-E-Prozessoren unterstützen. Auch der Quad-Channel-DDR3-Speicher-Controller wird weiterhin angegeben und wohl auch eingesetzt werden. Des Weiteren ist bekannt geworden, dass ein 10-Port SATA-6 Gb/s im Chipsatz integriert sein wird und RAID 0/1/5/10 unterstützt wird. Leider liegen keine Details zu einem integrierten USB-3.0-Hub bereit – auf dem Datenblatt ist nur die Rede von 14 USB-2.0-Anschlüssen. Außerdem ist ein 8-Lane-PCI-Express-2.0-Hub aufgeführt, welcher auf die  x1-, x4-Steckplätze und Onboard-PCI-E-Geräte auf dem Mainboard verteilt ist.

intel_x79_details_1
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
intel_x79_details_2
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Planungen von Intel sehen vor, dass dieser Chipsatz im vierten Quartal 2011 auf den Markt kommen soll. Ob Intel den Zeitplan einhalten wird, werden wir spätestens Ende des Jahres erfahren.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3128
In der CPU ja, im PCH nein.
#15
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 12089
Braucht man 2x 16 Gen3??
Ich glaube da kann man ganz gut mit 2x 8x Gen3 fahren.
Somit mehr als ein P67 mit nur 4x 6 GB/s SATA mehr.
#16
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Für 98% der User würde auch 1x16 Gen 3 reichen. Und 2x SATA 3. Eine SSD und eine Massespeicher HDD.
#17
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Kein USB 3.0 - ohje...
#18
Registriert seit: 07.11.2007

Matrose
Beiträge: 6
Zitat Shevchen;16571488
Für 98% der User würde auch 1x16 Gen 3 reichen. Und 2x SATA 3. Eine SSD und eine Massespeicher HDD.


Diese 98% kaufen sich auch keine Enthusiasten-Plattform...
#19
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
@MichaelV8 Da bist du dir sicher?
Also, wenn ich mir ne High-End Plattform besorge, dann nehme ich die, um deren Leistungsgrenze auszuschöpfen. Und für die brauche ich ne gute CPU, ne gute GPU, ne schnelle SSD und passenden RAM. 2 GPUs zum zocken sind immer noch die Ausnahme, wegen den Mikrorucklern und mehr als 1 CPU-Sockel macht zum zocken auch keinen Sinn. (Was dann ein Serverboard wäre)

Der nächste Rechner wird bei mir mit WaKü sein, trotzdem wirds bei einer GPU bleiben.
#20
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21827
Zitat KeinNameFrei;16567904

Der Chipsatz unterstützt es nicht nativ - aber womöglich entscheiden sich die Board-Hersteller, das genau wie USB 3.0 zusätzlich auf's Board zu löten.

Vorrausgesetzt, Apple hat nicht einen Exklusivvertrag abgeschlossen :fresse:

Wenn es Lightpeak aka Thunderbolt aufs Board schafft, dann nur als Zusatzchip, bzw. sogar als Zusatzkarte. Ich glaube auch nicht, daß wir den Lightpeak-Controller so schnell in irgendeinem PCH sehen werden. Wozu auch? Der kann genauso gut extern über PCIe angebunden werden.

Zitat Shevchen;16571488
Für 98% der User würde auch 1x16 Gen 3 reichen. Und 2x SATA 3. Eine SSD und eine Massespeicher HDD.

98% der User brauchen auch keine 8 Kerne. Folglich ist für diese 98% die Plattform in Gänze uninteressant und sowieso teuer.

Zitat baizer;16572139
Kein USB 3.0 - ohje...

Wird wie jetzt auch über einen eigenen Controller gelöst, wenn es gelöst wird.
#21
customavatars/avatar57219_1.gif
Registriert seit: 02.02.2007
Düsseldorf
Bootsmann
Beiträge: 701
Die Platform LGA2011 kommt aus dem Serverbereich.

Daher sitzt der Chip an dem QPI wie bei X58 auch. Alles andere wäre blödsinn.
#22
customavatars/avatar57219_1.gif
Registriert seit: 02.02.2007
Düsseldorf
Bootsmann
Beiträge: 701
Doppelpost, fehler auf der Homepage.
#23
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21827
Zitat spielberg;16607201
Die Platform LGA2011 kommt aus dem Serverbereich.

Daher sitzt der Chip an dem QPI wie bei X58 auch. Alles andere wäre blödsinn.


Sei dir da mal nicht so sicher. Alle Folien dazu sagen nachwievor, daß QPI nur noch für die Inter-CPU-Kommunikation genutzt wird und nicht mehr für die Anbindung des Chipsatzes. Da der PCH eh nurnoch eine erweiterte Southbridge ist, wäre es Blödsinn, das teure QPI über das ganze Board zu ziehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 3000 soll mit neuem X570-Chipset mit PCIe 4.0 zur Computex 2019...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    AMD steckt bekanntlich bereits in den Vorbereitungen der kommenden Prozessoren-Generation aus der Ryzen-3000-Series. Die CPUs werden erstmals auf die neue Architektur "Zen 2" setzen, womit der Hersteller noch mehr Leistung bei weniger Verbrauch aus den Chips kitzeln möchte. Neben den neuen CPUs... [mehr]

  • Intel Z390 soll den Z370 einfach ersetzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Erst sollte der Z390 exklusiv die Coffee-Lake-Prozessoren mit acht Kernen beherbergen, dann sollte er komplett eingestampft werden. In den vergangenen Tagen wurde aber deutlich, dass auch die Coffee-Lake-Prozessoren mit acht Kernen auf Mainboards mit Z370-Chipsatz funktionieren sollen, was die... [mehr]

  • Intel soll ursprüngliche Planung für den Chipsatz Z390 aufgegeben haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Derzeit vergeht kaum eine Woche, in der nicht über Intels kommenden Achtkerner auf Basis von Coffee Lake-S oder den neuen Chipsatz Z390 spekuliert wird. Die Gründe dafür liefert das Unternehmen selbst, hat man doch selbst zahlreiche Informationen freiwillig oder unfreiwillig... [mehr]

  • Hersteller-Roadmap bestätigt neue Chipsätze Z390, Z490 und X399 Refresh

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_X470_TAICHI_003_LOGO

    Bereits mehrfach sind Verweise zu weiteren Chipsätzen für AMD- und Intel-Prozessoren aufgetaucht. Nun gibt es weitere Hinweise auf bereits erwähnte Modelle wie den Z390 von Intel und Z490 von AMD, aber auch einen X399R für die Ryzen-Threadripper-Prozessoren der zweiten... [mehr]

  • Intel nimmt den Z390 offiziell in die 300-Serie der Chipsätze auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem Intel bereits erste offizielle Informationen zum Z390-Chipsatz veröffentlicht hat, unter anderem das Blockdiagramm, folgt nun die Aufnahme in das Datenblatt zum Intel 300 Series Chipset Family Platform Controller Hub (PDF). Offenbar wird der Z390-Chipsatz größere Änderungen mit sich... [mehr]

  • Ohne Thunderbolt 3: Intel nennt Details zum Chipsatz Z390

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nach mehreren Hinweisen von Mainboard-Herstellern und Intel selbst hat der Chip-Hersteller den neuen Chipsatz Z390 nun ganz offiziell vorgestellt. Ob das gewollt war, ist unklar. Zwar ist der entsprechende Product Brief problemlos aufrufbar, doch so manches Detail wird noch nicht verraten.... [mehr]