1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Sandy Bridge im Forumdeluxx gesichtet

Sandy Bridge im Forumdeluxx gesichtet

Veröffentlicht am: von
intel3

Der Name "Sandy Bridge" geistert nun schon seit mehreren Jahren als Codename Intels neuster CPU-Generation durch die Medien - Informationen über konkrete Architekturdetails fand man bisher aber nur sehr spärlich und gar Benchmarks suchte man vergebens. Als möglicher Releasetermin wurde dabei immer wieder auf die CES Anfang des nächsten Jahres hin spekuliert - wir berichteten -, erste Mainboards mit Intels neuem Sockel 1155 sind dagegen bereits seit Wochen lieferbar. Im fernen Malaysia ist man gar schon einen Schritt weiter, denn dort werden bereits seit dem 20.12.2010 erste Prozessoren verkauft (wir berichteten).

Fernab derlei Vermutungen und Architekturspekulationen sind nun erstmals handfeste Informationen aufgetaucht, darunter ein CPUz-Screenshot und ein Benchmark mit SuperPi, den unser User hugoLOST im Forumdeluxx postete. Der in 32 nm gefertigte Intel Core i5 2500K Quadcore der Revision D2 verfügt demnach standardmäßig über einen Multiplikator von 33 und erreicht zusammen mit einen Bus-Speed von 100 MHz unter Last 3,30 GHz, im IDLE taktet sich die CPU allem Anschein nach auf 1,6 GHz bei einem Multiplikator von 16 zurück. Die Hyper-Threading-Technologie scheint man hingegen nicht implementiert zu haben. Mit einem L1- und L2-Cache von viermal 32 KBytes bzw. 256 KBytes hat sich im Vergleich zum "Lynnfield"  bzw. "Clarkdale" nichts getan, der L3-Cache wurde gegenüber dem "Clarkdale" ähnlich dem "Lynnfield" beschnitten, wenngleich er mit 6 MB immer noch etwas größer als dieser ausfällt. Nicht geklärt werden konnte hingegen, ob die CPU über eine integrierte Grafikeinheit verfügt und sich unter Last mittels des Turbo-Modus die Taktfrequenz weiter steigern lässt.

sbafp9

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Außerdem scheinen sich die Gerüchte zu bestätigen, dass einige Prozessoren über einen freien Multiplikator verfügen. Der Intel Core i5 2500K wurde seitens hugoLOST durch eine Erhöhung des Multiplikators auf insgesamt 4,9 GHz bei einer VCore von 1,548 Volt übertaktet und schaffte es bei einer 1M Kalkulation mit SuperPi auf 07,691 Sekunden. Laut unserem User wäre eine Taktsteigerung noch möglich gewesen, das Mainboard wäre hierbei aber der limitirende Faktor gewesen.

Ob "Sandy Bridge" zur CES offiziell vorgestellt wird, darüber dürfen wir zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nichts sagen. Die Redaktion wird aber - wie jedes Jahr - live von der Messe berichten und gebenden Falls, etwaige News veröffentlichen.

Weiterführende Links

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 5 3600 im Test: Ohne X noch viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3600_TEST-TEST

    Gegenüber dem AMD Ryzen 5 3600X aus unserem letzten Test, der trotz seiner Einstufung in die Mittelklasse ältere Topmodelle schlägt, ist der AMD Ryzen 3600 ohne das X-Kürzel nur 200 bis 300 MHz niedriger getaktet und mit einer TDP von 65 W sparsamer klassifiziert, was einen... [mehr]

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]

  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor... [mehr]

  • AMD hängt Intel weiter ab: Der Ryzen 9 3950X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-3950X

    Besser spät als nie – so ließe sich das Timing für unseren Test des Ryzen 9 3950X wohl am besten zusammenfassen. Zum Ursprünglichen Termin der Tests konnte uns AMD kein Sample zur Verfügung stellen und so mussten wir uns etwas gedulden, bis auch wir den 16-Kerner testen konnten. Der... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • Schneller dank Zen 2: Ryzen Threadripper 3960X und 3970X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-THREADRIPPER-3RDGEN

    Nachdem sich AMD auf dem klassischen Desktop mindestens auf Augenhöhe zu Intel sieht, will man nun den bereits vorhandenen Vorsprung im High-End-Desktop weiter ausbauen. Den Anfang machen der Ryzen Threadripper 3960X mit 24 und der Ryzen Threadripper 3970X mit 32 Kernen. Zum Vorgänger... [mehr]