1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMD zeigt Llano auf der GlobalFoundries Technology Conference

AMD zeigt Llano auf der GlobalFoundries Technology Conference

Veröffentlicht am: von

amdMit Llano entwickelt AMD einen Fusion-Prozessor, der über eine integrierte Grafik verfügt (und deshalb nach AMD als APU, Accelerated Processing Unit, bezeichnet werden soll). Der für den Mainstream-Desktop und Notebook-Markt konzipierte Prozessor wird bei GlobalFoundries in einem neuen 32-nm-Prozess gefertigt werden und soll in der ersten Jahreshälfte 2011 als Quad-Core auf den Markt kommen (wir berichteten). Im Rahmen der gestrigen GlobalFoundries Technology Conference wurde auch auf Llano eingegangen. 

amd_llano_wafer

amd_llano_die

Der Prozessor basiert bekannterweise auf der Architektur des Phenom II, die allerdings etwas abgewandelt wurde. Während der L3-Cache wegfällt (und der integrierten Grafik Platz macht), steht jedem Kern nun 1 MB L2-Cache zur Seite. Tiefgreifende Veränderungen hat es beim Speichercontroller und den Northbridge-Funktionen gegeben, um den Prozessor für die integrierte Grafik vorzubereiten. Zur integrierten Grafik gibt es weiterhin wenig Detailinformationen. Die Kollegen von PC Perspective gehen davon aus, dass die Grafik auf AMDs aktueller HD 5000-Generation basiert und noch nicht auf "Southern Island" (Radeon HD 6000). Sie scheint etwa 480 Stream Units zu haben (und damit 80 mehr als die Redwood-GPU der HD 5600-Grafikkarten). Der Takt soll angeblich im Bereich von 750 bis 1000 MHz liegen. Die Speicherbandbreite ist im Vergleich zur HD 5600er-Reihe allerdings durch den Dual-Channel-DDR3-1600-Controller von Llano deutlich eingeschränkt. Insgesamt erhofft sich AMD allerdings trotzdem etwa die Leistung einer Radeon HD 5650.

Trotz Optimierungen dürfte Llano es im CPU-Teil schwer haben, mit Intels Sandy Bridge mitzuhalten. Offenbar ist man allerdings zuversichtlich, Sandy Bridge bei der integrierten Grafik überflügeln zu können. In dem kürzlich erschienenen umfangreichen Sandy Bridge-Test von Anandtech zeigte sich schon, dass die integrierte Grafik der kommenden Intel-Generation mit einer Radeon HD 5450 mithalten kann und unerwartet leistungsstark ist (wir berichteten).

AMD muss jetzt also hoffen, dass Llano wirklich die angekündigte GPU-Leistung erreicht und man sich durch weitere Features wie AVIVO HD von Intel absetzen kann. Schließlich wird man wahrscheinlich nicht nur die geringere CPU-Leistung, sondern auch den späteren Verkaufsstart kompensieren müssen.

Weiterführende Links:

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren: