> > > > AMD zeigt Llano auf der GlobalFoundries Technology Conference

AMD zeigt Llano auf der GlobalFoundries Technology Conference

Veröffentlicht am: von

amdMit Llano entwickelt AMD einen Fusion-Prozessor, der über eine integrierte Grafik verfügt (und deshalb nach AMD als APU, Accelerated Processing Unit, bezeichnet werden soll). Der für den Mainstream-Desktop und Notebook-Markt konzipierte Prozessor wird bei GlobalFoundries in einem neuen 32-nm-Prozess gefertigt werden und soll in der ersten Jahreshälfte 2011 als Quad-Core auf den Markt kommen (wir berichteten). Im Rahmen der gestrigen GlobalFoundries Technology Conference wurde auch auf Llano eingegangen. 

amd_llano_wafer

amd_llano_die

Der Prozessor basiert bekannterweise auf der Architektur des Phenom II, die allerdings etwas abgewandelt wurde. Während der L3-Cache wegfällt (und der integrierten Grafik Platz macht), steht jedem Kern nun 1 MB L2-Cache zur Seite. Tiefgreifende Veränderungen hat es beim Speichercontroller und den Northbridge-Funktionen gegeben, um den Prozessor für die integrierte Grafik vorzubereiten. Zur integrierten Grafik gibt es weiterhin wenig Detailinformationen. Die Kollegen von PC Perspective gehen davon aus, dass die Grafik auf AMDs aktueller HD 5000-Generation basiert und noch nicht auf "Southern Island" (Radeon HD 6000). Sie scheint etwa 480 Stream Units zu haben (und damit 80 mehr als die Redwood-GPU der HD 5600-Grafikkarten). Der Takt soll angeblich im Bereich von 750 bis 1000 MHz liegen. Die Speicherbandbreite ist im Vergleich zur HD 5600er-Reihe allerdings durch den Dual-Channel-DDR3-1600-Controller von Llano deutlich eingeschränkt. Insgesamt erhofft sich AMD allerdings trotzdem etwa die Leistung einer Radeon HD 5650.

Trotz Optimierungen dürfte Llano es im CPU-Teil schwer haben, mit Intels Sandy Bridge mitzuhalten. Offenbar ist man allerdings zuversichtlich, Sandy Bridge bei der integrierten Grafik überflügeln zu können. In dem kürzlich erschienenen umfangreichen Sandy Bridge-Test von Anandtech zeigte sich schon, dass die integrierte Grafik der kommenden Intel-Generation mit einer Radeon HD 5450 mithalten kann und unerwartet leistungsstark ist (wir berichteten).

AMD muss jetzt also hoffen, dass Llano wirklich die angekündigte GPU-Leistung erreicht und man sich durch weitere Features wie AVIVO HD von Intel absetzen kann. Schließlich wird man wahrscheinlich nicht nur die geringere CPU-Leistung, sondern auch den späteren Verkaufsstart kompensieren müssen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
mensch kinder! IGP ist nicht für euren gaming-pc ...
#11
Registriert seit: 09.03.2007
Langenteilen
Leutnant zur See
Beiträge: 1215
Zitat
mensch kinder! IGP ist nicht für euren gaming-pc ...


Genau so siehts aus,

diese ganzen Fusionen aus GPU/CPU sind eher für die "normalen" Office PCs, Notebooks, etc.
Für Anwendungen mit größerem Grafikaufwand wird man weitehrin ne starke CPU und ne dedizierte Graka brauchen.
#12
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6350
Zitat matti30;15237436
die integrierte Grafik interessiert mich 0. Sandy wird für mich immer interessanter :D

Wenn dich die integrierte Grafik nicht interessiert, bist du im falschen Thread. Dann solltest du dich im Bulldozer Thread umschauen. ;)

Llano ist ein Mainstream Design mit Mainstream CPU und Mainstream GPU. Und genau für Anwender mit diesen Anforderungen ist es gemacht.
#13
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5813
Er bekommt ohnehin einen eigenen Sockel.
#14
customavatars/avatar124081_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
BNA
Oberbootsmann
Beiträge: 1020
also das ist das gegenstück von AMD zi Sandy bridge?
Hatte es so im kopf das es einen kleinen BD geben würde (x2+) mit gpu drinne, ein abgespeckter p2 mit gpu klingt jetzt nicht wirklich krass für mich :/
#15
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
Zitat pQ;15242179
also das ist das gegenstück von AMD zu Sandy bridge?
Llano Quad Core vs. Sandy Bridge Dual Core+SMT

Bulldozer mit IGP wird es nicht geben!
#16
customavatars/avatar83807_1.gif
Registriert seit: 30.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 152
cool wäre doch, wenn im 2d betrieb sich die dedizierte grafik voll abschalten würde, dann hätte igp auch in nem gaming rechner ne daseinsberechtigung!
#17
customavatars/avatar124081_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
BNA
Oberbootsmann
Beiträge: 1020
ahh ok also eigentlich ist es ein abgespeckter p2 in 32nm mit ner gpu?!
#18
customavatars/avatar34930_1.gif
Registriert seit: 07.02.2006
Frankfurt/Oder
Banned
Beiträge: 1449
Ich bin gespannt ob die auch bei Dell und Co. einzug erhalten. Wird im Office bestimmt der Knaller, hoffe ich doch.

MFG
#19
customavatars/avatar139148_1.gif
Registriert seit: 19.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 736
Kommt auf den Stromverbrauch an und den Preis an, aber grundsätzlich halte ich Llano da eher für weniger geeignet. Llano ist IMHO eher sowas für Gelegenheitsspieler, da sich die Grafikleistung sonst nicht wirklich lohnt. Für Office-Anwendungen dürfte Ontario ausreichen (falls das nicht nur für Laptops kommt) oder man greift eben zu einem Sandy-Bridge Zweikerner. Letztendlich hängt eben alles vom Verhältnis aus Grafik- und CPU-Leistung ab, das man will.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]