> > > > Intel-CPUs 2010: Zwei Hexa-Core-Modelle und Taktupgrades für Core i3, Core i5

Intel-CPUs 2010: Zwei Hexa-Core-Modelle und Taktupgrades für Core i3, Core i5

Veröffentlicht am: von

intel3Bislang waren die Informationen zu weiteren Desktop-CPUs von Intel in 2010, nach den veröffentlichten Clarkdale-Chips, recht spärlich. Während die meiste Aufmerksamkeit auf den Sechs-Kern-Prozessor Core i7-980X (Gulftown) gerichtet war, blieben Neuerungen bei den Quad- und Dual-Core-CPUs noch im Verborgenen. Doch nun sind Hinweise auf das vermeintliche Desktop-Lineup, der in diesem Jahr kommenden Intel-Prozessoren, aufgetaucht, das unter anderem auch schnellere Clarkdale- und Lynnfield-Modelle bereit hält. Außerdem soll ein „kleinerer“ und damit auch günstigerer Gulftown im späteren Jahresverlauf folgen.

Die Informationen sollen dabei aus japanischen Quellen stammen, wie ocworkbench.com berichtet. Wie bereits bekannt war, soll im März (16.) der mächtige Core i7-980X mit sechs Kernen bei 3,33 GHz (Turbo: 3,6 GHz), 12 Threads und freiem Multiplikator kommen. Mit geschätzten knapp 1000 US-Dollar ist er sicher kein Schnäppchen, doch scheinbar wird es im dritten Quartal diesen Jahres einen „kleineren“ Sechskerner auf Gulftown-Basis geben, der als Core i7-970 vermarktet wird. Laut Quelle soll sein Takt bei 3,33 GHz liegen, also wie beim Core i7-980X, jedoch beträgt die Turbo-Frequenz nur 3,46 GHz - auf den freien Multiplikator der Extreme Edition muss er verzichten. Aufgrund des geringen Taktunterschieds zwischen Normal- und Turbo-Modus, liegt die Vermutung nahe, dass er in Wirklichkeit mit 3,2 GHz Standardtakt daher kommt, genau wie der aktuelle Quad-Core Core i7-960.

Bei den Vier-Kern-CPUs taucht der Core-i7-930 (Bloomfield) mit 2,8 GHz wieder auf, er soll demnach bereits am 28. Februar erscheinen. Im Bereich der Lynnfield-Prozessoren steht mit dem Core i7-880 (3,06 GHz/3,73 GHz Turbo) ein neuer Spitzenreiter bereit, der im zweiten Quartal kommen soll. Auch die Zweikerner mit Clarkdale-Core sollen ein Taktupgrade erfahren. So soll der Core i5-680 (3,6 GHz, 3,8 GHz Turbo) Mitte Mai das Licht der Welt erblicken, während der Core i3-550 (3,2 GHz, kein Turbo) ebenfalls für das zweite Quartal vorgesehen sei.

Schließlich ist im gleichen Zeitraum auch noch ein neues Pentium-Flaggschiff zu erwarten, der Pentium E6700 mit satten 3,43 GHz.

Neue Intel-CPUs in 2010 (Angaben noch nicht offiziell)
Modell Core i7-980X Core i7-970 Core i7-930 Core i7-880 Core i5-680 Core i3-550 Pentium E6700
Core (Codename) Gulftown Gulftown Bloomfield Lynnfield Clarkdale Clarkdale Wolfdale
Fertigungsprozess 32 nm 32 nm 45 nm 45 nm 32 nm 32 nm 45 nm
Kerne/Threads 6/12 6/12 4/8 4/8 2/4 2/4 2/2
Kerntakt (Turbo) 3,33 (3,6) GHz 3,2 (3,46) GHz 2,8 (3,06) GHz 3,06 (3,73) GHz
3,6 (3,8) GHz 3,2 GHz 3,43 GHz
L2-Cache 6x 256 KB 6x 256 KB 4x 256 KB 4x 256 KB 2x 256 KB 2x 256 KB 2 MB
L3-Cache 12 MB 12 MB 8 MB 8 MB 4 MB 4 MB -
TDP 130 W 130 W 130 W 95 W 73 W 73 W 65 W
Sockel LGA1366 LGA1366 LGA1366 LGA1156 LGA1156 LGA1156 LGA775
Preis (geschätzt) $999 > $562? $284 $562 $284 $133 $84
Launch 16. März 3. Quartal 28. Februar 2. Quartal Mitte Mai 2. Quartal 2.Quartal

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar100950_1.gif
Registriert seit: 19.10.2008
Aachen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 412
Der Core i7 970 sieht schon mal vom Preis her sehr attraktiv an. Zwei davon und man kann FSX alles auf Ultra High zocken ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]