1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Phenom goes mobile: Übersicht der Notebook-CPUs für AMDs Danube-Plattform - Launch im Mai?

Phenom goes mobile: Übersicht der Notebook-CPUs für AMDs Danube-Plattform - Launch im Mai?

Veröffentlicht am: von

amdIm vergangenen November veröffentlichte AMD seine aktuelle Notebook-Roadmap, welche die Einführung der sogenannten Danube-Plattform im Mainstream-Segment für die erste Jahreshälfte 2010 vorsieht. Laut neuesten Informationen soll die Veröffentlichung im Mai des nächsten Jahres vonstattengehen. Weiterhin sind erste detaillierte Informationen zu den dazugehörigen Mobile-CPUs (45 nm) mit dem Codenamen Champlain aufgetaucht. So werde das Phenom-Branding erstmals auch im mobilen Segment Einzug halten. Die Phenom-II-Mobile-CPUs sollen die aktuellen Turion-II(Ultra)-Chips an der Performance-Spitze ablösen. Dabei soll es neben Dual-Core-Modellen auch Varianten mit drei und vier Kernen geben, was für AMD-Notebooks eine Premiere darstellt. Hierbei sollen zwei Topmodelle, der Quad-Core Phenom II X920 und der Dual-Core Phenom II X620, als Black Edition erscheinen.

Insgesamt werden 12 Prozessoren für die Danube-Plattform erwartet, darunter drei Modelle mit vier Kernen, zwei Triple-Core- und sechs Dual-Core-CPUs sowie ein Einstiegsmodell mit nur einem Rechenkern. Die Phenom-II-CPUs mit vier oder drei Kernen sollen dabei über 512 KB L2-Cache pro Kern verfügen, während die Dual-Core-Varianten 1 MB pro Kern erhalten. Im Gegensatz zu den Desktop-Phenoms werde auf einen L3-Cache gänzlich verzichtet. Während die Taktfrequenzen der Quad-Core- und Triple-Core-Chips mit voraussichtlich bis zu 2,3 GHz bzw. 2,1 GHz relativ gering ausfallen, soll bei den Zwei-Kernern sogar die 3-GHz-Marke fallen, was mit den Vorgänger-Prozessoren in 65 nm undenkbar war. Der Phenom II X620 BE werde somit über einen Takt von 3,1 GHz verfügen, wodurch die TDP mit 45 Watt relativ hoch ausfällt und auf gleichem Niveau mit dem schnellsten Quad-Core mit 2,3 GHz liegt.

Modell Kerne Kerntakt FPU L2-Cache (gesamt)
TDP Speicher-Support HT-Link
AMD Phenom II X920 BE 4 2,3 GHz 128-Bit 2 MB 45 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II N930 4 2,0 GHz 128-Bit 2 MB 35 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II P920 4 1,6 GHz 128-Bit 2 MB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II N830 3 2,1 GHz 128-Bit 1,5 MB 35 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II P820 3 1,8 GHz 128-Bit 1,5 MB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II X620 BE
2 3,1 GHz 128-Bit 2 MB 45 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II N620
2 2,8 GHz 128-Bit 2 MB 35 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Turion II N530 2 2,5 GHz 128-Bit 2 MB 35 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Turion II P520 2 2,3 GHz 128-Bit 2 MB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Athlon II N330 2 2,3 GHz 64-Bit 1 MB 35 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Athlon II P320 2 2,1 GHz 64-Bit 1 MB 35 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD V-Series V120 1 2,2 GHz 64-Bit 512 KB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s

Die zwei Kerne der etwas schwächeren Turion-II-CPUs sollen maximal mit 2,5 GHz takten, bei gleicher Cache-Ausstattung (pro Kern) wie bei den Phenoms. Auf der Leistungsskala nach unten folgend kommen zwei Athlon-II-Modelle, die nicht auf die K10-Architektur setzen, wie die Turion- und Phenom-Chips, sondern auf dem K9 basieren sollen und über eine FPU von nur noch 64 Bit verfügen. Abschließend folgt der Single-Core-Chip L120 der V-Series, der ebenfalls im K9-Gewand daherkommen soll und eine Frequenz von 2,2 GHz bei 25 Watt TDP aufweisen werde.

Die maximale Wärmeverlustleistung der kommenden Notebook-Prozessoren soll also laut Quelle bei 25, 35 oder 45 Watt liegen, je nach Frequenz und Ausstattung.  Als Arbeitsspeicher soll DDR3 oder stromsparender DDR3L unterstützt werden, dabei werden Frequenzen von 1066 oder 1333 MHz genannt. Als Chipsatz für die Danube-Plattform soll der RS880M mit IGP (Radeon HD 4200, DirectX 10.1) fungieren, der auch in der aktuellen Tigris-Plattform arbeitet, jedoch soll die Southbridge ein Update in Form der SB820M erfahren. In 2010 sollen dann die mobilen GPUs der DirectX-11-Generation von AMD als diskrete und performantere Ergänzung zur integrierten Grafikeinheit dienen.

Weiterführende Links:

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Der König ist bezwungen: AMD Ryzen 9 5900X und Ryzen 5 5600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_9_5900X_5600X_REVIEW-TEASER

    Seit heute sind die ersten Ableger der neuen Ryzen-5000-Familie erhältlich. Mit ihnen will AMD die letzte Intel-Bastion zu Fall bringen und endlich auch bei der Spieleleistung wieder ganz vorne mitspielen, nachdem man dem Konkurrenten mit seinen Matisse-Ablegern in Sachen Preis und... [mehr]

  • Generations-Nachzügler: AMD Ryzen 9 5950X und Ryzen 7 5800X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_9_5950X_5800X-TEASER

    Wie angekündigt hat uns AMD pünktlich zum gestrigen Marktstart der ersten vier Ryzen-5000-Modelle inzwischen auch mit den noch fehlenden zwei Modellvarianten versorgt. Wir komplettieren die Testreihen daher nun um das Topmodell mit 16 Kernen, den AMD Ryzen 9 5950X, und um den AMD Ryzen 7 5800X... [mehr]

  • Prozessor non grata: Rocket Lake-S als Core i7-11700K im Vorab-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COREI7-11700K

    Gut einen Monat vor dem offiziell geplanten Verkaufsstart konnte jeder Nutzer bereits den Core i7-11700K erstehen. Mindfactory verkaufte den Prozessor tagelang und jeder der wollte, konnte diesen auch bestellen. Auch wir haben die Gelegenheit ergriffen und präsentieren bereits heute einen... [mehr]

  • Günstiger 10-Kern-Einstieg: Intel Core i9-10850K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Ende Juli stellte Intel in einem kleinen, zweiten Schwung einige weitere neue Modelle an Comet-Lake-S-Prozessoren vor. Die wichtigste Neuvorstellung ist dabei sicherlich der Core i9-10850K, der sich knapp unter dem Core i9-10900K aufstellt. Zehn Kerne, etwas niedrigere Taktraten, dafür ein um... [mehr]

  • Refresh-Nachzügler: AMD Ryzen 7 3800XT und Ryzen 5 3600XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_MATISSE_REFRESH_TRIPLE-TEASER

    Wenige Tage nach unserem Test zum AMD Ryzen 9 3900XT versorgte uns die Chipschmiede mit den beiden kleineren Serienvertretern der Matisse-Refresh-Generation, die dank zahlreicher Verbesserungen im Fertigungsprozess und etwas höherer Taktraten die Effizienz gegenüber den bestehenden Modellen... [mehr]

  • Zen 2 optimiert: So funktioniert der ClockTuner for Ryzen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CTR

    Bereits vor einigen Wochen wurde der ClockTuner for Ryzen (CTR) angekündigt. Ab heute ist er nun für Jedermann verfügbar und kann ausprobiert werden. 1usmus, der Entwickler hinter dem DRAM Calculator for Ryzen, hat auch den ClockTuner for Ryzen entwickelt. Durch einen Custom... [mehr]