1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Phenom goes mobile: Übersicht der Notebook-CPUs für AMDs Danube-Plattform - Launch im Mai?

Phenom goes mobile: Übersicht der Notebook-CPUs für AMDs Danube-Plattform - Launch im Mai?

Veröffentlicht am: von

amdIm vergangenen November veröffentlichte AMD seine aktuelle Notebook-Roadmap, welche die Einführung der sogenannten Danube-Plattform im Mainstream-Segment für die erste Jahreshälfte 2010 vorsieht. Laut neuesten Informationen soll die Veröffentlichung im Mai des nächsten Jahres vonstattengehen. Weiterhin sind erste detaillierte Informationen zu den dazugehörigen Mobile-CPUs (45 nm) mit dem Codenamen Champlain aufgetaucht. So werde das Phenom-Branding erstmals auch im mobilen Segment Einzug halten. Die Phenom-II-Mobile-CPUs sollen die aktuellen Turion-II(Ultra)-Chips an der Performance-Spitze ablösen. Dabei soll es neben Dual-Core-Modellen auch Varianten mit drei und vier Kernen geben, was für AMD-Notebooks eine Premiere darstellt. Hierbei sollen zwei Topmodelle, der Quad-Core Phenom II X920 und der Dual-Core Phenom II X620, als Black Edition erscheinen.

Insgesamt werden 12 Prozessoren für die Danube-Plattform erwartet, darunter drei Modelle mit vier Kernen, zwei Triple-Core- und sechs Dual-Core-CPUs sowie ein Einstiegsmodell mit nur einem Rechenkern. Die Phenom-II-CPUs mit vier oder drei Kernen sollen dabei über 512 KB L2-Cache pro Kern verfügen, während die Dual-Core-Varianten 1 MB pro Kern erhalten. Im Gegensatz zu den Desktop-Phenoms werde auf einen L3-Cache gänzlich verzichtet. Während die Taktfrequenzen der Quad-Core- und Triple-Core-Chips mit voraussichtlich bis zu 2,3 GHz bzw. 2,1 GHz relativ gering ausfallen, soll bei den Zwei-Kernern sogar die 3-GHz-Marke fallen, was mit den Vorgänger-Prozessoren in 65 nm undenkbar war. Der Phenom II X620 BE werde somit über einen Takt von 3,1 GHz verfügen, wodurch die TDP mit 45 Watt relativ hoch ausfällt und auf gleichem Niveau mit dem schnellsten Quad-Core mit 2,3 GHz liegt.

Modell Kerne Kerntakt FPU L2-Cache (gesamt)
TDP Speicher-Support HT-Link
AMD Phenom II X920 BE 4 2,3 GHz 128-Bit 2 MB 45 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II N930 4 2,0 GHz 128-Bit 2 MB 35 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II P920 4 1,6 GHz 128-Bit 2 MB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II N830 3 2,1 GHz 128-Bit 1,5 MB 35 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II P820 3 1,8 GHz 128-Bit 1,5 MB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II X620 BE
2 3,1 GHz 128-Bit 2 MB 45 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II N620
2 2,8 GHz 128-Bit 2 MB 35 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Turion II N530 2 2,5 GHz 128-Bit 2 MB 35 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Turion II P520 2 2,3 GHz 128-Bit 2 MB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Athlon II N330 2 2,3 GHz 64-Bit 1 MB 35 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Athlon II P320 2 2,1 GHz 64-Bit 1 MB 35 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD V-Series V120 1 2,2 GHz 64-Bit 512 KB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s

Die zwei Kerne der etwas schwächeren Turion-II-CPUs sollen maximal mit 2,5 GHz takten, bei gleicher Cache-Ausstattung (pro Kern) wie bei den Phenoms. Auf der Leistungsskala nach unten folgend kommen zwei Athlon-II-Modelle, die nicht auf die K10-Architektur setzen, wie die Turion- und Phenom-Chips, sondern auf dem K9 basieren sollen und über eine FPU von nur noch 64 Bit verfügen. Abschließend folgt der Single-Core-Chip L120 der V-Series, der ebenfalls im K9-Gewand daherkommen soll und eine Frequenz von 2,2 GHz bei 25 Watt TDP aufweisen werde.

Die maximale Wärmeverlustleistung der kommenden Notebook-Prozessoren soll also laut Quelle bei 25, 35 oder 45 Watt liegen, je nach Frequenz und Ausstattung.  Als Arbeitsspeicher soll DDR3 oder stromsparender DDR3L unterstützt werden, dabei werden Frequenzen von 1066 oder 1333 MHz genannt. Als Chipsatz für die Danube-Plattform soll der RS880M mit IGP (Radeon HD 4200, DirectX 10.1) fungieren, der auch in der aktuellen Tigris-Plattform arbeitet, jedoch soll die Southbridge ein Update in Form der SB820M erfahren. In 2010 sollen dann die mobilen GPUs der DirectX-11-Generation von AMD als diskrete und performantere Ergänzung zur integrierten Grafikeinheit dienen.

Weiterführende Links:

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]

  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor... [mehr]

  • AMD hängt Intel weiter ab: Der Ryzen 9 3950X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-3950X

    Besser spät als nie – so ließe sich das Timing für unseren Test des Ryzen 9 3950X wohl am besten zusammenfassen. Zum Ursprünglichen Termin der Tests konnte uns AMD kein Sample zur Verfügung stellen und so mussten wir uns etwas gedulden, bis auch wir den 16-Kerner testen konnten. Der... [mehr]

  • Ein Athlon ist noch längst kein Ryzen: Der Athlon 3000G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_ATHLON_200GE

    Für den Athlon 3000G hat sich AMD ein knappes Zeitfenster ausgesucht. Letzte Woche hab es die Testberichte zum Ryzen 9 3950X, zum 25. November erfolgt der Marktstart und auch die Tests zu den Ryzen-Threadripper-Prozessoren werden dann veröffentlicht. Dementsprechend fokussieren wir uns heute auf... [mehr]

  • Schneller dank Zen 2: Ryzen Threadripper 3960X und 3970X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-THREADRIPPER-3RDGEN

    Nachdem sich AMD auf dem klassischen Desktop mindestens auf Augenhöhe zu Intel sieht, will man nun den bereits vorhandenen Vorsprung im High-End-Desktop weiter ausbauen. Den Anfang machen der Ryzen Threadripper 3960X mit 24 und der Ryzen Threadripper 3970X mit 32 Kernen. Zum Vorgänger... [mehr]

  • AMD Ryzen 3 3300X und Ryzen 3 3100 im Test: Kleine Ryzen für Gamer ganz groß

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_3_3300X_3100_REVIEW

    Mit dem AMD Ryzen 3 3300X und dem Ryzen 3 3100 skaliert AMD seine aktuellen Ryzen-3000-Prozessoren weiter nach unten und drückt die Einstiegskosten seiner CPUs auf knapp 130 bis 110 Euro. Mit vier Kernen und SMT sowie weiterhin hohen Taktraten und allen Vorzügen der... [mehr]