> > > > AMD Analyst Day 2009: Notebook-Plattformen

AMD Analyst Day 2009: Notebook-Plattformen

Veröffentlicht am: von

amd_2009Nachdem wir uns bereits den Desktop-Plattformen von AMD gewidmet haben, wollen wir nun die Informationen zu den kommenden Produkten im Notebook-Sektor aufbereiten, die AMD auf dem Financial Analyst Day 2009 veröffentlichte. Im Vorfeld wurde ebenfalls bereits eine Roadmap zu den Notebook-Plattformen von AMD, die auf den 31. Oktober datierte, publiziert. Die gestern gezeigte Präsentation erweitert die Roadmap nun um einige Details.

In diesem Jahr beherrscht die Tigris-Plattform das Mainstream-Segment bei den Notebooks. Als Prozessor kommt dabei die Caspian-CPU mit zwei Kernen zum Einsatz, die vom RS880M-Chipsatz mit integrierter DirectX-10.1-Grafikeinheit unterstützt wird. Die erste Generation der Ultrathin-Notebooks (Netbooks), die noch über eine Single-Core-CPU und den älteren RS690E-Chipsatz (DX9) verfügt, wurde durch die zweite Generation ergänzt, die mit einer Dual-Core-CPU und DirectX-10-Grafikchip eine höhere Performance bietet. Als diskrete Grafiklösungen kommen die Chips der M9x-Serie (40 nm) zum Einsatz.

In 2010 werden die Mainstream-Notebooks auf AMD-Basis über die Danube-Plattform verfügen, deren CPUs (Champlain) über 2 bis 4 Kerne (Stars-Architektur) verfügen sowie DDR3-Support. Hinzu kommt der bewährte RS880M mit IGP, lediglich die Southbridge wird durch die SB820M erneuert. Die diskreten Grafikchips gehören dann bereits zur DirectX-11-Generation und gehören voraussichtlich zur Manhattan-Serie, die im ersten Quartal 2010 eingeführt werden soll. Dazu gehören die Chips der "Mobility Radeon 4xxx"-Serie, deren GPUs die Codenamen Broadway, Madison und Park tragen. Sie werden in 40 nm gefertigt und unterstützen GDDR5-Speicher. Vermutlich wird es noch einen Shrink der GPUs auf 32 nm in 2010 geben, worauf die vorherige Roadmap hindeutet.

Im Bereich der Ultrathin-Geräte und Netbooks soll 2010 die Nile-Plattform kommen. Sie bietet eine Dual-Core-CPU mit DDR3-Unterstützung. Auf Seite des Chipsatzes gibt es im Vergleich zur Danube-Plattform keine Änderung. Nile wird auf das BGA-Design setzen, welches auf einen CPU-Sockel verzichtet. Die Nile-Notebooks sollen eine Akkulaufzeit von mehr als 7 Stunden erreichen können.
{gallery}/galleries/news/mguensch/amd-analyst-day-2009-notebook-plattformen{/gallery}
Das Jahr 2011 steht dann ganz im Licht der Accelerated Processing Units (APUs), die auch im Desktop-Bereich durch Llano vertreten sein werden. Die leistungsstärkeren Notebooks der Sabine-Plattform sollen dann auf einen Llano-Chip mit 4 CPU-Kernen (32 nm), DDR3-Support und einer DirectX-11-GPU setzen.

Der Ultrathin- und Netbook-Markt soll 2011 die Brazos-Plattform erhalten, die ebnfalls auf eine APU setzt, deren CPU-Kerne allerdings bereits auf der Bobcat-Architektur basieren. Weiterhin besitzt die Ontario-APU eine DirectX-11-GPU und DDR3-Support. Zudem kommt Brazos im kompakten BGA-Design daher. Laut der in Japan veröffentlichten Roadmap soll die APU in 40 nm gefertigt werden. Außerdem soll ein neuer Chipsatz der Hudson-Serie eingeführt werden, der auch für die Sabine-Plattform gedacht ist. Als diskrete GPUs sollen bei beiden die 32-nm-Chips der "Northern Islands"-Reihe zum Einsatz kommen.

Wie die Präsentationsfolien zeigen, setzt AMD bei seinen künftigen Notebook-Produkten vor allem auch auf eine hohe Energieeffizienz, die auf CPU-Seite durch die "Power Now!"-Technologie und auf GPU-Seite durch das "ATI Power Play" erreicht werden soll.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

iFixit: Microsoft Surface Laptop lässt sich nicht reparieren oder Aufrüsten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Vor wenigen Tagen konnten wir uns selbst vom neuen Surface-Notebook von Microsoft einen ersten Eindruck verschaffen. Auch die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich bereits ein Gerät besorgen können, um in das Innere zu schauen. Das Gerät ist bei ihnen jedoch sehr negativ aufgefallen,... [mehr]