> > > > AMD Analyst Day 2009: Notebook-Plattformen

AMD Analyst Day 2009: Notebook-Plattformen

Veröffentlicht am: von

amd_2009Nachdem wir uns bereits den Desktop-Plattformen von AMD gewidmet haben, wollen wir nun die Informationen zu den kommenden Produkten im Notebook-Sektor aufbereiten, die AMD auf dem Financial Analyst Day 2009 veröffentlichte. Im Vorfeld wurde ebenfalls bereits eine Roadmap zu den Notebook-Plattformen von AMD, die auf den 31. Oktober datierte, publiziert. Die gestern gezeigte Präsentation erweitert die Roadmap nun um einige Details.

In diesem Jahr beherrscht die Tigris-Plattform das Mainstream-Segment bei den Notebooks. Als Prozessor kommt dabei die Caspian-CPU mit zwei Kernen zum Einsatz, die vom RS880M-Chipsatz mit integrierter DirectX-10.1-Grafikeinheit unterstützt wird. Die erste Generation der Ultrathin-Notebooks (Netbooks), die noch über eine Single-Core-CPU und den älteren RS690E-Chipsatz (DX9) verfügt, wurde durch die zweite Generation ergänzt, die mit einer Dual-Core-CPU und DirectX-10-Grafikchip eine höhere Performance bietet. Als diskrete Grafiklösungen kommen die Chips der M9x-Serie (40 nm) zum Einsatz.

In 2010 werden die Mainstream-Notebooks auf AMD-Basis über die Danube-Plattform verfügen, deren CPUs (Champlain) über 2 bis 4 Kerne (Stars-Architektur) verfügen sowie DDR3-Support. Hinzu kommt der bewährte RS880M mit IGP, lediglich die Southbridge wird durch die SB820M erneuert. Die diskreten Grafikchips gehören dann bereits zur DirectX-11-Generation und gehören voraussichtlich zur Manhattan-Serie, die im ersten Quartal 2010 eingeführt werden soll. Dazu gehören die Chips der "Mobility Radeon 4xxx"-Serie, deren GPUs die Codenamen Broadway, Madison und Park tragen. Sie werden in 40 nm gefertigt und unterstützen GDDR5-Speicher. Vermutlich wird es noch einen Shrink der GPUs auf 32 nm in 2010 geben, worauf die vorherige Roadmap hindeutet.

Im Bereich der Ultrathin-Geräte und Netbooks soll 2010 die Nile-Plattform kommen. Sie bietet eine Dual-Core-CPU mit DDR3-Unterstützung. Auf Seite des Chipsatzes gibt es im Vergleich zur Danube-Plattform keine Änderung. Nile wird auf das BGA-Design setzen, welches auf einen CPU-Sockel verzichtet. Die Nile-Notebooks sollen eine Akkulaufzeit von mehr als 7 Stunden erreichen können.
{gallery}/galleries/news/mguensch/amd-analyst-day-2009-notebook-plattformen{/gallery}
Das Jahr 2011 steht dann ganz im Licht der Accelerated Processing Units (APUs), die auch im Desktop-Bereich durch Llano vertreten sein werden. Die leistungsstärkeren Notebooks der Sabine-Plattform sollen dann auf einen Llano-Chip mit 4 CPU-Kernen (32 nm), DDR3-Support und einer DirectX-11-GPU setzen.

Der Ultrathin- und Netbook-Markt soll 2011 die Brazos-Plattform erhalten, die ebnfalls auf eine APU setzt, deren CPU-Kerne allerdings bereits auf der Bobcat-Architektur basieren. Weiterhin besitzt die Ontario-APU eine DirectX-11-GPU und DDR3-Support. Zudem kommt Brazos im kompakten BGA-Design daher. Laut der in Japan veröffentlichten Roadmap soll die APU in 40 nm gefertigt werden. Außerdem soll ein neuer Chipsatz der Hudson-Serie eingeführt werden, der auch für die Sabine-Plattform gedacht ist. Als diskrete GPUs sollen bei beiden die 32-nm-Chips der "Northern Islands"-Reihe zum Einsatz kommen.

Wie die Präsentationsfolien zeigen, setzt AMD bei seinen künftigen Notebook-Produkten vor allem auch auf eine hohe Energieeffizienz, die auf CPU-Seite durch die "Power Now!"-Technologie und auf GPU-Seite durch das "ATI Power Play" erreicht werden soll.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]