> > > > AMD bringt 'Neo X2'-CPUs mit 18 W TDP für Embedded-Systeme

AMD bringt 'Neo X2'-CPUs mit 18 W TDP für Embedded-Systeme

Veröffentlicht am: von

amd_embeddedHeute hat der Chip-Entwickler AMD zwei neue Dual-Core-CPUs mit einer TDP von lediglich 18 Watt angekündigt, die in Embedded-Systemen mit der ASB1-BGA-Plattform eingesetzt werden können. Darunter ist zum einen der Turion Neo X2 L625 mit 1,6 GHz und zum anderen der Athlon Neo X2 L325 mit 1,5 GHz, die im Ball Grid Array (BGA) Package daherkommen. Beide CPUs basieren auf der in 65 nm gefertigten K8-Architektur. Der Turion Neo X2 verfügt über 2 x 1MB L2-Cache, im Gegensatz zum Athlon Neo X2 mit nur 2 x 512 KB. Ihr integrierter Speichercontroller unterstützt DDR2 mit bis zu 800 MHz.

amd_athlon_x2_neo amd_turion_x2_neo

Da das ASB1-BGA-Format ohne einen CPU-Sockel auskommt, ist die Bauhöhe wesentlich geringer als bei Lösungen mit Sockel. So beträgt der Abstand von der Platinenoberfläche (PCB) bis zur Oberseite des CPU-DIEs beim ASB1 nur 2,03 mm, während es beim Sockel-S1 5,2 mm und beim Sockel-AM2 sogar 8,6 mm sind. Somit eignet sich die ASB1-BGA-Plattform, die neben den oben erwähnten Zweikern-CPUs auch auf Sempron-Prozessoren mit nur einem Kern setzt, vor allem für den Einsatz in sehr schmalen und kompakten Geräten. Als Chipsatz mit integrierter Grafik dient dabei der AMD 780E mit SB710 oder - bei geringeren Ansprüchen an die Grafikleistung - der M690E und die SB600.
{gallery}/galleries/news/mguensch/amd-bringt-neo-x2-cpus-mit-18-w-tdp-fuer-embedded-systeme{/gallery}
Auf der diesjährigen Computex zeigte Albatron bereits eine Platine mit einer ASB1-CPU. Damals rätselte man noch über die Spezifikationen der Embedded-Plattform von AMD und munkelte über ein mögliches Konkurrenz-Produkt zu Intels Atom. Doch wie CEO Dirk Meyer später erläuterte, wird AMD erst 2010 einen Atom-Konkurrenten ins Rennen schicken. Mit einer TDP von 18 Watt spielen die ASB1-CPUs von AMD auch in einer ganz anderen Liga beim Stromverbrauch als Intels Atom-Chips mit weniger als 5 Watt, allerdings bietet die AMD-Plattform auch eine höhere Rechenleistung und dank der Chipsätze eine gute Grafikperformance.

Im Bereich der sehr schmalen Notebooks – mancher mag sie auch Netbooks nennen – bietet der Hersteller HP einige Modelle an, die ebenfalls auf die AMD-Neo-CPUs vertrauen. Das HP Pavilion dv2-1000 setzt beispielsweise auf den Athlon Neo MV-40 mit 1,6 GHz (Single-Core). Außerdem bietet der Hersteller neuerdings das Pavilion dv2-1100 an, das optional auch mit einem neuen Athlon Neo X2 L335 (2 x 1,6 GHz) oder dem Turion Neo X2 L625 bestückt werden kann.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]