1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Geheimnis um AMD Phenom II 42 TWKR Black Edition gelüftet

Geheimnis um AMD Phenom II 42 TWKR Black Edition gelüftet

Veröffentlicht am: von

amd_2009In den unendlichen Weiten des Internets tauchte unlängst eine seltsame schwarzen Box auf, deren Inhalt eine AMD-CPU mit der Aufschrift Phenom II 42 TWKR Black Edition war. Niemand wusste genau, um was für einen Prozessor es sich dabei handelte und wenn doch, durfte er es nicht verraten. Folglich wurde vielerorts heftigst spekuliert und diskutiert, bis schließlich erste Hinweise auf eine baldige Lösung des Rätsels ans Licht kamen. Jetzt hat das Warten ein Ende, denn das Geheimnis wurde gelüftet. Die Webseite Legit Reviews hat heute mit Ablauf des offiziellen Geheimhaltungsvertrags - auch NDA (Non-Disclosure Agreement) genannt - mit AMD einen Artikel veröffentlicht, in dem die meisten Fragen zur TWKR-CPU beantwortet werden dürften.

amd_twkr_processor

Bei den CPUs handelt es sich um eine limitierte Auflage (weniger als 100 Stück) speziell selektierter Phenom-II-X4-Prozessoren, die AMD nur an ausgewählte Personen und Magazine zu Testzwecken verteilte und die nicht für den Verkauf bestimmt sind. Die Prozessoren sollen taktfreudiger als gewöhnliche Phenom-II-CPUs sein, gerade auch bei extremer Kühlung (LN2 LHe) und auch mehr Spannung vertragen können.

amd_twkr_stock_cpuz

Die seltsame Namensgebung der speziellen CPU warf auch einige Fragen auf, die nun geklärt sind. Die "42" steht für 4 Kerne mit je 2 GHz Takt, was auch der Screenshot der Kollegen bestätigt. Außerdem, so die AMD-Marketing-Abteilung, sei dies eine kleine Hommage an den Roman "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams, in dem die Zahl 42 die Antwort auf die elementare Frage nach der "Bedeutung des Lebens, des Universums und allen Dingen..." ist. Die Ziffern "TWKR" stehen, wie viele schon vermuteten, für das englische Wort "tweaker" (frei übersetzt Optimierer, Fein-Tuner, Bastler), was auch zeigt, dass diese limitierte Version für extremes Übertakten gedacht ist. Mit der TWKR-Edition bietet AMD eine ideale Basis um zu zeigen, welches Potenzial in der Phenom-II-Architektur steckt, denn bekannte Größen in der Overclocking-Szene durften sie auch schon testen, wie dieses Video von AMDs Youtube-Channel zeigt. Alles in allem also eine gute Werbung für den CPU-Hersteller.

Auch die Kollegen von Legit Reviews ließen es sich nicht nehmen, ihre TWKR-CPU auf das Takt-Potenzial zu überprüfen. Im Gespräch mit AMD war die Rede von einem größeren Overclocking-Spielraum im Vergleich zum aktuellen Vier-Kern-Flaggschiff - dem Phenom II X4 955 BE - im Bereich von 100 MHz bei Luftkühlung und etwa 200 MHz bei extremen Kühlmethoden. In ihrem Test erreichten die Kollegen mit luftgekühlten 4 GHz tatsächlich 100 MHz mehr Takt, als mit dem 955 BE unter gleichen Bedingungen. Bei Einsatz von flüssigem Stickstoff kamen sie auf eine CPU-Z-taugliche Frequenz von knapp 6,6 GHz, was einer Steigerung von 300 MHz zu den bisher getesteten Phenom II 955 BE CPUs entsprach.

Weiterführende Links:

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Core i9-12900K und Core i5-12600K: Hybrid-Desktop-CPUs Alder Lake im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Heute ist es soweit: Intel holt zum Gegenschlag gegen AMD aus und will nicht mehr nur weiterhin in der Single-Threaded-Leistung besser als sein Konkurrent sein, sondern dank eines Hybrid-Designs auch in der Multi-Threaded-Leistung. Alder Lake ist laut Intel der größte Schritt in der... [mehr]

  • K wie Mittelklasse: Intel Core i7-12700K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Nachdem wir uns das schnellste und das langsamste K-Modell der Alder-Lake-Prozessoren bereits angeschaut haben, folgt heute das Mittelklasse-Modell in Form des Core i7-12700K. Nach unserem initialen Test kann man sagen: Intel ist zurück! Viele Aspekte des Alder-Lake-Designs sind neu, von den... [mehr]

  • PS5-Custom-Chip mit Einschränkungen: Das Ryzen 4700S Desktop Kit im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN-4700S

    Anfang Juni stellte AMD das Ryzen 4700S Desktop Kit vor und nachdem anfangs gar nicht so klar war, um was es sich dabei handelt, wissen wir inzwischen, dass es sich bei den hier verwendeten Prozessoren um Ausschuss handelt, der bei der Fertigung des Custom-Chips für die PlayStation... [mehr]

  • BCLK OC: Core i3-12100F und B660-Plattform-Erfahrungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BCLK-OC

    Nachdem wir uns das Thema Basistakt-Overclocking auf Basis des ASUS ROG Maximus Z690 Hero und dem Core i5-12400 bereits angeschaut haben, bekam das Thema mit der vermeintlichen Unterstützung einiger Mainboards von ASUS mit B660-Chipsatz eine interessante Wendung, da die Kombination aus günstigem... [mehr]

  • Test: Effizienz von Alder Lake in Spielen im Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    In unseren bisherigen Tests der Alder-Lake-Prozessoren spielte natürlich auch der Stromverbrauch eine Rolle. Dabei haben wir aber nur Idle- und Volllast-Betrieb betrachtet, da sich diese am konsistentesten nachstellen lässt und der Volllast-Betrieb das Worst-Case-Szenario... [mehr]

  • Core i5-12400 im Test: Ohne E-Cores zur günstigen und effizienten Gaming-CPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-12400

    Erst vor wenigen Tagen hat Intel die Alder-Lake-Produktpalette um die sparsameren 65- und 35-W-Modelle ergänzt. Mit dem Core i5-12400 wollen wir uns heute den heißesten Anwärter auf die Preis/Leistungskrone anschauen. Natürlich gäbe es noch zahlreiche weitere interessante Modelle, wir machen... [mehr]