NEWS

Apple

MacBook Pro mit Touchscreen soll kommen

Portrait des Authors


MacBook Pro mit Touchscreen soll kommen
4

Werbung

Ein MacBook inklusive Touchscreen konnten sich die Verantwortlichen – insbesondere Steve Jobs – in den vergangenen Jahren nur schlecht vorstellen. Allerdings hat sich das beim kalifornischen Hersteller nun geändert. Ab 2025 soll es möglich sein, ein MacBook Pro inklusive Touchscreen-Support zu erwerben.   

Auch wenn laut Tom Boger, Marketingleiter bei Apple, das iPad der beste Touch-Computer der Welt sei, sollen derzeit erste Tests mit einem Prototypen laufen. Trotz der neuen Funktionalität wird das traditionelle Laptop-Design des MacBooks beibehalten. 

Ob das neue Macbook Pro tatsächlich 2025 das Licht der Welt erblicken wird, ist offen. Spannend bleibt zudem, welche Auswirkungen der Touchscreen-Mac auf das macOS-Betriebssystem haben wird. Bereits seit geraumer Zeit beabsichtigt Apple, seine Geräte mit einem "globalen" Betriebssystem auszuliefern.

Sollte sich das Unternehmen tatsächlich dazu entscheiden, ein MacBook inklusive Touchscreen auf den Markt zu bringen, stellt sich die Frage, wie es mit dem iPad weitergehen wird. Besonders mit der Pro-Variante. Es wäre möglich, dass Apple seine Tablet-Reihe komplett umstellen wird und sich von diversen Modellen verabschiedet, bzw. diese durch MacBook-Geräte ersetzt. 

Weniger überraschend ist hingegen, dass Apple beim Touchscreen-MacBook ein OLED verbauen möchte. In rund zwei Jahren dürfte die Verbreitung von OLEDs weitaus fortgeschrittener sein, als dies heute der Fall ist. Schaut man sich die jüngsten Produkt-Vorstellungen auf der CES 2023 an, lässt sich schnell feststellen, dass vermehrt auf OLED-Technologie gesetzt wird.

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (4) VGWort