1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Huawei MateBook 16s: das bislang schnellste MateBook

Huawei MateBook 16s: das bislang schnellste MateBook

Veröffentlicht am: von

huawei mateook16s 100Das neue Huawei MateBook 16s wurde für all diejenigen entworfen, die viel unterwegs sind, eine hohe Leistung benötigen und dennoch nicht allzu viel herumschleppen möchten. Das Gewicht des 16-Zöllers liegt bei 1.990 g, die Bauhöhe bei 17,8 mm. Unter der Haube findet trotzdem maximal ein Core-i9-Prozessor der 12. Generation Platz, genauer gesagt ein Core-i9 12900H. Wer nicht ganz so viel Power benötigt, kann auch zu einer Konfiguration mit Core i7-12700H greifen. Unabhängig von der CPU gibt es jedes Mal 16 GB an Arbeitsspeicher und eine 1 TB fassende SSD.

Für die Grafikausgabe zeigt sich jeweils eine Iris-Xe-Graphics verantwortlich - eine dedizierte Grafiklösung wird nicht angeboten. Das Huawei-Shark-Fin-Fan-System soll dafür sorgen, dass die Komponenten mit ausreichend Frischluft versorgt werden, ohne dass das Gerät zu laut wird. Wie gut das gelingt, werden wir hoffentlich bald in einem Test klären können.

Anders als beim heute ebenfalls neu vorgestellten MateBook D 16 kommt beim MateBook 16s kein 16:10-Display zum Einsatz, sondern das noch einmal höhere 3:2-Format. Das Display wird als Touchscreen ausgeführt, kann also in die Bedienung mit einbezogen werden. Das IPS-Panel löst mit 2.560 x 1.680 Bildpunkten auf, was in 189 ppi resultiert. Die Helligkeit wird auch hier mit 300 cd/m² angegeben, was nicht allzu üppig ist. Dafür soll aber die Farbwiedergabe punkten können. Der sRGB-Farbraum wird vollständig abgedeckt, das DeltaE bei der Auslieferung kleiner 1 sein. Die Farbverarbeitung erfolgt mit 10 Bit.

Die Webcam löst mit 1080P auf und nutzt eine Weitwinkel-Optik, sodass ein Blickwinkel von 88° realisiert werden kann. Die Kamera ist software-gestützt in der Lage, dem Nutzer zu folgen und ihn zentriert im Bild darzustellen. Gleichzeitig setzt Huawei auch bei diesem Modell auf diverse KI-Lösungen um beim Einsatz in Video-Konferenzen für eine optimale Bild- und Soundqualität zu sorgen.

Das Gehäuse des MateBook 16s besteht aus Aluminium und besitzt eine leicht texturierte Oberfläche, die durch ein Keramik-Sandstrahlverfahren erzeugt wird. Das Gerät wird es in Silber oder Grau geben. Anschlusstechnisch stehen Typ-C-Schnittstellen bereit, von denen eine bereits mit Thunderbolt 4 kompatibel ist. Darüber hinaus gibt zweimal USB 3.2 Gen1 und HDMI 2.0 sowie 3,5 mm Klinke. Drahtlos stehen 802.11ax sowie Bluetooth 5.2 zur Verfügung. Die Metaline-Antennentechnik, die beim MateBook 16D zum, Einsatz kommt, wird bei diesem Gerät nicht erwähnt.

Unterschiede zwischen den Konfigurationen gibt es beim beiliegenden Netzteil. Während das i7-Setup mit einem 90 W starken Netzteil ausgeliefert wird, kommt die i9-Konfiguration mit einem 135 W starken Stromspender.

Das Huawei MateBook 16s mit Core-i7-Prozessor ist ab sofort im Huawei-Shop zu einem Preis von 1.699 Euro verfügbar. Die Core-i9-Version folgt Mitte Juli zu einem Preis von 1.899 Euro. Auch hier gibt es zum Start eine Angebots-Aktion. Wer sich bis zum 31. Juli 2022 für ein MateBook 16s entscheidet, erhält einen MateView GT 27 Monitor kostenlos dazu.

Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASUS Zenbook S 13 OLED im Test: Ein Ryzen-Ultrabook mit attraktivem Preis

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_S13_OLED_REVIEW

    Ausdauernd, dünn, leicht, leistungsfähig und trotzdem vollgepackt mit der neuesten Technik – das will das ASUS ZenBook S 13 OLED sein. Das gerade einmal 14,9 mm schlanke und nur rund 1,1 kg leichte Ultrabook setzt auf AMDs Ryzen-Plattform und kombiniert diese mit einem hochwertigen... [mehr]

  • MSI Titan GT77 12UHS: Das erstaunlich schlanke Gaming-Flaggschiff im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_TITAN_GT77_12UHS_REVIEW

    Das MSI Titan GT77 12UHS ist ein echtes Gaming-Schlachtschiff, wie wir es schon länger nicht mehr im Test hatten. Und doch ist vieles anders, denn Gehäuse und Netzteil fallen erstaunlich kompakt aus. Trotzdem gibt es eine bis oben hin dick aufgetragene Ausstattung. Schon die Hauptkomponenten... [mehr]

  • Modulares CPU-Package: Das Intel NUC P14E Notebook im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUC-ELEMENT-CONNECTOR

    Schon häufiger wurde das modulare Notebook ausgerufen – letztendlich geschafft es keines der bisher vorgestellten Konzepte. Dabei ist die Zielsetzung recht interessant, denn wäre es nicht sinnvoll, ein Notebook ähnlich wie einen Desktop-PC mit leistungsstärkeren Komponenten auszustatten?... [mehr]

  • Huawei MateBook D 16 (2022) im Test: Sinnvoll abgespeckt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_D16_REVIEW

    Nachdem wir erst vor Kurzem mit dem Huawei MateBook 16s das bislang schnellste MateBook der Chinesen bei uns im Testlabor hatten, folgt nun ein Test des etwas abgespeckten MateBook D 16. Dieses geht ohne den Touchscreen, mit etwas weniger Speicher, einem schwächeren Akku und einer... [mehr]

  • Huawei MateBook 16s: Das bisher schnellste MateBook im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_16S_I7_REVIEW

    Dass Huawei nicht nur hochwertige Smartphones bauen kann, sondern auch attraktive Laptops, das hat der chinesische Hersteller in der Vergangenheit bereits mehrfach bewiesen. Ende Juni legte man mit dem Huawei MateBook 16s schließlich nach und präsentierte sein bislang schnellstes Matebook.... [mehr]

  • Razer Blade 14 im Test: Ein schneller Gaming-Bolide mit 14 Zoll und Ryzen 6000

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_14_2022

    Das Razer Blade 14 ist ein kompakter Gaming-Bolide mit einiges an Rechenpower. Im schlanken 14-Zoll-Format stecken ein AMD Ryzen 9 6900HX, 16 GB DDR5-Arbeitsspeicher und eine schnelle M.2-SSD mit 1 TB Speicherplatz. Eine dedizierte Grafiklösung in Form einer GeForce RTX 30 stellt sogar die neusten... [mehr]