1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Schenker VIA 14: Neues Magnesium-Ultrabook mit Tiger-Lake-CPU

Schenker VIA 14: Neues Magnesium-Ultrabook mit Tiger-Lake-CPU

Veröffentlicht am: von

schenker-via-14Passend zur heutigen Vorstellung der neuen Tiger-Lake-Prozessoren hat Schenker Technologies am Mittwochabend das VIA 14 neu aufgelegt. Der Einsatz der neuen Ultrabook-CPUs bringt auch funktionelle Änderungen wie eine neue Massenspeicheranbindung über PCI-Express 4.0, Thunderbolt 4 oder ein optionales LTE-Modem sowie weiter gesteigerte Akku-Laufzeiten von bis zu 14 Stunden beim Surfen im Internet mit sich.

Mit Abmessungen von 322 x 216,8 x 16,5 mm und einem Gewicht von gerade einmal 1,1 kg erweist sich das die neue L20-Modellgeneration des Schenker VIA 14 weiterhin als ein äußerst kompaktes und portables Ultrabook, das sogar nach dem Militärstandard MIL-STD-810 spezifiziert ist und damit eine hohe Widerstandsfähigkeit dank Leichtbau-Magnesiumgehäuse bieten soll.

Das eigentliche Highlight steckt unter der Haube, denn die Leipziger satteln pünktlich zum Release der elften Core-Generation auf die neuen Tiger-Lake-Prozessoren mit integrierter Xe-Grafikeinheit um. Zu Beginn steht das Schenker VIA 14 in seiner leistungsstärksten Ausstattungsvariante mit einem Intel Core i7-1165G7 zur Verfügung. Zu einem späteren Zeitpunkt soll ein günstigerer Ableger mit Intel Core i5-1135G7 folgen. Beide bieten vier Willow-Cove-Kerne mit acht Threads und sortieren sich in der sparsamen 15-W-TDP-Klasse ein. Die integrierte Xe-Grafik bietet mit bis zu 96 Execution-Units nun 768 Kerne an, wohingegen die Vorgängergeneration noch mit maximal 64 EUs bestückt wurde und die neue Generation somit abermals einen ordentlichen Leistungssprung mit sich bringt. 

Dazu gibt es bis zu 40 GB DDR4-Arbeitsspeicher und Platz für bis zu zwei schnelle M.2-SSDs, wobei man bei Schenker Technologies als Build-to-Order-Anbieter auf zahlreiche unterschiedliche Konfigurations-Möglichkeiten zurückgreifen kann. Beide M.2-Steckplätze werden mit jeweils vier Lanes und PCI-Express 4.0 angebunden, was die Datenübertragungsrate im Vergleich zum Vorgänger weiter erhöht.

Verbesserte Ausstattung, mehr Akku

Die neue Plattform bringt außerdem zahlreiche verbesserte Ausstattungsmerkmale mit sich, darunter einen HDMI-2.0b-Ausgang, einen 8K-fähigen DisplayPort-1.4b-Anschluss oder einen USB-Typ-C-Port mit Thunderbolt-4-Technik und Power Delivery. Zwei weitere USB-3.2-Schnittstellen nach Typ-A sowie ein integrierter microSD-Kartenleser und die üblichen Audioanschlüsse runden das Gesamtpaket weiter ab. Drahtlos wird per WiFi 6E mit 6-GHz-Technik und Bluetooth kommuniziert, optional bietet Schenker Technologies sogar ein LTE-Modem an. 

Für unterwegs ist ein 73 Wh starker Akku verbaut, der beim Surfen im Internet eine Laufzeit von bis zu 14 Stunden ermöglichen soll und dank Schnelllade-Technik bereits nach einer Ladezeit von 90 Minuten wieder einen 90-prozentigen Füllstand aufweist. Der IPS-Bildschirm mit seinen 14 Zoll und einer FullHD-Auflösung soll Helligkeitswerte von bis zu 300 cd/m² erreichen und den sRGB-Farbraum zu 98 % abdecken, womit sich das Display auch für professionelle Anwender eignet. Die weiteren Ausstattungsmerkmale des Schenker VIA 14 umfassen eine Windows-Hello-kompatible HD-Webcam, ein Microsoft-Precision-Touchpad und eine Chiclet-Tastatur mit mehrstufig regelbarer, weißer LED-Hintergrundbeleuchtung.

Das Schenker VIA 14 wird voraussichtlich ab Ende September zu einem Einstiegspreis mit gesenkter Umsatzsteuer in Höhe von 1.246,75 Euro frei konfigurierbar über dem bestware.com-Shop erhältlich sein. Die Basiskonfiguration umfasst zunächst einen Intel Core i7-1165G7, 8 GB DDR4-RAM und eine 250 GB große Samsung SSD 860 Evo. Zusätzlich wird man verschiedene Festkonfigurationen über Notebooksbilliger.de, Alternate, Cyberport und viele weitere Onlineshops anbieten.

Notebook mit 28-W-CPU geplant

Doch damit nicht genug: Schenker plant außerdem ein nicht näher benanntes Notebook mit 28-W-CPU auf Tiger-Lake-Basis und dedizierter NVIDIA-Grafikkarte. Nähere Details hierzu sollen bald folgen.

Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Dell verkauft Alienware m15 R5 mit beschnittener GeForce RTX 3070 (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL

    Wie bekannt geworden ist, hat der Dell damit begonnen seinen Premium Gaming-Laptop Alienware m15 R5 mit einer beschnittenen Form der GeForce RTX 3070 auszuliefern. Unter anderem verfügt diese nur über 4.608 Shadereinheiten. Normalerweise besitzt die GeForce RTX 3070 insgesamt 5.120... [mehr]

  • Gigabyte AORUS 15P YD im Test: Sehr gute Modellpflege

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AORUS_15P_YD_REVIEW-TEASER

    Nachdem Gigabyte zu Beginn des Jahres mit dem AORUS 15P XC ein durchaus schlankes und kompaktes Gaming-Gerät präsentierte, betrieb man zuletzt wieder nur einfache Modellpflege und die Umstellung auf die Tiger-Lake-H-Prozessoren der 11. Core-Generation. Sie bietet unter anderem neue... [mehr]

  • Für jeden Spieler etwas dabei: Gaming-Notebooks von MSI

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GAMING_2021

    Advertorial / Anzeige: Gaming-Notebooks sind attraktiver denn je – nicht nur weil sie derzeit aufgrund einer besseren Verfügbarkeit der aktuellen High-End-Grafikchips eine gute Alternative zum Desktop darstellen, sondern auch, weil es inzwischen für jeden Anwendungsbereich das passende Gerät... [mehr]

  • Aldi präsentiert das Education-Notebook AKOYA E11202 von Medion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI

    Der Lebensmitteldiscounter Aldi bietet einen Medion-Laptop speziell für das digitale Lernen an. Insbesondere für das Homeschooling mussten Familien neue Hardware anschaffen und diesen Bedarf will man nun im Vorfeld einer eventuellen weiteren Welle decken. Das 11,6 Zoll große Education Notebook... [mehr]

  • Nächstes Notebook mit RX 6000M erhältlich: Das ASUS ROG Strix G15 Advantage

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_G15_ADVANTAGE_G513

    Nachdem AMD vor nicht ganz zwei Wochen seine mobilen Grafikchips der Radeon-RX-6000M-Familie angekündigt hatte und MSI wenig später als einer der ersten Hersteller überhaupt, entsprechende Geräte ankündigte, gab nun auch ASUS die Verfügbarkeit seines ROG Strix G15 Advantage bekannt. Dieses... [mehr]

  • MSI Alpha und Delta: Neue Gaming-Laptops mit AMD Ryzen und RX 6000M

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_APLPHA_15

    Nachdem AMD in der letzten Woche seine mobilen Grafikchips der Radeon-RX-6000M-Familie ankündigte und damit endlich auch wieder im Gaming-Segment zu NVIDIA aufschließen will, hat MSI nun als einer der ersten Hersteller überhaupt passende Ableger vorgestellt. Sowohl das MSI Alpha 15/17 wie auch... [mehr]