> > > > Akku: Apple ruft MacBook Pro (2015 bis 2017) mit 15 Zoll zurück

Akku: Apple ruft MacBook Pro (2015 bis 2017) mit 15 Zoll zurück

Veröffentlicht am: von

macbookair2018Wer ein MacBook Pro mit 15 Zoll besitzt und das mobile Gerät zwischen 2015 und 2017 gekauft hat, sollte sich aufgrund einer Rückrufaktion mit Apple in Verbindung setzen. Das kalifornische Unternehmen hat ein Reparaturprogramm für den verbauten Akku gestartet, da dieser in Brand geraten könnte. Um zu überprüfen, ob das eigene Gerät von diesem Defekt betroffen ist, muss lediglich die Seriennummer auf der Webseite für die Statusabfrage bei Apple eingegeben werden.

Sollte das Ergebnis positiv sein, empfiehlt Apple das MacBook Pro nicht mehr zu nutzen. Die Gefahr, dass der Akku in Brand geraten könnte und es somit zu Verletzungen des Nutzers kommt, sei zu groß. Allerdings bedeutet dies gleichzeitig, dass eine Reparatur vorgenommen werden muss und diese könnte teilweise mehrere Wochen dauern. Je nach Auslastung der Reparaturbetriebe und Verfügbarkeit der Ersatzteile könnte es zu größeren Verzögerungen kommen.

Für die Reparatur können Kunden sowohl einen autorisierten Apple-Service-Provider kontaktieren als auch einen Termin in einem Apple-Store machen. Die Servicearbeiten gibt Apple mit einer Zeitspanne von 2 bis 3 Wochen an. Zudem sollte vor der Abgabe des Gerätes ein Backup gemacht werden, um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden. 

Kosten kommen auf betroffene Nutzer nicht zu, allerdings bleibt auch unklar ob Apple in der Reparaturzeit ein Ersatzgerät zur Verfügung stellt.