> > > > Apple-Store tauscht Butterfly-Tastaturen direkt im Laden

Apple-Store tauscht Butterfly-Tastaturen direkt im Laden

Veröffentlicht am: von

apple-logoDer US-amerikanische Smartphone-Hersteller Apple hatte bereits in der Vergangenheit ein Reparaturprogramm für seine Butterfly-Tastaturen eingeführt. Durch besagtes Reparaturprogramm lassen sich MacBook- und MacBook-Pro-Modelle mit Butterfly-Tastaturen der ersten und zweiten Generation auch außerhalb der Garantiezeit kostenlos reparieren, sogar ein Komplettaustausch von Tastaturen ist möglich. Da dies in der Regel allerdings recht langwierig ist, da die betroffen Geräte erst in ein Reparaturzentrum geschickt werden müssen und dann wieder zurück zum Kunden, hat der iPhone-Konzern diesen Prozess nun optimiert.

In Zukunft sollen Apple-Store-Mitarbeiter in der Lage sein, besagte Tastatur vor Ort auszutauschen und somit die Wartezeit auf einen Tag zu reduzieren. Allerdings gilt es, die Wartezeit im Laden selbst nicht außer Acht zu lassen. Diese lässt sich jedoch im Vorfeld erfragen. Obwohl Apple seinen Kunden mit der Einführung der dritten Generation der Butterfly-Tastatur versprach, die Fehler der ersten und zweiten Generation behoben zu haben, tauchten bereits kurze Zeit später auch hier Beschwerden von Nutzern im Internet auf. Sie kritisierten, dass auch die Butterfly-Tastaturen der dritten Generation unter dem Symptom von klemmenden Tasten leiden. Auch wenn Apple einräumte, dass es bei einigen Nutzern zu Problemen kommen kann, soll die Mehrheit der User keinerlei Probleme mit der dritten Generation der Tastatur haben. Aus diesem Grund gibt es bis heute kein kostenloses Austauschprogramm für Butterfly-Tastaturen der dritten Generation.

Ob Apple hier in Zukunft noch nachbessern wird, ist ungewiss. Allerdings ist davon auszugehen, dass Apple nicht mehr darüber hinwegsehen kann, sobald der öffentliche Druck durch eine Vielzahl von Meldungen steigen wird. Allerdings dürfte die dritte Generation derzeit noch bei den meisten Nutzern tadellos funktionieren. Wie dies allerdings in einem Jahr aussehen wird, bleibt abzuwarten.

Social Links

Kommentare (2)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MSI Prestige 15 im Test: Mit Comet Lake U und Max-Q zum Kreativ-Liebling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_PRESTIGE_15_REVIEW-TEASER

    Das MSI Prestige 15 kombiniert einen Ultrabook-Prozessor der Comet-Lake-Generation mit einer Turing-Grafikkarte der Max-Q-Reihe und macht so Jagd auf die anspruchsvollen Content-Ersteller, die auch von unterwegs aus auf eine hohe Rechenleistung zugreifen wollen. Dazu kommen eine schnelle NVMe-SSD,... [mehr]

  • Razer Blade 15 Studio Edition im Test: Ein Luxus-Gerät mit Quadro-GPU für...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STUDIO_REVIEW-TEASER

    Pünktlich zum Start des neuen Studio-Programms von NVIDIA schickte Razer seine Studio Edition des Blade 15 ins Rennen um die Käufergunst der Kreativ-Köpfe. Auch wenn eine Quadro-Grafikkarte dafür gar nicht notwendig gewesen wäre, kann der 15-Zöller damit aufwarten und richtet sich somit... [mehr]

  • Das MSI Creator 17 ist das erste Notebook mit Mini-LED-Display

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_2019

    Bereits im Vorfeld der anstehenden CES 2020 im Januar hat MSI mit dem Creator 17 ein neues Notebook in Aussicht gestellt. Während der Messe wird man das Gerät erstmals der Öffentlichkeit präsentieren, hat jedoch schon jetzt einige Details dazu veröffentlicht. Demnach wird das MSI Creator 17... [mehr]

  • Gewinne ein Acer Aspire 5!

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_RYZEN_REVIEW-TEASER

    Das neue Acer Aspire 5 hatten wir bereits vor ein paar Wochen im Test – das mit einem Preis-Leistungs-Award ausgezeichnete Notebook können unsere Leser jetzt gewinnen. Dank eines schnellen AMD Ryzen 5 3500U wird der kommende Besitzer des Notebooks viel Spaß mit seinem neuen Gerät... [mehr]

  • Mini-Laptop mit i7-Prozessor und 16 GB an Arbeitsspeicher vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HARDWARELUXX

    Mit dem OneMix 3S Yoga stellt der Hersteller XAMMUE der Öffentlichkeit ein Netbook mit einem 8,4-Zoll-IPS-Display vor. Besagter Touchscreen verfügt über eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln bei einer Ratio von 16:10. Des Weiteren lässt sich der Mini-Laptop mit einem Intel Core-m3- oder mit... [mehr]

  • Gigabyte möchte mit „Long Life“-Technologie OLED-Display schützen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_LOGO

    OLED-Display bieten gegenüber herkömmlichen Bildschirmen mit der LCD-Technik viele Vorteile. Doch wie so oft im Leben, gibt es auch bei OLEDs zwei Seiten der Medaille. Denn diese können bei einem statischen Bildinhalt mit der Zeit einbrennen. Obwohl das Display dann einen anderen Inhalt... [mehr]