> > > > Neuauflage: Xiaomi stattet Notebook Mi Air mit Quadcore-CPU und MX 150 aus

Neuauflage: Xiaomi stattet Notebook Mi Air mit Quadcore-CPU und MX 150 aus

Veröffentlicht am: von

xiaomi logoXiaomi hat sein Notebook Mi Air aktualisiert. Der Hersteller spendiert dem mobilen Gerät frische Hardware, womit die Leistung des Geräts ansteigen soll. Am Gehäuse hat man im Vergleich zur Version von 2016 nichts verändert. Auch das Display bleibt mit seinen 13,3 Zoll und der Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten unverändert. 

Beim Prozessor gereift man zukünftig auf die 8. Generation der Core-CPUs von Intel zurück. Damit stehen dem Nutzer vier statt der bisherigen zwei Rechenkerne zur Verfügung. Der Käufer wird die Wahl zwischen dem Core i7-8550U und dem Core i5-8250U haben. Laut Xiaomi soll durch den Einsatz von Kaby Lake Refresh die Leistung um Vergleich zum Vorgänger um bis zu 40 % höher ausfallen. Der verbaute Prozessor wird zudem von 8 GB DDR4-Speicher unterstützt.

Bei der Grafikkarte gibt es ebenfalls eine Veränderung. Hier setzt das Mi Air auf die NVIDIA GeForce MX 150. Der Grafikbeschleuniger ist mit 2 GB Videospeicher ausgestattet und löst die GeForce 940MX des Vorgängers ab. Hier spricht der Hersteller von einem Leistungsplus von bis zu 60 %.

Um die internen Daten kümmert sich eine M.2-SSD mit 256 GB Kapazität. Die Speicherkapazität kann vom Käufer zusätzlich noch aufgerüstet werden. Allerdings muss dafür selbst Hand angelegt werden, um den zweiten verfügbaren M.2-Port mit einer entsprechenden SSD zu bestücken.  

Der Akku des Mi Air wird auf 40 Ah beziffert, womit eine Laufzeit von bis zu 7:30 Stunden möglich sein soll. Aufgeladen wird über eine USB-Type-C-Schnittstelle. Außerdem stehen zwei Mal USB-3.0 sowie HDMI als Anschlüsse bereit.  

Das Xiaomi Mi Air kostet mit dem i5-8250U umgerechnet rund 700 Euro. Für das Modell mit dem i7-8550U werden hingegen rund 900 Euro fällig. 

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar225310_1.gif
Registriert seit: 27.07.2015
Hannover
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1324
Ist schon ganz nett für den Preis ...
#2
Registriert seit: 14.02.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 292
Habe das Xiaomi Air 12 seit Oktober 2016 und muss sagen, einfach ein super Teil. Verarbeitung, Display, Touchpad, Lautsprecher - alles top. Die Tastatur ist vom Druckpunkt auch super, allerdings hat man hier ein englisches Layout, was man vorher wissen sollte.
#3
Registriert seit: 11.09.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
sobald das dingen nen qwertz-layout hat, wirds gekauft. vorher isses leider nichts wert.
#4
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1471
schade dass jetzt eine grafikkarte drinnen ist... machts uninteressant für mich weil schlechtere laufzeit

xiaomi ist aber beste
#5
Registriert seit: 05.01.2003
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 524
Die gesteigerte allgemeine Leistung macht die schlechtere Laufzeit mehr als wett. Lässt sich doch alles drosseln.

Und das Tastenlayout kann man doch einstellen. Klar, wenn man immer drauf gucken muss, ist es schlecht.
#6
Registriert seit: 07.10.2014

Gefreiter
Beiträge: 63
Es gibt ja auch Klebesets mit denen man sich ein deutsches Layout kleben kann. Ist vieleicht nicht ganz so hübsch, aber wenn man sich damit nen haufen Schotter sparen kann vieleicht doch lohnenswert.
#7
Registriert seit: 08.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2485
Zitat Chasaai;26111628
schade dass jetzt eine grafikkarte drinnen ist... machts uninteressant für mich weil schlechtere laufzeit

xiaomi ist aber beste


Sollte man die GPU nicht einfach deaktivieren können? BIOS/Geräte-Manager
#8
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1471
Ganz aus geht sowas meistens nie und beim laptop zählt jedes Watt.
Die mehrleistung der graka kann ich auch gar nicht gebrauchen. Es gibt ja auch das pro, warum das air eine grafikkarte braucht weiß man nicht...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG Neo 15: Kompakter Gaming-Bolide mit neuem Barebone und nur wenigen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_XMG_NEO15-TEASER

Die Jagd nach dem besten Kompakt-Notebook für Spieler geht in die nächste Runde. Nach dem MSI GS65 Stealth Thin, dem Gigabyte Aero 15X v8 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 will es mit dem XMG Neo 15 auch Schenker Technologies wissen und wechselt dafür sogar den Hersteller seines... [mehr]

Überhitzende VRMs ebenfalls an Drosselung des Core i9 im MacBook Pro schuld...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Mit der Aktualisierung des MacBook Pro führte Apple eine Variante mit dem Sechskernprozessor Core i9-8950HK ein. Doch je nach Anwendung und Dauer der Last berichten die ersten Nutzer und Tester von einer starken Drosselung des Taktes, so dass so manche Rechenaufgabe sogar langsamer als auf... [mehr]

Gigabyte Sabre 17-W8 im Test: Attraktives Gaming-Notebook mit Grafik-Drosselung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_SABRE17_W8-TEASER

Neben den absoluten High-End-Notebooks wie dem AORUS X9 DT oder den schlichten, edlen Langläufern der Aero-15-Familie hat Gigabyte in den letzten Wochen und Monaten natürlich auch wieder die Spieler mit kleinerem Geldbeutel bedacht und seine Sabre-Reihe einem Update unterzogen. Mit... [mehr]

Surface Go: Microsoft greift das iPad an (2. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_GO

Microsofts Antwort auf iPad und Chromebook heißt Surface Go. Nachdem erste Gerüchte bereits vor einigen Wochen aufkamen, wurde das neue Mitglied der Surface-Familie etwas früher als erwartet in der vergangenen Nacht offiziell vorgestellt. Überraschungen gibt es nicht, sieht man einmal von der... [mehr]

Gigabyte Aero 15 im Doppelpack: Edle und kompakte Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_DOPPELPACK_TEASER

Wenn es um leistungsfähige Spielenotebooks geht, die mit ihren schlanken Abmessungen und einer edlen Optik auch mal als Arbeitsgerät für unterwegs herhalten sollen, dann ist das Gigabyte Aero 15X v8 derzeit eines unserer Favoriten. Über die heißen Sommertage hat man uns zwei... [mehr]

Kompakter und leichter: Das SCHENKER SLIM 14 neu aufgelegt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_SLIM_14_M18

Schenker Technologies hat dem SLIM 14 eine grundlegende Überarbeitung unterzogen. Das gaben die Leipziger am Donnerstag per Pressemitteilung bekannt. Gegenüber dem Vorgängermodell wird die neue M18-Variante deutlich kompakter, bekommt aber auch einen besonders dünnen Bildschirmrahmen... [mehr]