> > > > Lenovo Yoga 910 minimiert den Displayrand

Lenovo Yoga 910 minimiert den Displayrand

Veröffentlicht am: von

lenovo yoga910 teaser 1Lenovo hat auf seinem großen Launch-Event im Rahmen der IFA nicht nur das neue YogaBook vorgestellt, sondern mit dem Lenovo Yoga 910 auch ein neues Top-Modell der Produktlinie präsentiert.

Gegenüber dem direkten Vorgänger Yoga 900 ist sicherlich das neue Display der größte Unterschied. Wie es Dell seit geraumer Zeit bei seiner XPS-Linie tut, nutzt nun auch Lenovo ein Display mit einem extrem schmalen Rahmen, was das ansonsten ähnliche Design deutlich moderner wirken lässt. Lenovo setzt beim Yoga 910 auf ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium, das im Rahmen der Hands-on-Möglichkeiten einen sehr hochwertigen Eindruck hinterließ. Der Eye-Catcher der Yoga 910 ist aber natürlich erneut das Lenovo-typische Scharnier, das ein Rotieren des Displays erlaubt. Mit einem Gewicht von knapp 1,4 kg ist das Yoga 910 aber sogar etwas schwerer als der direkte Vorgänger, was aber mit dem verbauten Display zusammenhängt. Auf Seiten der Anschlüsse gibt es nun auch einen USB 3.1 Typ-C-Port, ein klassisches Typ-A-Pendant bleibt aber weiterhin bestehen. Drahtlos gibt sich das Convertible-Notebook mit ac-WLAN und Bluetooth 4.1 zeitgemäß.

Die Display-Diagonale wächst auf 13,9 Zoll an, Lenovo verkleinert also nicht das Gehäuse, sondern verbaut dank des schmaleren Rahmens lieber ein größeres Display. Je nach Ausstattungsvariante steht ein IPS-Panel mit der 4K- oder der Full-HD-Auflösung zur Verfügung. Touch-Fähigkeiten sind natürlich ebenfalls mit von der Partie.

Keine größeren Überraschungen gibt es unter der Haube des Lenovo Yoga 910. Natürlich kommt Intels neue Kaby-Lake-Generation zum Einsatz, im Maximal-Ausbau wird es wenig überraschend ein Core i7 sein. Darüber hinaus gibt es maximal 16 GB an RAM und eine 1 TB fassende SSD, die via PCIe angebunden wird.

Das Lenovo Yoga 910 wird im Herbst in den Handel kommen und ab einem Preis von 1.500 Euro zu haben sein.

Bereits Acer und ASUS haben mit dem Spin 7 bzw. dem Zenbook 3 auf der IFA ihre neuen bzw. aktualisierten Notebooks gezeigt, der Launch der siebten Core-Generation von Intel sorgt hier in jedem Fall für frischen Wind auf dem Markt. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3672
Was habt ihr in der Schule getrieben?
Entweder ich verzicht3 oder ich verzichte nicht.
#2
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 926
Ja, die können auch kleine Tode sterben oder nur ein bißchen schwanger sein.... :asthanos:
#3
Registriert seit: 24.09.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 151
Bei der Überschrift könnte man denken Lenovo hat ein unendlich großes Display entwickelt.
Liebe Autoren, jedes Display hat einen Rand, nämlich da wo das Material, aus welchem das Display besteht endet , es wird nie randlose Displays geben.
#4
customavatars/avatar85369_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 768
Ein Bericht über das neue Yoga Book wäre wohl interessantere News gewesen - geiles Konzept.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]