> > > > Lenovo Yoga 910 minimiert den Displayrand

Lenovo Yoga 910 minimiert den Displayrand

Veröffentlicht am: von

lenovo yoga910 teaser 1Lenovo hat auf seinem großen Launch-Event im Rahmen der IFA nicht nur das neue YogaBook vorgestellt, sondern mit dem Lenovo Yoga 910 auch ein neues Top-Modell der Produktlinie präsentiert.

Gegenüber dem direkten Vorgänger Yoga 900 ist sicherlich das neue Display der größte Unterschied. Wie es Dell seit geraumer Zeit bei seiner XPS-Linie tut, nutzt nun auch Lenovo ein Display mit einem extrem schmalen Rahmen, was das ansonsten ähnliche Design deutlich moderner wirken lässt. Lenovo setzt beim Yoga 910 auf ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium, das im Rahmen der Hands-on-Möglichkeiten einen sehr hochwertigen Eindruck hinterließ. Der Eye-Catcher der Yoga 910 ist aber natürlich erneut das Lenovo-typische Scharnier, das ein Rotieren des Displays erlaubt. Mit einem Gewicht von knapp 1,4 kg ist das Yoga 910 aber sogar etwas schwerer als der direkte Vorgänger, was aber mit dem verbauten Display zusammenhängt. Auf Seiten der Anschlüsse gibt es nun auch einen USB 3.1 Typ-C-Port, ein klassisches Typ-A-Pendant bleibt aber weiterhin bestehen. Drahtlos gibt sich das Convertible-Notebook mit ac-WLAN und Bluetooth 4.1 zeitgemäß.

Die Display-Diagonale wächst auf 13,9 Zoll an, Lenovo verkleinert also nicht das Gehäuse, sondern verbaut dank des schmaleren Rahmens lieber ein größeres Display. Je nach Ausstattungsvariante steht ein IPS-Panel mit der 4K- oder der Full-HD-Auflösung zur Verfügung. Touch-Fähigkeiten sind natürlich ebenfalls mit von der Partie.

Keine größeren Überraschungen gibt es unter der Haube des Lenovo Yoga 910. Natürlich kommt Intels neue Kaby-Lake-Generation zum Einsatz, im Maximal-Ausbau wird es wenig überraschend ein Core i7 sein. Darüber hinaus gibt es maximal 16 GB an RAM und eine 1 TB fassende SSD, die via PCIe angebunden wird.

Das Lenovo Yoga 910 wird im Herbst in den Handel kommen und ab einem Preis von 1.500 Euro zu haben sein.

Bereits Acer und ASUS haben mit dem Spin 7 bzw. dem Zenbook 3 auf der IFA ihre neuen bzw. aktualisierten Notebooks gezeigt, der Launch der siebten Core-Generation von Intel sorgt hier in jedem Fall für frischen Wind auf dem Markt. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3699
Was habt ihr in der Schule getrieben?
Entweder ich verzicht3 oder ich verzichte nicht.
#2
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 927
Ja, die können auch kleine Tode sterben oder nur ein bißchen schwanger sein.... :asthanos:
#3
Registriert seit: 24.09.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 181
Bei der Überschrift könnte man denken Lenovo hat ein unendlich großes Display entwickelt.
Liebe Autoren, jedes Display hat einen Rand, nämlich da wo das Material, aus welchem das Display besteht endet , es wird nie randlose Displays geben.
#4
customavatars/avatar85369_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 782
Ein Bericht über das neue Yoga Book wäre wohl interessantere News gewesen - geiles Konzept.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]