> > > > Nachtest Dell XPS 13 (9350): Bessere Laufzeiten nach BIOS-Update

Nachtest Dell XPS 13 (9350): Bessere Laufzeiten nach BIOS-Update

Veröffentlicht am: von

dell xps 13Das überarbeitete XPS 13 konnte Ende November im Test in weiten Teilen überzeugen und erhielt am Ende deshalb eine klare Empfehlung. Nur ein Punkt sorgte für Stirnrunzeln. Denn trotz sparsamerer Komponenten fielen die Laufzeiten teils deutlich schlechter als beim Vorgänger aus. Eine Woche später reichte Dell dann die Erklärung nach: Ein Fehler im BIOS respektive UEFI sorge dafür, dass der Skylake-Prozessor die tieferen C-States nicht erreiche und damit weniger effizient als gewollt arbeite. Inzwischen hat das Unternehmen gleich zwei Software-Updates bereitgestellt, weshalb wir das XPS 13 (9350) einem Nachtest unterzogen haben.

Da es sich um exakt das selbe Testmuster wie bei der ersten Betrachtung handelte, sind die Werte problemlos vergleichbar. Der einzige Unterschied: Kam beim ersten Mal nach UEFI-Version 1.1.5 zum Einsatz, war es nun die fehlerbereinigte Fassung 1.1.7. Die von Dell versprochene deutliche Verbesserung konnte damit tatsächlich ermittelt werden.

Hielt der Akku im ersten Test bei geringer Last (Battery Eater Reader’s Test) noch 8:53 h durch, waren es mit neuer Software 12:33 h – ein Plus von gut 40 %. Deutlich geringer fällt die Verbesserung hingegen bei mittlerer und hoher Last aus. In PCMark 8, der unterschiedliche Produktivszenarien simuliert, schafftet das XPS 13 (9350) mit altem UEFI je nach Testeinstellung 3:24 h bis 3:37 h. Mit Version 1.1.7 waren dann 3:57 h bis 4:05 h möglich; immerhin grob 15 % mehr. Dass es am Ende bei sehr hoher Last keine Steigerung gibt, verwundert nicht. Denn in solchen Fällen, die vom Battery Eater in der Classic-Einstellung simuliert werden, werden die C-States weitaus weniger häufig erreicht, der Fehler im alten UEFI machte sich damit auch kaum bemerkbar. Entsprechend blieb es bei der Nachmessung bei 2:10 h nach zunächst 2:15 h.

Für die individuelle Praxis, die von keiner Software und keinem Test nachgestellt werden kann, bedeutet dies vor allem eines: Bei gemischter Nutzung dürfte das Plus an Laufzeit bei gut zwei Stunden liegen, wer das Notebook fordert, bleibt hingegen beim alten Wert. Auswirkungen auf das Test-Fazit hat das neue UEFI nicht, einzig der Minuspunkt hinsichtlich der Laufzeiten entfällt durch das Update. Die aktualisierten Diagramme können im Test des XPS 13 (9350) eingesehen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows on ARM: Warum wir keinen Test veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_WINDOWS_ON_ARM

Extra eingerichtete Verkaufsflächen in großen Elektronikmärkten, Werbung und spezielle Bündelungen von Notebook und Datentarif bei der Deutschen Telekom: Seit dem offiziellen Verkaufsstart ist Windows on ARM in aller Munde. So hätte es zumindest sein können. Die Realität... [mehr]

Das neue XMG NEO 15 im ersten Hands-On

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Brandneuer Sechskern-Prozessor, potente Pascal-Grafik und massig SSD- und HDD-Speicher mit schnellem Display und mechanischer Tastatur sowie zahlreichen weiteren interessanten Features, die speziell auf den Gamer zugeschnitten wurden, möchte Schenker Technologies in einem äußerst kompakten und... [mehr]

MSI GE73 8RF Raider RGB im Test: Coffee Lake H trifft RGB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE73_8RF_RGB_RAIDER_TEST-TEASER

Die Einführung der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren von Intel nahmen viele Notebook-Hersteller zum Anlass, um ihren bestehenden Produktfamilien ein kleines Update zu verpassen. Während die einen lediglich Prozessor und Mainboard austauschten, nahmen andere Hersteller weitere Änderungen vor.... [mehr]

AORUS X9 DT: Ein Düsentrieb mit High-End-Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_X9_DT_REVIEW

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren und schlichteren Gaming-Notebooks geht, haben die großen Desktop-Replacement-Systeme für den stationären Heimeinsatz längst nicht ausgedient, schließlich setzen sie in Sachen Hardware, Display-Größe und Ausstattung noch einmal... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX550GD mit Core i9 und GTX 1050

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS stattet das ZenBook 15 Pro mit neuer Hardware aus. Das Modell wird künftig auch von einem Intel Core i9 befeuert werden. Die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren zeichnen sich einerseits durch einen niedrigeren Energieverbrauch aus und sollen dabei trotzdem mehr Leistung als die Vorgängermodelle... [mehr]

XMG NEO 15: Schlanker Gaming-Laptop mit mechanischer Tastatur

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Nach dem Gigabyte Aero 15X-v8 oder dem MSI GS65 Stealth Thin und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus M bereitet auch der Leipziger Built-to-Order Anbieter Schenker Technologies ein entsprechend schlankes Gaming-Notebook auf Basis der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren vor. Dieses verfügt über... [mehr]